News: AJA: Neues PAK Dock Pro und Updates für Mini-Config v2.26.2 und FS-HDR

6.6.2021 - 19:26 Uhr

AJA hat neue Firmware-Versionen für seinen Echtzeit-HDR/WCG-Konverter und Frame-Synchronizer FS-HDR sowie für Mini-Config, der Software für seine Mini-Converter-Reihe veröffentlicht. Außserdem wurde das neue PAK Dock Pro für die hauseigenen PAK Medien der AJA Ki Pro Quad, Ki Pro Ultra und Ki Pro Ultra Plus Rekorder vorgestellt.

Mini-Config Software 2.26.2

Die neue Version 2.26.2 von AJAs Mini-Config Software verleiht AJA Mini-Convertern (12G-SDI, 4K/UltraHD und andere Modelle) eine Reihe neuer Funktionen. So bekommen die Modelle HA5-12G-Modelle, HA5-4K, HA5-Plus, ROI-DP, ROI-DVI und ROI-HDMI eine EDID-Emulation (Extended Display Identification Data), wodurch die angeschlossene Quelle kontinuierlich das gewünschte Videoformat ausgeben kann.

AJA Mini-Converter
AJA Mini-Converter

Die Modelle HA5-4K sowie alle HA5-12G-Versionen erhalten durch das Update die Pass-Through-Unterstützung und die Kompatibilität mit Dolby Digital Plus JOC (Joint Object Coding).

Die Mini-Converter 12GM, HA5-12G, HA5-4K und HA5-Plus bekommen außerdem eine einfache Bildratenkonvertierung von p60 zu p59.94 und von p59.94 zu p60 und die Modelle 12GM, HA5-12G und Hi5-12G Unterstützung für PsF.

AJA FS-HDR 4.1

Die ab sofort kostenlos erhältliche Version 4.1 der Firmware für AJAs Echtzeit-HDR/WCG-Konverter und Frame-Synchronizer FS-HDR bringt eine erhöhte Frame-Buffer-Tiefe von 6 auf 20 Frames, aktualisierte v1.5 BBC HLG LUTs, neu NBCU LUTs, erweiterte Closed-Captioning-Unterstützung und eine neue Möglichkeit, kritische Zusatzdaten durchzureichen oder zu übersetzen - sogar während einer Konvertierung.

AJA FS-HDR
AJA FS-HDR

Die Neuerungen der Firmware 4.1 im Detail

Während der Pandemie hat der erweiterte Einsatz von Augmented Reality und virtuellen Kameras, die zusätzliche Verarbeitungszeit benötigen, bei Live-Produktionen stark zugenommen, was längere Synchronisationszeiten für andere Quellen erfordert. Als Reaktion darauf erhöht das FS-HDR v4.1 Update die Bildpuffertiefe des Geräts, um konfigurierbare Verzögerungen von bis zu 20 Bildern zu unterstützen.

Das FS-HDR v4.1 Update erweitert die Unterstützung für v1.5 BBC HLG LUTs um zwei neue LUTs für Direct-Mapping- und Up-Mapping-Konvertierungen für SDR BT.2020 zu HLG BT.2100 sowie eine verbesserte Farbsättigung bei der Down-Mapping-Konvertierung von HLG BT.2100 zu SDR BT.709 bei Displaylicht.

FS-HDR v4.1 bietet außerdem Unterstützung für neue NBCU LUTs, die von NBCUniversal Media, LLC, in Zusammenarbeit mit Cromorama entwickelt wurden, um einen Workflow für die Single-Master-Produktion von gleichzeitigen HDR- und SDR-Inhalten mit der höchstmöglichen Qualität zu ermöglichen. Die LUTs von NBCU umfassen SDR-, HLG- und PQ-LUTs, die den dynamischen Bereich und das Farbvolumen in HDR maximieren, ohne die Kern-SDR-Sendungen zu beeinträchtigen.

AJA FS-HDR
AJA FS-HDR

Neu sind auch die Möglichkeiten zum Pass-Through oder zur Übersetzung von Zusatzdaten für eine Vielzahl von Formaten und Konvertierungen. Bei Sendeanwendungen, die die Verwendung von SCTE-104-Markern für die Werbeeinblendung erfordern, leitet FS-HDR nun automatisch SCTE-104-Pakete durch. Der neue Timecode Xlator von FS-HDR kann zusätzlichen Timecode (LTC, VITC1 oder VITC2) durchreichen oder übersetzen. Zusätzlich erweitert FS-HDR v4.1 die Anzahl der Konvertierungen, die das Pass-Through von Closed Captioning unterstützen.

AJA PAK Dock Pro

AJA hat mit dem PAK Dock Pro ein mit USB-C ausgestattetes Lesegerät für die AJA PAK-Medien des Ki Pro Ultra 12G vorgestellt. Das kompakte Plug-and-Play-Gerät benötigt keine externe Stromversorgung und optimiert die Übertragung von Apple ProRes- und Avid DNx-Dateien von digitalen Videorekordern des Typs AJA Ki Pro Ultra 12G auf Desktop- und Laptop-Computer mit den Betriebssystemen macOS und Windows via USB 3.2 Gen 1.

AJA PAK Dock Pro
AJA PAK Dock Pro

PAK Dock Pro wurde entwickelt, um den Medientransfer in Broadcast-, Produktions-, Post- und ProAV-Umgebungen zu vereinfachen, und ermöglicht es professionellen Anwendern, auf AJA PAK Solid State Drives (SSDs) aufgezeichnete Dateien schnell und einfach auf einen Desktop- oder Laptop-Computer zu übertragen. Benutzer nehmen das PAK-Medienlaufwerk aus dem Ki Pro Ultra 12G heraus, setzen es in das PAK Dock Pro ein und schließen das Medienlesegerät über USB-C an ihren Computer an, um nahezu sofortiges Bearbeiten, Erstellen von Highlights, Archivieren und mehr zu ermöglichen.

AJA PAK Dock Pro
AJA PAK Dock Pro

Das PAK Dock Pro ist mit allen AJA PAK-Laufwerken kompatibel, einschließlich des PAK 2000, PAK 1000, PAK 512 und PAK 256, sowie mit PAK-Laufwerken, die in älteren Ki Pro Ultra- und Ki Pro Quad-Produkten verwendet werden. Das AJA PAK Dock Pro ist ab sofort zum Preis von 195 Dollar erhältlich.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

17.Juni 2021 - 15:37 Uhr
Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller

17.Juni 2021 - 11:14 Uhr
The Colorist Guide to DaVinci Resolve 17 - Gutes Grading-Wissen kostenlos

16.Juni 2021 - 16:49 Uhr
Kyno nach Signiant-Übernahme EOL? Angeblich nicht

16.Juni 2021 - 11:41 Uhr
Trotz Chip-Knappheit und Chia-Farming: Entwarnung bei SSD-Preisen?



weitere News: