News: Blackmagic DaVinci Resolve 17.1.1 bringt mehrere Verbesserungen

2.4.2021 - 10:19 Uhr

Drei Wochen nach dem 17.1 Update veröffentlicht Blackmagic jetzt die Version 17.1.1 seines Grading-, Schnitt-, Compositing- und Audio-Mastering-Programms DaVinci Resolve 17 (Studio). Das Update bringt Usern von Apples M1 Prozessoren die Unterstützung für hardwarebeschleunigtes Decoding von H.264-Formaten in 10 Bit (die Vorversion hatte schon Support für Hardware-Decoding von H.265 4:2:2 gebracht).

!

Im Rahmen weiterer Neuerungen liefert das Update Unterstützung für Blackmagic-RAW-Aufzeichnungen von Panasonic Lumix S1H Kameras auf dem Blackmagic Video Assist 12G HDR. Optimiert wurden auch das ResolveFX-Plug-in "Blanking Fill" und die Scripting-API. Zudem werden jetzt beim Rendern von DNxHR-Clips Metadaten nun präziser formatiert und die Zuverlässigkeit beim Wiederherstellen älterer Datenbank-Backups und die Audio-Leistung in diversen Wiedergabeszenarien verbessert.

Die Neuerungen in DaVinci Resolve 17.1.1 im Einzelnen

- Unterstützung für Blackmagic RAW 2.1 Beta 4.

- Unterstützung für 10-Bit-H.264-Hardware-Dekodierung auf Apple Silicon.

- Behebung eines Problems beim Wiederherstellen älterer Datenbank-Backups.

- Behebung von Problemen mit Audio-Störungen in einigen Wiedergabeszenarien.

- Mehrere Probleme mit verschachtelten Timelines wurden behoben.

- Es wurden falsche Format-Metadaten beim Rendern von DNxHR-Clips behoben.

- Fehlerhafte Helligkeit für Umgebungslicht in 3D-Kamera-Setups wurden behoben.

- Es wurden Probleme mit dem Rendering an Ort und Stelle für einige Fusion-Composition-Clips behoben.

- Es wurden Probleme mit Resolve FX Blanking Fill in Timelines mit mehreren Ebenen behoben.

- Verbesserte Skripting-API für das gleichzeitige Setzen mehrerer Metadatenwerte.

- Schnellere Sony 8K Alpha-Wiedergabe auf einem 2019er Mac Pro.

- Allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Fusion Studio 17.1.1

Und auch Fusion Studio wurde auf die Version 17.1.1 aktualisiert und bekommt so Verbesserungen der Lichtstärke des Umgebungslichts in 3D-Kamerasetups, des Zuweisens von Schleuder- und Dreheffekten für neue Partikel sowie des Schattenwurfs von gerichteten Lichtquellen in 2D- und 3D-Objekten. Diese Version erfordert einen Lizenz-Dongle oder Aktivierungsschlüssel für Fusion Studio.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.April 2021 - 14:58 Uhr
Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro

18.April 2021 - 11:31 Uhr
Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor

17.April 2021 - 10:09 Uhr
RØDE Connect: Kostenloses Podcast- und Streaming-Tool für bis zu vier NT-USB Mini Mikros

16.April 2021 - 15:44 Uhr
Gudsen Moza Moin: Neue Gimbal-Actioncam mit 2.45" Touchscreen



weitere News: