Test: Dynamikumfang: Internes 10 Bit V-Log mit der Panasonic S1 - neue Referenz?

23.07.2019 von Rob



Wir haben uns den Dynamikumfang der Vollformat Panasonic S1 im Verbund mit der internen 10 Bit V-Log Aufnahme angeschaut und auch mit dem 8 Bit Flat Profil verglichen. Die spannende Frage für uns lautet hierbei: Wie gut ist die interne 10 Bit V-Log Aufnahme der Panasonic S1 und haben wir es hier mit einer neuen Referenz in Sachen Dynamik zu tun?

!

Seit diesem Monat stellt Panasonic für seine spiegellose Vollformatkamera S1 das 10 Bit V-Log Update zur Verfügung (in einer Einführungsphase bis zum 30.09. 2019 ist es zum freien Download verfügbar - danach soll es regulär 199,- Euro kosten).

Wir haben erste Testaufnahmen mit dem internen 10 Bit V-Log anhand von Blendenreihen unter kontrollierten Lichtbedingungen angefertigt, um einen ersten Eindruck des Dynamikumfangs (genauer: Belichtungsspielraums) der Panasonic S1 zu erhalten - und der ist in der Tat beachtlich - doch der Reihe nach:

Internes 10 Bit V-Log

Unsere Blendenreihen im slashCAM Testlabor mit der Panasonic S1 haben wir in 4K UHD mit 25 fps in 10 Bit V-Log mit 150 Mbit/s intern in H.264 und mit ISO 640 aufgenommen. Als Objektiv kam das neue, lichtstarke Lumix S Pro 50mm f/1,4 L-Mount zum Einsatz.

 10 Bit V-Log PanasonicS1 - für 100% auf Bild klicken
10 Bit V-Log PanasonicS1 - für 100% auf Bild klicken

Zurück auf neutral wurde in DaVinci Resolve Studio 16 inkl. offizieller Panasonic V-Log LUT korrigiert.

Bereits auf den ersten Blick fällt der vergleichsweise hohe noch nutzbare Dynamikumfang auf. Dieser macht sich vor allem im Grenzbereich bei Minus 4 / Minus 5 beim guten Rauschverhalten bemerkbar. Fixed Pattern Noise ist nicht zu sehen und die Minus 4 zeichnet sich durch angenehm an analoges Korn erinnerndes Rauschen aus, das für uns im Gegensatz zu digitalen Artefakten im Zweifelsfall noch nutzbar bleibt.

Die Farbkonsistenz über die Blendenreihen bewegt sich ebenfalls auf gutem Niveau - wer noch mehr Zeit in die Farbkorrektur steckt, kann hier mehr rausholen. Bemerkenswert empfinden wir die gute Farbwiedergabe bei der Unterbelichtung.

Einen weiteren Hinweis, wie performant das interne 10 Bit Log Material der Panasonic S1 sich gestaltet, erhält man im Vergleich mit dem 8 Bit Flat Profil der S1.

Internes 8 Bit Flat vs 10 Bit V-Log

Der besseren Vergleichbarkeit halber haben wir beide Blendenreihen nach ETTR sortiert, womit sich beide Aufnahmen ab Nr. 5 eindeutig im Clipping befinden.

 Panasonic S1 10 Bit V-Log vs 8 Bit Flat - für 100% auf Bild klicken
Panasonic S1 10 Bit V-Log vs 8 Bit Flat - für 100% auf Bild klicken

Schön ist hier zu sehen, wie das 8 Bit Flat Material bereits ab Minus 2 / Minus 3 nicht mehr mit dem 10 Bit Material mithalten kann. Hier setzen bereits größere monochrome Farbflächen ein, die farbliche Abstufung löst sich auf und ist bei Minus 4 / Minus 5 quasi nicht mehr existent.

Das 10 Bit Material stellt hingegen deutlich mehr Farbkonsistenz zu Verfügung und auch das Rauschverhalten ist um Längen besser als bei 8 Bit.

Fazit

Das interne 10 Bit V-Log Material der Panasonic S1 beeindruckt mit dem besten Dynamikumfang (unser zugegeben noch jungen Dynamik-Kamera-Serie) den wir bis dato auf slashCAM gesehen haben. Vor allem Farbkonsistenz und Rauschverhalten im Grenzbereich wissen zu überzeugen.

Noch ist es etwas früh um hier von Referenz zu sprechen (dafür fehlen noch Ergebnisse von anderen Vollformat-Schwergewichten) aber die Panasonic S1 meldet hier schonmal deutlich den Anspruch auf die Dynamikkrone an und dürfte selbst so manch ausgewachsene S35 RAW Kamera beim nutzbaren Dynamikumfang in den Schatten stellen (auch herzu demnächst mehr) …

   

Kommentare

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

20.Oktober 2019 - 10:06 Uhr
RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones

19.Oktober 2019 - 09:36 Uhr
Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti

18.Oktober 2019 - 14:06 Uhr
Tokina stellt neu designtes Tokina ATX-i 11-16mm F2.8 CF Zoom für APS-C (S35) Kameras (Nikon F und Canon EF) vor

18.Oktober 2019 - 08:24 Uhr
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da



weitere News: