News: Adobe Premiere Pro Juni 2022 Update bringt neue Arbeitsbereiche und Proxy-Funktionalität

22.6.2022 - 13:07 Uhr

Nachdem der Schwerpunkt des letzten Premiere Pro Updates im Mai noch auf der Beschleunigung des 4:2:0-HEVC Exports lag widmet sich das neueste Update (auf die Version 22.5) vor allem Verbesserungen im Workflow bzw. der Bedienung. So bieten etwa die zwei neuen Arbeitsbereiche "Grundlagen" und "Vertikales Video" ein vereinfachtes Layout speziell für die Arbeit auf Laptops bzw. mit senkrechtem Video.

Neuer Arbeitsbereich Grundlagen
Neuer Arbeitsbereich Grundlagen

Zudem wurden Verbesserungen im Proxy-Workflow eingeführt mit deren Hilfe User besser zwischen Proxys und Quellmedien unterscheiden können. Außerdem werden jetzt REDs V-RAPTOR 8K Vollformatkameras unterstützt, die H264/HEVC Kodierung auf Apple M1-Systemen verbessert sowie weitere Effekten per GPU hardwarebeschleunigt. Neu ist ferner die Möglichkeit, Konturen und Schatten von Titel und Grafiken mit Farbverläufen zu versehen.

Adobe Premiere Pro Update 22.5 - Die Neuerungen im Detail

- Neuer Arbeitsbereich "Grundlagen": Der neue Arbeitsbereich bietet ein spezielles einfaches Layout und präsentiert die Bedienfelder in einem logischen Arbeitsablauf von links nach rechts, mit einem großen Schnittfenster am unteren Bildschirmrand. Alle Kernfunktionen von Premiere Pro sind hier leicht zugänglich und für die Verwendung von Premiere Pro auf einem Laptop oder einem einzelnen Bildschirm optimiert.

- Neuer Arbeitsbereich "Vertikales Video": Dieser neue Arbeitsbereich bietet ein Layout, das für die Arbeit mit vertikalen Inhalte optimiert ist. So ist etwa der Programmmonitor auf der rechten Seite dieses Arbeitsbereichs für die Anzeige eines vertikalen 9:16-Videos eingerichtet.

- Verbesserungen des Proxy-Arbeitsablaufs: Mittels neuer Proxy-Symbole im Bedienfeld "Projekt" und im Schnittfenster kann während der Bearbeitung einfach zwischen Proxy- und Quellmedien unterschieden werden - es können auch Proxy-Wasserzeichen eingebrannt werden. Zudem sind Proxy-Dateien ab sofort standardmäßig im ProRes-Format komprimiert.

Neue Proxy Funktionen
Neue Proxy Funktionen

- Verbesserte H.264/HEVC-Codierung auf Apple M1-Systemen: Die Qualität der Kodierung von H264/HEVC auf Apple M1-Systemen wurde durch eine höhere Bitrate verbessert und entspricht jetzt der Bitrate von Mac Intel-Systemen.

- Premiere Pro bietet jetzt Unterstützung für die RED V-RAPTOR 8K Vollformatkamera.

- Figuren und Grafiken können jetzt mit Farbverläufenversehen werden. Diese Farbverläufe können linear oder radial sein, basierend auf Deckkraft, Farbe oder einer Kombination aus Farbe und Deckkraft. Benutzern, die Titel aus Vorgängerversionen in Premiere Pro aktualisieren, werden in der neuen Version dazu zusätzliche Parameter angeboten.

Farbverläufe für Konturen und Schatten
Farbverläufe für Konturen und Schatten

- Mehr GPU-beschleunigte Effekte: Weitere Effekte (Zoomen, Wiederholen, Wölben und Komplexe Wellen) profitieren ab sofort von einer Hardwarebeschleunigung per Grafikkarte, was in einer flüssigeren Wiedergabe während der Bearbeitung sowie schnellerem Rendern und Exportieren resultiert.

- Premiere Pro enthält jetzt ein integriertes AAF ARM SDK.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.Dezember 2022 - 15:04 Uhr
Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar

6.Dezember 2022 - 10:40 Uhr
Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung

5.Dezember 2022 - 13:14 Uhr
Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze

5.Dezember 2022 - 10:46 Uhr
Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar



weitere News: