News: AMD nennt Preise und Termine für Ryzen 3 und Threadripper

13.7.2017 - 16:27 Uhr

AMD hat heute offiziell weitere technische Daten, Dollar-Preise und Verfügbarkeiten für Ryzen Threadripper sowie Ryzen 3 Desktop CPUs bekanntgegeben. So soll der Ryzen Threadripper für den High-End Desktopmarkt ab Anfang August in zuerst einmal zwei Versionen verfügbar sein. Neben dem bereits angekündigten 16-core, 32-thread Modell präsentiert AMD auch ein 12-core, 24-thread Modell. Beide können übertaktet werden, nutzen die neue Socket TR und verfügen über Quad Channel DDR4 sowie PCI Express mit 64 Lanes. Der Ryzen Threadripper 1950X mit 16 Kernen für 999 US-Dollar verfügt über einen Basistakt von 3,4 GHz mit einem Precision Boost von 4.0 GHz, während Ryzen Threadriper 1920X für 799 Dollar mit 12 Kernen einen Basistakt von 3,5 GHz und einen Precision Boost von bis zu 4,0 GHz liefert.

!

Intel bietet für 999 US-Dollar auf seiner aktuellen X299/HEDT-Plattform "nur" einen 10 Core-Prozessor Core i9-7900X, der einen Basistakt von 3,3 GHz mit bis zu 4,3-4,5 GHz Boost ermöglicht und nur 44 PCI-Lanes bietet. Der nächst schwächere Intel-Prozessor (Core i7-7820X) ist für 599 Dollar "nur" ein Achtkernmodell, das eher mit AMDs Ryzen 7 Prozessoren konkurriert aber mehr Speicherkanäle und PCI-Lanes als dieser AM4-Prozessor bietet. In diesem Preisbereich zeigt sich bei AMD wohl auch noch im August erst mal eine Lücke im Produktprogramm. Aber gerüchteweise sollen noch mehrere kleinere Threadripper-Modelle im Laufe des Jahres folgen.

Der größte Threadripper dürfte damit eine mehr als solide Basis für eine persönliche Workstation darstellen, mit einer Leistung, für die man bisher eher das dreifache bezahlen musste. Fraglich ist nur, ob man mit aktueller Software diese Leistung überhaupt schon sinnvoll ausnutzen kann. Komplexe Effekte fordern immer mehr die GPU denn die CPU und für das Decoding komprimierter 4K-Formate reicht in der Regel auch schon ein 8 Kern-Prozessor. Allerdings sorgt eine überdimensionierte Decoding-Einheit auch für ein angenehmes Schnittgefühl und 8K steht ja auch schon vor der Tür.

Wer sein System lieber eine paar Nummern kleiner anlegt interessiert sich vielleicht mehr für die ab 27. Juli erhältliche Ryzen 3 Desktop CPU. Die Ryzen 3 Desktop Prozessoren sind 4-core, 4-thread Zen-basierte CPUs und sind in zwei Desktopmodellen verfügbar. Ryzen 1300X hat einen Basistakt von 3,5 GHz und Boost bis zu 3.7 GHz. Der Ryzen 3 1200 verfügt über einen Basistakt von 3,1 GHz und Boost bis zu 3,4 GHz. Preise gab AMD noch nicht bekannt, jedoch kostet der nächstgrößere Ryzen 5 1400 169 Dollar. Die neuen Ryzen 3 Modelle dürften daher noch einmal etwas darunter liegen.

(rudi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

Videotutorials: Einstieg in Wireless Control Units, Lens Mappings u.a. mit ARRI WCU-4

20.November 2017 - 14:37 Uhr
Videotutorials: Einstieg in Wireless Control Units, Lens Mappings u.a. mit ARRI WCU-4

Apogee MiC Plus: USB-Mikrofon mit Kopfhörerausgang

20.November 2017 - 09:25 Uhr
Apogee MiC Plus: USB-Mikrofon mit Kopfhörerausgang

Vimeo unterstützt ab sofort HDR und 8K

19.November 2017 - 16:55 Uhr
Vimeo unterstützt ab sofort HDR und 8K

Schein-Prominente am laufenden Band - Star-Gesichter per KI generiert

19.November 2017 - 09:03 Uhr
Schein-Prominente am laufenden Band - Star-Gesichter per KI generiert



weitere News: