News: Blackmagic DaVinci Resolve 17.1 Beta 2 ist da

20.11.2020 - 14:37 Uhr

Das neueste Update von Blackmagics Grading-, Schnitt-, Compositing- und (Audio)Mastering-Programms DaVinci Resolve der gerade vorgestellten Version 17 bringt eigentlich nur eine Vielzahl von Bugfixes des letzten Beta Realeases. Unter anderem wird durch die 17.1 Beta2 Installation unter Einsatz von Netzwerk-Laufwerken auf Windows-Systemen zuverlässiger; es werden zuvor schwarz erscheinende Gradings auf Systemen, die keine englischsprachige Umgebung verwenden, nun besser geladen und das Verhalten des Color Pickers beim Color Warping ist genauer.

DaVinci Resolve Studio 17
DaVinci Resolve Studio 17

Für Fusion gibt es zudem Verbesserungen für das Tracken mit Optical Flow, für das Einfügen von Nodes im dualen Bildschirmmodus sowie für Corner-Pinning, das Rendern von Formen und die temporale Rauschreduzierung. DaVinci Resolve Studio 17.0 Public Beta 2 bringt außerdem über 50 allgemeine Performance- und Stabilitätsverbesserungen. Die neue Version gibt es kostenlos zum Download für Windows, Linux und macOS - letztere allerdings nur in Form einer Universal App für die neuen auf dem M1 RISC Chip basierenden MacBooks (und Mac mini) unter Big Sur.

Die Verbesserungen in DaVinci Resolve 17.0 Public Beta im Detail

- Behebung eines Problems bei der Installation von einem Netzlaufwerk auf Windows-Systemen.

- Behebung eines Problems mit schwarzen Gradings beim Laden von Projekten auf nicht-englischen Gebietsschemasystemen.

- Es wurde ein Problem mit dem Verhalten der Farbauswahl für Color Warper im Highlight-Modus behoben.

- Es wurde ein Problem mit Interlaced-Clips behoben, die Wasserzeichen für die grundlegende Interlace-Erkennung zeigten.

- Es wurde ein Problem mit AAF-Exporten an ProTools angesprochen.

- Es wurde ein Problem mit Motion Trails Resolve FX gelöst.

- Es wurde ein Problem mit Bewegungsaktionen auf der ausgeschnittenen Seite behoben.

- Es wurde ein Problem mit der FlexBus-Kanalzuordnung behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Timecode-Eintrag für benutzerdefinierte Frame-Rate-Zeitleisten behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Rückwärtsverfolgung bei der Verwendung des optischen Flusses in Fusion behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Einfügen von Knoten auf der Fusion-Seite bei Doppelbildschirm-Layouts behoben.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Verwendung von Fusion-Corner-Pinning manchmal zu einem Absturz führen konnte.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Rendern einer Form mit der Größe Null zu einem Absturz auf der Fusionsseite führen konnte.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem die zeitliche Rauschunterdrückung bei Clips mit mehreren Fusionsausgaben angewendet wurde.

- Mehr als 50 allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2020 - 13:40 Uhr
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation

3.Dezember 2020 - 10:57 Uhr
KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten

2.Dezember 2020 - 14:56 Uhr
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs

1.Dezember 2020 - 22:09 Uhr
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen



weitere News: