News: AJA veröffentlicht Bridge Live v1.11 bringt u.a. HLS-Eingang, VBR-Low-Latency, E-AC3-Eingang

4.4.2021 - 14:03 Uhr

AJA schenkt seiner UltraHD/Multi-Channel HDEncoding-, Transcoding-, Decoding- und Contribution-Lösung Bridge Live per Update 1.11 neue Funktionen, wie etwa einen HLS-Eingang, VBR-Low-Latency, E-AC3-Eingang und zahlreiche Verbesserungen der Benutzerfreundlichkeit für die effiziente Verwaltung von Pipelines.

AJA Bridge Live ist eine Plug-and-Play 1RU Streaming-Gateway-Lösung, die es ermöglicht, unkomprimiertes UltraHD- oder Mehrkanal-HD-Basisband-SDI-Video zu/von einer breiten Palette von Streaming- und Contribution-Codecs (H.265, H.264, MPEG-2 und optional JPEG 2000) zu übertragen, einschließlich der Übertragung mit SRT über das Internet.

Bridge Live kombiniert E/A-Hardware von AJA mit der Kodierungs-/Dekodierungs-/Transkodierungssoftware von Comprimato und bietet eine Videoverarbeitung mit SDI-Kodierung oder -Dekodierung für einen Kanal UltraHD bis zu 60p oder bis zu vier Kanäle 1080 60p HD gleichzeitig über vier 12G-SDI-Verbindungen, die auch rückwärtskompatibel zu 6G-, 3G- und 1,5G-SDI sind.

AJA Live Bridge
AJA Live Bridge

Der HLS-Eingang unterstützt sowohl AVC TS-Segmente für H.264 als auch den neu entstehenden fragmentierten MP4-Standard für H.265/H.264. Die neue VBR-Implementierung ermöglicht Presets mit geringerer Latenz und algorithmischer Intelligenz, und ein neuer E-AC3-Eingang unterstützt Dolby Digital-Workflows. Darüber hinaus umfassen die Pipeline-Upgrades die Koexistenz verschiedener Zeitbasen, effizientere Werkzeuge für die Verwaltung von Presets und REST-API-Verbesserungen, die Aufrufe zum individuellen Starten und Stoppen von Pipelines ermöglichen.

Das Bridge Live Update 1.11 steht ab sofort zum Download auf der Website von AJA zur Verfügung, es wird standardmäßig mit allen neu erworbenen Geräten ausgeliefert und ist auch für bestehende Anwender mit einem aktiven Wartungsvertrag verfügbar. Kunden ohne Wartungsvertrag können auf Fehlerbehebungen in v1.11 zugreifen, erhalten aber keinen Zugriff auf neue Funktionen.

Die Neuerungen von AJA Bridge Live 1.11 im Einzelnen

- Per neuer Einstellungsdatei low_latency.ini kann VBR TS und der Latenzschätzungsalgorithmus, die H.26x-Dekodierung per GPU aktiviert und der x264-Encoder getunt werden

- Der neue HLS-Eingang ermöglicht neue Funkti9nen wie HLS-Eingang zu SDI-Ausgang, HLS-Eingang zu TS-Ausgang , HLS-Eingang zu Transportstrom-Ausgang, HD AVC TS-Segmente (H.264) und fFragmentiertes MP4 (H.264 und H.265)

- Einzelne Pipelines können nun über die REST-API gestartet/gestoppt werden

- Pipelines mit unterschiedlichen Raten können nun nebeneinander in der Oberfläche existieren.

- Die Interface Verbesserungen umfassen neue Schaltfläche zum Hochladen einer oder mehrerer Pipelines; zum Herunterladen aller Pipelines; zum Klonen von Pipelines/(Audio-)Outputstream sowie

Löschen/Klonen/Download

- Erweiterte AC-3 (alias Dolby Digital Plus) Dekodierung.

- Bei Neuinstallationen ab v1.11 wird Bridge Live standardmäßig auf DHCP eingestellt, auch nach einem Factory Reset.

- Lazy Pipeline Startup, um eine mögliche anfängliche Überlastung zu vermeiden.

- Verbesserungen bei der Handhabung mehrerer Pipelines von Interlaced-Formaten.

- Kritisches Problem behoben, bei dem unter bestimmten Umständen die Protokollierung von Daten den internen Festplattenspeicher beeinträchtigen konnte.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.April 2021 - 14:58 Uhr
Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro

18.April 2021 - 11:31 Uhr
Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor

17.April 2021 - 10:09 Uhr
RØDE Connect: Kostenloses Podcast- und Streaming-Tool für bis zu vier NT-USB Mini Mikros

16.April 2021 - 15:44 Uhr
Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen



weitere News: