News: Aktive EF Focal Reducer/Speedbooster von Meike für Sony E, Nikon Z und Canon RF

18.10.2023 - 11:18 Uhr

Auch wenn mit den potenten Filmeigenschaften vieler Kleinbild-Vollformat Hybridkameras der Einsatz eines "Speedboosters" obsolet geworden scheint, kann man diese Objektivadapter nach wie vor sinnvoll einsetzen.

Bei solchen Focal Reducern handelt es sich um einen Mount-Adapter mit einem integrierten optischen Element, welches die Brennweite des adaptierten Objektivs verändert. Bei den gängigsten 0.71x-Modellen "erhöht" dies den effektiven Lichteinfall der Blende rechnerisch um eine Blendenstufe. Zugleich wird der Bildkreis des Objektivs von Vollbild auf ca. APS-C/S-35 Maße reduziert.

!

In den letzten Jahren ist diese Technologie etwas in der Versenkung verschwunden - wohl vor allem weil die meisten neuen spiegellosen Hybrid-Kameras mit einem Kleinbild-Vollformat-Sensor ausgestattet werden - Für solche Kameras macht ein Speed Booster nur Sinn, wenn man den Sensor in einem S35-Crop-Modus ausliest.

Doch mittlerweile gibt es auch wieder einige APS-C/S35-Kameras mit E-, RF- oder Z-Mount, an denen eine solche Adaption einer EF-Optik durchaus viel Sinn machen kann. Der eigentliche Erfinder des Begriffs Speed-Booster - Metabones - scheint das Massengeschäft jedoch mittlerweile seinen zahlreichen Nachahmern überlassen zu haben.

So hat Meike gerade drei neue Modelle angekündigt, welche EF-Objektive mit einem Faktor von 0.71x auf Canons RF-Mount, Nikons Z-Mount oder Sonys E-Mount nutzbar machen. Alle drei Focal Reducer sind dabei aktiv, d.h. der Autofokus (und eventuell auch eine Stabilisierung) des EF-Objektivs sollten funktionieren.

!

Auffallend ist das Fehlen eines L-Mount Adapters - was jedoch verständlich ist, da es momentan auch keine S35-Kameras mit L-Mount zu kaufen gibt. Grundsätzlich kann der Einsatz eines Speedboosters an einer Vollformat-Kamera jedoch ebenfalls interessant sein.

Der Preis von 229 Dollar sollte für einen aktiven Adapter in Ordnung gehen, sofern die Qualität stimmt. Vergleichbare Modelle von Metabones kosten rund das Dreifache und auch ein "originaler" EF-EOS R 0.71x Adapter von Canon ist kaum unter 500 Euro zu bekommen.

(Rudi Schmidts)

mehr Informationen

Kommentare lesen/schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

25. 2024 - 11:45 Uhr
Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh

24. 2024 - 12:00 Uhr
Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an

23. 2024 - 18:35 Uhr
SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI

23. 2024 - 10:46 Uhr
Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz



weitere News: