News: Blackmagic DaVinci Resolve 17.2.1 Update bringt Verbesserungen und Bugfixes

3.6.2021 - 14:18 Uhr

Drei Wochen nach dem letzten Update, welches uns eine wunderbar verkürzte Startzeit beschert hatte, hat Blackmagic schon eine neue Version seines Grading-, Schnitt-, Compositing- und Audio-Mastering-Programms DaVinci Resolve (Studio) veröffentlicht.

!

Die Version 17.2.1 bringt Support für eine verbesserte Wiedergabeleistung bei der Arbeit mit Netzwerkspeichern und eine reaktionsfreudigere HDR-Palette beim Einsatz von Gradingpulten. Sie bringt zudem eine zuverlässigere Tonwiedergabe beim Arbeiten mit längeren Timelines, eine bessere Darstellung der Wellenform für normalisiertes 32-Bit-Audio sowie eine bessere Tonwiedergabe mit MKV-Clips auf Windows-Systemen.

Die Neuerungen in Blackmagic DaVinci Resolve 17.2.1

- Verbesserte Wiedergabeleistung auf Netzwerkspeichergeräten.

- Verbesserte Startleistung bei der Verwendung von Videoüberwachungsgeräten.

- Verbesserte Startleistung beim Scannen von Fusion-Vorlagen.

- Es wurde eine Verzögerung beim Ändern von HDR-Eigenschaften über ein Bedienfeld behoben.

- Es wurde ein Problem mit einer abgeschnittenen Wellenform für normalisiertes 32-Bit-Audio behoben.

- Es wurde ein Problem mit fehlerhaftem Verhalten bei der Lautheitsnormalisierung behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Aufnahme von Audio in 192 KHz in FlexBus-Projekten behoben.

- Behebung von Audio-Stottern bei der Wiedergabe von MKV-Clips unter Windows.

- Es wurden falsche verknüpfte Audionamen in AAFs für Round-Trip-Workflows behoben.

- Kurzzeitige Audio-Aussetzer bei der Wiedergabe großer Timelines wurden behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Neuverknüpfung von Medien beim Importieren einer DRT-Timeline behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Beibehaltung von MIDI I/O-Einstellungen zwischen Neustarts behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Umkehrung der Richtung bei Blenden- und Formübergängen behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Verlust von Remote-Graden für zusammengesetzte Clips beim Neuladen des Projekts behoben.

- Es wurde ein fehlerhaftes Verhalten des Fusion-Laders bei einigen Bildsequenzen behoben.

- Es wurden falsche Vorschauergebnisse mit Fusion-Viewer-LUTs behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Laden von LUT-Dateien in drfx-Bundles behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Aktualisieren neuer Inhalte für Vorlagen behoben.

- Es wurde ein Problem mit der Beibehaltung von UI-Layouts zwischen Anwendungsneustarts behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Export von Untertitel-Sidecar-Dateien in einen neuen Ordner behoben.

- Es wurde ein Problem mit Render-Jobs behoben, die In-Out-Bereiche in der Zusammenarbeit ignorierten.

- Es wurde ein Problem beim Trimmen von Arri Raw MXF-Clips in der Medienverwaltung behoben.

- Allgemeine Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen.

Fusion Studio 17.2.1 Update

Ebenfalls ein Update erhalten hat Fusion Studio - die Version 17.2.1 verbessert die Performance von benutzerdefinierten Fusion Effekten und macht das Laden von gebündelten Fusion Vorlagen zuverlässiger. Zudem wurden das Rückgängigmachen von Farbkorrekturtools und die Leistung beim Aktualisieren und Überschreiben von bestehenden Fusion Vorlagen optimiert.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

17.Juni 2021 - 15:37 Uhr
Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller

17.Juni 2021 - 11:14 Uhr
The Colorist Guide to DaVinci Resolve 17 - Gutes Grading-Wissen kostenlos

16.Juni 2021 - 16:49 Uhr
Kyno nach Signiant-Übernahme EOL? Angeblich nicht

16.Juni 2021 - 11:41 Uhr
Trotz Chip-Knappheit und Chia-Farming: Entwarnung bei SSD-Preisen?



weitere News: