News: Apple Final Cut Pro Update bringt Duplikat-Erkennung und Voice Isolation per KI

13.4.2022 - 12:37 Uhr

Apple hat neue Versionen von Final Cut Pro (10.6.2), Motion (5.6.1) und Compressor (4.6.1) vorgestellt, die in Punkto Wiedergabe und GPU-Performance auf den neuen vor rund einem Monat vorgestellten Mac Studio mit M1 Max/M1 Ultra optimiert wurden. Vor allem Final Cut Pro bringt außerdem einige interessante neue Funktionen mit.

!

Die wichtigsten neuen Funktionen in Final Cut Pro 10.6.2

Eine von FCP-Editoren länger gewünschte Duplikat-Erkennungsfunktion wurde die jetzt realisiert. Sie macht Medien, die sich mehrmals in einem Projekt befinden, mithilfe hervorgehobener Clipbereiche oder des Timeline-Index kenntlich. Die neue Voice Isolation Funktion erkennt Hintergrundgeräusche via DeepLearning Algorithmen und ermöglicht das Anpassen von deren Lautstärke, um Stimmen im Vordergrund deutlicher zu machen. Zudem bringt das Update zahlreiche Verbesserungen im Motion Tracker.

Final Cut Pro, Motion, Compressor: Performanceverbesserungen mit Mac Studio M1 Max und M1 Ultra

Sowohl Final Cut Pro als auch Motion und Compressor wurden an die Hardware des Mac Studio mit M1 Max/M1 Ultra angepasst. So können in Final Cut Pro jetzt auf dem M1 Ultra zum ersten Mal bis zu 56 Streams von 4K ProRes 422 oder 18 Streams von 8K ProRes 422 abgespielt werden. Und auch die Umkodierung von ProRes RAW in ProRes 422 mittels Compressor ist auf dem Mac Studio jetzt über 12 Mal schneller als auf dem 27" iMac, ProRes 444 wird 8,5x schneller umkodiert.

Apple Mac Studio mit Studio Display
Apple Mac Studio mit Studio Display

Alle Neuerungen in Final Cut Pro 10.6.2

- Einfaches Auffinden von Medien, die sich mehrmals in einem Projekt befinden, mithilfe hervorgehobener Clipbereiche oder des Timeline-Index

- Klarere Sprache durch das Anpassen der Lautstärke von Hintergrundgeräuschen mithilfe maschinellen Lernens (erfordert

macOS Monterey Version 12.3 oder neuer)

- Optimierte Wiedergabe- und Grafikleistung für M1 Max und M1 Ultra auf dem neuen Mac Studio

- Import von Magic Movie- und Storyboard-Projekten, die mit iMovie für iOS Version 3.0 erstellt wurden, in die Timeline

- Unterstützung für Koreanisch

- Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen

Final Cut Pro 10.6.2 enthält außerdem diese zusätzlichen Korrekturen und Verbesserungen:

- In der Bildschirmsteuerung "Tracker-Optionen" können Sie Titel und Grafiken an vorhandene Tracker-Daten anhängen.

- Wählen Sie in der Bildschirmsteuerung "Tracker-Optionen" die Option "An Tracker anheften" oder "Offset vom Tracker".

- Der Tracking-Editor wird automatisch in der Zeitleiste angezeigt, wenn eine Objektverfolgung durchgeführt wird.

- Objekte, die an ein verfolgtes Objekt angehängt sind, können in den Größen X und Y einheitlich skaliert werden.

- Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Verwendung des Objekt-Trackers mit Clips, die nicht mit der Framerate des Projekts übereinstimmen.

- Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Verwendung des Objekt-Trackers in verbundenen Storylines.

- Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Verwendung von An Compressor senden mit einem zusammengesetzten Clip, der Object Tracker-Daten enthält.

- Verbessert die Funktionalität bei der Auswahl von Fotos und Videos mit dem Fotobrowser.

- Verbessert die Funktionalität beim Ziehen von Fotos und Videos aus der Fotos-App direkt in Final Cut Pro.

- Verbessert die Leistung beim Zeichnen von Wellenformen.

- Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Wiedergabe von Audio aus einem Clip, der in der Timeline umgekehrt ist.

- Behebt ein Problem, bei dem Video-Scopes manchmal monochrom erscheinen.

- Verbessert die Zuverlässigkeit beim Entfernen von Effekten aus neu getimten Clips.

- Behebt ein Problem, bei dem das Öffnen eines zusammengesetzten oder Multicam-Clips in einer verbundenen Storyline manchmal eine leere Timeline anzeigt.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem beim Öffnen eines Projekts nach der Änderung des Start-Timecodes manchmal eine leere Timeline angezeigt wurde.

- Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Verwendung der Tastatur, um zu Untertiteln zu navigieren, die einer sekundären Storyline zugeordnet sind.

- Enthält einen Alphakanal beim Exportieren einer PNG-Datei aus der Zeitleiste.

!

Alle Neuerungen in Motion 5.6.1

- Neuer Filter "Geschnittene Skalierung", um ein Bild in Scheiben zu unterteilen, um Verzerrungen beim Skalieren zu vermeiden.

- Optimierte Wiedergabe und Grafikleistung für M1 Max und M1 Ultra auf dem neuen Mac Studio.

- Unterstützung für die koreanische Sprache wurde hinzugefügt.

Motion 5.6.1 enthält außerdem die folgenden zusätzlichen Fehlerbehebungen und Erweiterungen:

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Fenster zum erneuten Verbinden von Medien möglicherweise nicht reagiert.

- Behebt ein Problem, bei dem die gemeinsame Nutzung von Medien zu Banding führen konnte.

- Fügt ein Menü Skalierungsmodus hinzu, um eine Skalierungsmethode auszuwählen, wenn ein Match-Move-Verhalten verwendet wird.

- Verbessert die Wiedergabe- und Freigabeleistung bei der Arbeit mit 3D-Objekten auf Mac-Computern mit Apple Silicon.

Alle Neuerungen in Compressor 4.6.1

- Zeigt die Transparenz eines Videos (erfordert macOS Monterey 12.3 oder höher), das Seitenverhältnis einer Ausgabe und geänderte Eigenschaften des Quellmediums im Vorschaubereich an.

- Drehen und Spiegeln von Videodateien mit neuen Videoeigenschaften in einer Einstellung.

- Optimierte Transkodierungsleistung für M1 Max und M1 Ultra auf dem neuen Mac Studio.

- Unterstützung der koreanischen Sprache wurde hinzugefügt.

Compressor 4.6.1 enthält außerdem die folgenden Korrekturen und Verbesserungen:

- Hinzufügen der Möglichkeit, Medien aus der Fotos-App zu ziehen und abzulegen.

- Hinzufügen der Möglichkeit, Dateien in HEVC 10 Bit 4:2:2 auf Mac Computern mit Apple Silizium unter macOS Monterey 12.3 oder höher zu kodieren.

- Behebt ein Problem, bei dem ein Alias keine Transkodierung mit einem Watch Folder auslösen konnte.

- Fügt ein HEVC HTTPS Live Streaming Ziel mit aktualisierten Auflösungen und Bitraten hinzu.

- Fügt eine neue automatische Bitratenvoreinstellung für HTTPS-Live-Streaming im Inspektor für Videoeinstellungen hinzu.

- Behebt ein Problem, bei dem die Auswahl eines Final Cut Pro Projekts mit einem Generator im Batch-Fenster möglicherweise nicht wie erwartet funktioniert.

- Behebt ein Problem, bei dem die Erstellung eines neuen Auftrags aus einer ausgewählten Ausgabe fehlschlagen kann.

- Fügt eine Warnung hinzu, wenn Systemeinstellungen die Übermittlung von Aufträgen verhindern können.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

22.Mai 2022 - 19:22 Uhr
In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück

22.Mai 2022 - 09:07 Uhr
AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt

21.Mai 2022 - 10:04 Uhr
Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei

20.Mai 2022 - 14:49 Uhr
Magix Video Pro X14 mit neuer "Highspeed"-Timeline verfügbar



weitere News: