News: 8K-MFT-Kamera Überraschung von Sharp zur NAB - mit Hilfe von RED?

9.1.2019 - 12:31 Uhr

Dave Altizer von Kinotika hat bei seinem Rundgang auf der CES am Sharp-Stand eine interessante Entdeckung gemacht: Die wohl erste 8K-Prosumer-Kamera. Noch handelt es sich um einen Prototypen, jedoch soll die 8K-Kamera schon zur NAB 2019 im April offiziell vorgestellt werden.

Interessant ist nicht nur der unerwartete Hersteller und die Formgebung, die einer Pocket 4K Cinema Camera ähnelt. Auch der integrierte Mini XLR-Audio Eingang erinnert stark an das Blackmagic Modell.

Das ausklappbare 5-Zoll-Display dürfte für 8K-Schärfebeurteilung dringend notwendig sein und laut Dave soll 8Kp30 mit H.265-Kompression über einen SD-Karten-Slot weggeschrieben werden.

!

Wenn der 8K-CMOS-Sensor die minimale 8K-Auflösung von 7680 x 4320 Sensel unterstützen würde, hätte ein Sensel gerade einmal eine Kantenlänge von 2,25 µm. So kleine Bildpunkte findet man heutzutage nur noch bei Smartphone-Kameras oder Consumer-Camcordern mit Sensoren unter einem Zoll.

Panasonic und Olympus haben sich auch im Photo-Modus nie auf so kleine Pixelabstände eingelassen, weil bei so engen Sensel-Strukturen Lichtstärke und Dynamik stark eingeschränkt werden. Immerhin muss ein solcher Sensor bei einem 16:9-Format schon 33 Megapixel beherbergen.

Vielleicht ist die kommende Sensortechnologie ja auch 2019 noch einmal für einen überraschenden Sprung gut. Und um die 8K überhaupt halbwegs durch die Optik zu bekommen, kann man ja dank MFT auch noch einen Speedbooster nutzen. Dennoch gibt es gute physikalische Gründe, weshalb Panasonic in Zukunft auch auf Vollformat setzt. Wir würden daher bei dieser 8K-Kamera von Sharp eher die Dynamik eines Consumer-Camcorders erwarten.

Wer sich dennoch von Dave Altizers Begeisterung über seinen eigenen Messe-Fund etwas anstecken lassen möchte, hier noch sein sehr empathisches Video zur ersten 8K-Consumer Kamera von Sharp...

Doch das ist erst die halbe Geschichte: Denn diese Sharp 8K Kamera wurde angeblich in enger Zusammenarbeit mit Foxconn entwickelt. Klingelts da? Anfang des Jahres gab Foxconn in recht seltsamer Art und Weise bekannt, zusammen mit RED professionelle 8K-Kameras für die Massen zu entwickeln: "We will make cameras that will shoot professional-quality films in 8K resolution but at only a third of current prices and a third of current camera sizes".

Diese Sharp-Kamera könnte somit das Ergebnis dieser Zusammenarbeit sein, die RED jedoch nicht unter eigener Flagge vermarkten will. Auch der XLR-Eingang und dass Sharp die NAB als Vorstellungstermin plant spricht für eine eher professionelle Ausrichtung der Kamera.

Die offensichtliche Ähnlichkeit zur Blackmagic Cinema Camera wäre dann umso verständlicher, da die Sharp-Cam wohl ein direkter Konkurrent werden könnte. Besonders, wenn in der Kamera ein besserer Codec von RED verbaut wäre. Und somit könnte RED über Bande auch Blackmagic mal in die Suppe spucken. Denn wenn jemand aus kleinen Pixeln etwas rausholen kann, dann RED.

Ebenso ist natürlich denkbar, dass sich RED aus dieser Zusammenarbeit schon wieder verabschiedet hat und wir hier "einfach nur" den Versuch von Sharp und Foxconn sehen, sich durch eine frühe 8K-Consumer-Kamera eine gute Position im kommenden 8K-Kamera-Markt zu sichern. Doch irgendwie wollen wir das nicht ganz glauben…

(rudi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.Januar 2019 - 14:40 Uhr
Neue Nikon COOLPIX A1000 Kompaktkamera mit 35x Zoom und 4K -- weitere Nikon Z Modelle folgen?

17.Januar 2019 - 16:22 Uhr
Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor

17.Januar 2019 - 09:04 Uhr
Neuer 27" UltraHD Acer Predator XB3 sowie Nitro XV Monitore mit 90% DCI-P3 Abdeckung

16.Januar 2019 - 13:25 Uhr
RED kündigt kompakte 8K RED Ranger Kamera exklusiv für Verleih an



weitere News: