News: Atomos Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recorder im November verfügbar

12.11.2020 - 13:10 Uhr

Nach der offiziellen Vorstellung auf der Cinegear 2019 hat Atomos die neuen hochwertigen Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recorder zunächst bei ausgesuchten Filmproduktionen im Testeinsatz gehabt. Das hier gewonnene Anwenderfeedback wurde genutzt, um die finale Version der Atomos Neons entsprechend anzupassen und jetzt scheint es soweit zu sein: Atomos hat die Verfügbarkeit seiner Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recorder für diesen Monat (November 2020) angekündigt.

Die NEON Reihe stellen die Flaggschiff Monitor-Rekorder von Atomos für den Einsatz am Set sowie in Postproduktions-Studios dar. Der Neon 17“ mit seiner 10 Bit Verarbeitung, 1920x1080 FHD Panel (inkl. 4K zu HD Scaling und 1:1 Pixel-Mapping) richtet sich an Fokus Puller, Oberbeleuchter und soll sich optimal als Produktionsmonitor für mobile Schnittsysteme eignen.

!

Die 24“ Variante mit seinem 4K DCI Panel (inkl. HD/2k nach 4K UHD/DCI Upscaling und 10 Bit Farbtreue) richtet sich vor allem an DITs, für das Monitoring für Regie, Producer, Script etc. im Video Village sowie für die Integration in Postproduktionsumgebungen.

!

Neben dem Anspruch an akkurates SDR/HDR Monitoring bietet die Atomos Neon Reihe mit ihren internen ProRes und DNx Aufzeichnungsfunktionen (bis max 4K DCI 60p) sofortiges, renderfreies Playback der jeweiligen Shots. Damit sollte sich vor allem die Abnahme/Evaluierung von Takes am Set deutlich beschleunigen lassen. Und in Corona-Zeiten dürften wohl eher mehr als weniger Monitore am Set Sinn machen – vor allem wenn diese sich via Bluetooth App fernsteuern lassen. Entsprechend findet sich in den Neons LE Bluetooth integriert die sich via AtomRemote OS von Apple iOS Geräten (iOS 12 oder höher) fernsteuern lassen.

!

Durch switchbare Monitor-Modi können die Neons einfach zwischen SDR oder HDR Umgebungen umschalten und so entweder auf das entsprechende Aufzeichnungs- oder Delivery-Format (inkl. Rec.709, Rec.2100 HLG or ST.2084 PQ) eingestellt werden. Dank integrierter Transform-Funktionen können LOG nach HDR EOTFs Darstellungen realisiert bzw. 3DLUTs nach SDR Konvertierungen inkl. individueller Looks ausgegeben werden. Insgesamt lassen sich in der updatefähigen Neon-MCU (Master Control Unit) bis zu acht 3D LUTs hinterlegen.

Beide Neon Panels bieten 1000 Nits Helligkeit, decken den DCI P3 Wide Gamut komplett ab und bieten ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. HDR-Monitoring wird durch die bewährte FALD Technologie (Full Array Local Dimming) Technologie realisiert, die bereits von anderen Atomos Monitor-Rekordern bekannt ist.

!

Die Atomos Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recorder werden ab Werk farbkalibiriert ausgeliefert, können jedoch bei Bedarf auch vom User selbst via optionalem USB Kalibrierungskabel und Xrite i1 Display Pro Plus Hardware-Tool kalibriert werden.

Intensiv gearbeitet hat Atomos am Anti-Glare-Coating der Neon Displays, die jetzt einen 180° horizontalen und vertikalen Blickwinkel bei konformer Farbdarstellung erlauben. Hier sind wir schon sehr gespannt auf erste Tests …

Darüber hinaus findet sich bei den Atomos Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recordern die bewährte Atomos HDR Display Color Pipeline verbaut inklusive entsprechender Log to PQ (HDR10), HLG / 3DLUT for SDR workfklows.

4K 60p 10 Bit lässt sich übrigens zweifach in die Neons bringen: Entweder via HDMI 2.0 oder via 12G SDI. Für zusätzliche Erweiterungen steht der Atom Xpansion Port zur Verfügung.

Die Atomos Neon 17“ und 24“ HDR Monitor-Recorder sind ab diesem Monat (November 2020) zu folgenden UVPs verfügbar:

Atomos NEON 17 = 3.699,- Euro

Atomos NEON 24 = 5.999,- Euro

(rob)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2020 - 13:40 Uhr
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation

3.Dezember 2020 - 10:57 Uhr
KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten

2.Dezember 2020 - 14:56 Uhr
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs

1.Dezember 2020 - 22:09 Uhr
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen



weitere News: