News: Asus ProArt Display PA32UCXR - Kolorimeter eingebaut

23.9.2023 - 14:16 Uhr

Mit dem PA32UCXR hat Asus auf der IBC ein neues Flaggschiff-Display für Bild- und Videobearbeitung vorgestellt, das nicht nur mit inneren Werten glänzt. Für die Hintergrundbeleuchtung sorgen Mini-LED-Backlights mit 2.304 Zonen, die ein sehr fein abgestimmtes Local Dimming ermöglichen. Die hiermit erzielbare Spitzen-Helligkeit von bis zu 1.600 cd/m² trägt ebenfalls zu hoher Kontrastdarstellung bei.

Die wirkliche Neuheit ist jedoch ein ausklappbares Kolorimeter, mit dem sich der Monitor ohne weitere Hardware automatisch kalibrieren kann. Bisher gab es Monitore mit integriertem Farbmesser nur von Dell oder Eizo.

Asus ProArt Display PA32UCXR mit ausklappbarem Kolorimeter
Asus ProArt Display PA32UCXR mit ausklappbarem Kolorimeter

Das verbaute 31,5 Zoll Display kann echte 10 Bit Farbtiefe anzeigen, die Auflösung ist jedoch nicht C4K-fähig, sondern bleibt beim typischen UHD-Format in 16:9 mit 3.840 × 2.160 Bildpunkten. Der DCI-P3-Farbraum soll zu 97 Prozent abgedeckt werden und laut Asus wird das Display auf einen Farbabstand von Delta E < 1 kalibriert ausgeliefert. Was im Zusammenhang mit dem integrierten Kolorimeter wohl kaum relevant sein sollte ;)

Asus ProArt Display PA32UCXR
Asus ProArt Display PA32UCXR

Das PA32UCXR soll noch im vierten Quartal 2023 vor dem Jahreswechsel ausgeliefert werden, allerdings gibt es noch keine konkrete Preisvorstellung von Asus. Da für das ältere Vorgängermodell Pro Art PA32UCG-K bereits ohne eingebautes Kolorimeter eine unverbindliche Preisempfehlung von über 5000 Euro zu finden ist, dürfte das neue PA32UCXR wahrscheinlich kaum günstiger angesetzt werden. Im Handel findet man den Vorgänger aktuell für ca. 4.000 Euro.

Asus ProArt Display PA32UCXR
Asus ProArt Display PA32UCXR

Offen bleibt noch, "wie automatisch" die Kalibrierung letztlich vonstatten geht. Am schönsten wäre natürlich, wenn das manuelle Ausklappen direkt einen automatischen Kalibrierungsvorgang ohne weiteres zutun des Anwenders auslösen könnte. Und im schlechtesten Fall lauert ein entsprechender Button in den Tiefen des Monitor-Menüs.

(Rudi Schmidts)



Kommentare lesen/schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

25. 2024 - 11:45 Uhr
Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh

24. 2024 - 12:00 Uhr
Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an

23. 2024 - 18:35 Uhr
SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI

23. 2024 - 10:46 Uhr
Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz



weitere News: