News: Asus ROG Flow X16 Notebook: 1.100 nits Mini-LED-Display, Ryzen 9 6900HS und RTX 3070 Ti

31.5.2022 - 10:17 Uhr

Asus hat mit dem neuen ROG Flow X16 einen neuen Gaming-Laptop vorgestellt, welcher mit einem mit 1.100 nits extrem hellen Mini-LED-Display, einer Ryzen 9 6900HS CPU sowie bis hin zu einer Nvidia RTX GeForce 3070 Ti GPU ausgestattet werden kann. Eine Besonderheit ist der proprietäre eGPU-Anschluss mit dessen Hilfe mittels Asus ROG XG Mobile zusätzlich zur internen GPU eine externe AMD Radeon RX 6850M XT Desktop-Grafikkarte genutzt werden kann. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, das Asus ROG Flow X16 Notebook auch per Convertible-Scharnier als Tablet zu nutzen.

Asus ROG Flow X16
Asus ROG Flow X16

CPU, GPU und Mini LED Touchdisplay

Allen Modellvarianten gemeinsam ist die Grundausstattung, welche sowohl eine AMD Ryzen 9 6900HS CPU mit 8 Kernen und 16 Threads (und bis zu 4.9 GHz Boost) als auch ein pantonevalidiertes 16" großes HDR Display im 16:10 Format mit Mini-LED Technologie und einer WQXGA Auflösung von 2.560 x 1.600 umfasst. Das Touchdisplay deckt den professionellen DCI-P3 Farbraum zu 100% ab, kann HDR mittels der VESA DisplayHDR 1000 und Dolby Vision HDR Standards darstellen (hilfreich sind hier die 512 Zonen Dimming-Zonen per Mini-LED Hintergrundbeleuchtung) und besitzt eine per FreeSync Premium Pro variable Bildwiederholungsrate von 165 Hz. Durch dieses Display und seine leistungsstarke Ausstattung ist der Asus ROG Flow X16 auch für die professionelle Arbeit mit Video interessant.

Ebenso mit an Bord sind bei allen Modellen 16 bzw. 32 GB DDR5-4800 auf zwei SO-DIMM-Steckplätze, welche auf bis zu 64 GB erweiterbar sind. Für den Massenspeicher stehen zwei Steckplätze zur Verfügung, welche mit 1 bzw. 2 TB PCIe 4.0 M.2-SSDs bestückt sind.

Der Unterschied zwischen den verschiedenen Modellvarianten liegt neben der Größe der M.2 SSD in der Auswahl der GPU- Zur Wahl stehen eine Nvidia GeForce RTX 3070 Ti Laptop GPU mit 8 GB VRAM und maximal 1085MHz bei 125W per ROG Boost, sowie eine Nvidia GeForce RTX 3060 Laptop GPU mit 6 GB VRAM (1475MHz) oder eine 3050 Ti Laptop GPU (1745MHz bei 125W) mit 4GB GDDR6.

Asus ROG Flow X16
Asus ROG Flow X16

Schnittstellen plus eGPU

Das Asus ROG Flow X16 bietet eine ganze Reihe von Schnittstellen, wie etwa einen HDMI 2.0b Port, einen USB-C Port mit USB 3.2 Gen2 (10 Gbit/s) samt DisplayPort 1.4 und bis zu 100W PowerDelivery Support, zwei USB-A USB 3.2 Gen2 Ports (10 Gbit/s), einen microSD-Kartenleser sowie eine Infrarot-Webcam für das Windows-Login per Gesichtserkennung.

Asus ROG XG Mobile Interface
Asus ROG XG Mobile Interface

Eine ganz besondere Schnittstelle ist das "ROG XG Mobile Interface", ein proprietärer Anschluss, über welchen die externe mobile eGPU/Docking-Station Asus ROG XG Mobile verbunden werden kann, welche eine Radeon RX 6850M XT mit bis zu 165 Watt mitbringt und viele weitere Schnittstellen bietet wie einen 2.5 Gigabit-Ethernetport, HDMI 2.1, einen DisplayPort 1.4, vier USB 3.2 Gen 1 Type-A Anschlüsse und einen MicroSD-Kartenleser.

MUX-Switch

Der MUX-Switch ist besonders für Gamer interessant, denn er ermöglicht es der dedizierten GPU, die CPU zu umgehen und die Bilder direkt zum internen Display Bildschirm zu übertragen. Dadurch wird die Latenzzeit reduziert und die Framerate in unseren Tests um durchschnittlich 9% erhöht, allerdings wird dann auch mehr Strom verbraucht.

Preis und Erscheinungsdatum

Asus will den 2.1 Kg schweren ROG Flow X16 (GV601) bis spätestens Ende Juni zu einem Preis ab 2.499 Euro auf den Markt bringen.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

12.August 2022 - 16:44 Uhr
Livestreaming und Waveform/False Color für Sony Xperia PRO(-I)

12.August 2022 - 11:05 Uhr
Vom Rekorder direkt in die Timeline: Frame.io C2C Support für Atomos Connect

11.August 2022 - 16:34 Uhr
Vegas Pro 20 erschienen mit einigen Verbesserungen

11.August 2022 - 11:38 Uhr
DeepFaceVideoEditing: KI ermöglicht das Ändern von Gesichtsausdrücken in Videos



weitere News: