Tips: Sony PXW-FX9 - Bedienung: Die wichtigsten Kamera-Menüs erklärt und im Überblick

30.10.2019 von Rob



Wie stelle ich den FF 6K und FF 2K Sensoreadout bei der Sony FX9 ein und wo finde ich S35 4K und 2K bei der FX9? Wie stelle ich eine S-Log3 Aufnahme bei der Sony FX9 ein und wo sind die dazugehörigen Monitor-LUTs? Wo finde ich das neue S-Cinetone Profil und wo die Dual Base ISOs? Und was ist mit S-Log 2 passiert? Hier die wichtigsten Menüs und die dazugehörigen Kurzinfos zur neuen Vollformat Sony FX9 …

Sony PXW-FX9
Sony PXW-FX9

Wer mit der Sony FS7 vertraut ist, wird das zu Grunde liegende Menükonzept der FX9 schnell für seine Einstellungen nutzen können. Allerdings gibt es doch ein Paar wichtige Unterschiede und Ergänzungen und einige Punkte sind schlicht auch weggefallen.

Hier unsere Übersicht zu den wichtigsten Menüs der Sony FX9 inkl. kurzen Erläuterungen:

User: Base Setting, Rec Format, ISO/ GAIN, EI Focus, S&Q Motion

!

Die zentralen Einstellungen für die Videoaufnahme finden sich im User Meta-Menü der Sony FX9. Hier finden sich die beiden grundsätzlichen Betriebsmodi Custom und Cine EI (siehe hierzu auch weiter unten), die Sensorauslesung (Imager Scan Mode), die H, M,L ISO/Gain Belegungen uvm.

Shooting Mode: Custom und Cine EI

!

Wer mit der FS7 vertraut ist, kennt auch die beiden grundsätzlichen Betriebsmodi der Sony FX9: Custom und Cine EI. Im Custom Modus lassen sich diverse Bildprofile (wie auch die neue S-Cinetone Matrix) aufrufen. Im Cine EI Modus arbeitet die Sony FX9 im LOG-Modus. Intern wird dann vor allem in Sony S-Log3 aufgenommen. S-Log2 Gammas (und auch entsprechende LUTs) werden bei der Sony FX9 hingegen nicht mehr angeboten.

Imager Scan Mode: FF 6K, S35 4K, FF2K, S35 2K

!

Schnellen Zugriff auf die unterschiedlichen Sensorauslesungen erhält man im User Menü unter Rec Format / Imager Scan Mode. Hier stehen dann FF 6K, S35 4K, FF 2K und S35 2K zur Verfügung. Im Hinterkopf sollte man hierbei behalten, dass es sich hierbei um die Sensorauslesungen handelt und nicht die finalen Aufnahmeformate. Für Letztere stehen dezeit nur 4K (UHD) und HD zur Verfügung (siehe hierzu auch das Rec Format Menü)

Project:Rec Format: Frequency, Scan Mode, Codec, Video Format

!

Schön übersichtlich und gut zusammengefasst finden sich bei der Sony FX9 die wesentlich Aufnahmeparameter jetzt im „Rec Format“ Untermenü des übergeordneten Project-Menüs. Hier lassen sich zentral die Bildfrequenz, die Sensorauslesung, der Codec sowie das finale Aufnahmeformat (derzeit nur 4K UHD und 1080p) einstellen.

Paint: Matrix: Preset Select: BT 709, S-Cinetone, Standard, FL Light, BT 2020, Cinema

!

Wer die Sony FX9 im Custom Modus betreibt erhält Zugriff auf die diversen Bildprofil-Presets der Sony FX9 (Matrix). Hier lassen sich bekannte Bildprofile wie 709, Standard oder auch FL Light (für Fluorescent Lights mit hohem Grün-Anteil) auswählen aber auch neue Bildprofile wie beispielsweise das neue S-Cinetone Bildprofil, mit dem sich Sony vom „Sony-709 Look“ absetzen will. In das S-Cinetone Profil sollen auch Sony Venice ColorScience eingeflossen sein. Die Matrix Presets lassen sich (wie die wichtigsten Belichtungsparameter) auch extern mit dem klickbaren Kontrollrad aufrufen und im Sucherdisplay durchnavigieren.

Shooting: ISO/Gain/EI:ISO Gain H, M L

!

Die Belegung der drei (auch extern zugänglichen) ISO bzw. GAIN Stufen findet sich im übergeordneten Shooting Menü unter „ ISO/Gain/EI“. Wer in Gainstufen (dB) schaltet, darf sich über eine feinere Abstufung als bei ISOs freuen.

Shooting: ISO/Gain/EI: Base ISO

!

Die Sony FX9 verfügt über einen Dual Base ISO Sensor, der sich entsprechend mit zwei nativen ISOs betreiben lässt (ISO 800 und ISO 4000). Das entsprechend Menü findet sich im User Metamenü unter ISO/Gain/EI in „Base ISO“.

Focus:

!

Vermutlich ein Menü das bei der Sony FX9 ebenfalls zu den wichtigeren zählen dürfte ist das Focus Menü. Hier finden sich alle Einstellungen zur AF-Geschwindigkeit (1=langsam-7=schnell), Responsivität, Focus-Bereich und - von besonderer Bedeutung für die Sony FX9 - die Einstellungen für die Gesichtserkennung (s. a. nächstes Menü).

Focus: AF-Facedetection

!

Im FX9 Gesichtserkennungsmenü lässt sich - wie auch von anderen Kameras mit Face Detection bekannt - das Verhalten der Gesichtserkennung im Kontext des normalen AF einstellen. Wer auf einen normalen AF-Betrieb auch ohne Gesicht im Sucher wert legt, dürfte vor allem mit „Face Priority AF“ unterwegs sein.

User: S&Q Motion: Frame Rate

Höhere Bildraten finden sich im bekannten Sony S&Q Menü im User Metamenü. Derzeit liegt die maximale Bildrate der Sony FX9 bei 120fps wofür der Sensor im S35 Crop in HD (2K) ausgelesen wird.

User: Monitor LUT Setting: Internal Rec, Monitor Out, SDI1, SDI2, HDMI, VF/Streaming, HD(Sub) Rec/Pr

Wer mit der Sony FX9 im CINE EI Modus aufnimmt, findet seine Monitor-LUT Belegung für alle Video In/Out und Recording-Signale u.a. im User-Menü bei „Monitor LUT Setting“. Wer seine LUT nicht einbrennen möchte, sollte bei Internal Rec die MLUT auf „off“ lassen. Im LOG-Betrieb wird man typischer Weise die LUT auf den Viewfinder, HDMI-Out etc. legen.

User: Monitor LUT: LUT Select: s709, S-Log3, 709 (800%), HG8009G33, HG8009G40

Die Auswahl der jeweiligen Monitor-LUT erfolgt im LUT Select Menü. Hier stehen sowohl 709 als auch Hypergamma-LUTs zur Verfügung.

Technical: Fan Control: Setting: Auto, Minimum, Off in REC

Wer auf besonders leisen Kamerabetrieb angewiesen ist, findet die Einstellungen für den Lüfter im Technical Meta-Menü unter „Fan Control“. Hier lässt sich zwischen Auto, Minimum und - besonders wichtig - aus während der Aufnahme (Off in Rec) unterscheiden.

User:Assignable Button 1-10 + Focus Hold Button

Die Sony FX9 bietet 10 individuell zuweisbare Funktionstasten sowie den Focus Hold Button. Hierfür navigiert man im User Metamenü zu „Assignable Buttons“

Monitoring: Display On/Off: Video Signal Monitor: Waveform

Das Monitor-Signal der FX9 lässt sich - Sony typisch - mit einer fast schon verwirrend hohen Zahl an Status-Infos versehen. Wer den Wavefrom-Monitor der Sony PXW-FX9 sucht, findet diesen im Monitoring Menü unter „Display On/Off“. Der Waveform-Monitor lässt sich auch gegen ein Histogram tauschen.

Monitoring: Peaking

Das recht umfassend einstellbare Monitor-Peaking findet sich bei der Sony FX9 im Monitoring Metamenü unter „Peaking“. Hier lassen sich u.a. Frequenz, Stärke und Farbe einstellen.

Monitoring: Zebra

Ebenfalls im Monitoring Meta-Menü und hier unter „Zebra“ finden sich die Settings für Zebra 1 und Zebra 2 für die Sony FX9.

Audio: Audio Input

Die Sony FX9 bietet die Aufnahme von bis zu 4-Audiokanälen. Die Belegung der Audio-Inputs inkl. Wind Filter On/Off findet sich im separaten Audio Metamenü im Untermenü „Audio Inputs“

Audio: Audio Output

Wer seine Monitoring-Signale bei der FX9 routen oder Monitoring-Signale von Mono auf Stereo schalten möchte, findet im Audio Output Menü im Audio Meta-Menü die entsprechenden Einstellungen.

Shooting: Flicker Reduce

Wer hochfrequente Bewegung oder Monitore mit ungünstigen Frequenzen abfilmen muss, findet Hilfe im Flicker Reduce Menü, das sich bei der Sony FX9 im Shooting Menü unter „Flicker Reduce“ befindet.

Shooting:Noise Suppression

Die Rauschunterdrückung der Sony FX9 lässt sich für die beiden übergreifenden Betriebsmodi „Custom“ und „Cine EI“ gertennt festlegen sowie an- und abschalten. Das zugehörige Menü findet sich im Shooting Meta-Menü unter „Noise Suppression“

TC/Media :Format Media

Die Sony FX9 nimmt auf XQD-Karten auf. Vor dem ersten Dreh sollten die Karten formattiert werden. Das Menü hierfür findet sich im TC/Media Meta-Menü unter „Format Media“

   

Kommentare

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

22.November 2019 - 17:14 Uhr
ARRI: Online Simulator für ARRI ALEXA Mini LF verfügbar

22.November 2019 - 10:26 Uhr
RED Komodo Sensor - Größer als S35 mit 1,9:1 Seitenverhältnis

21.November 2019 - 13:31 Uhr
Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC

21.November 2019 - 11:32 Uhr
Firmware-Update 1.0.2: Moza Air 2 Gimbal bekommt zahlreiche neue Funktionen



weitere News: