News: Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 5

15.12.2020 - 15:33 Uhr

Und wieder nur eine Woche nach dem letzten Update (Beta 4) hat Blackmagic schon eine weitere Beta der neuesten Version 17 (bzw 17.1 für Apple M1) seines Grading-, Schnitt-, Compositing- und (Audio)Mastering-Tools DaVinci Resolve veröffentlicht.

Das - wie immer kostenlose - Update durch die Beta 5 verbessert das Verhalten des ResolveFX Keyers und die Verarbeitung von HDR-Medien mit ResolveFX Farbraumkonvertierungen. Zudem optimiert die neue Beta-Version von DaVinci Resolve (Studio ) 17.0/17.1 die Wiedergabe von Audio und Anzeige von Proxymedien sowie die Verwendung von Fusion Tools im dualen Bildschirmmodus. Diese Version erfordert einen Lizenz-Dongle oder Aktivierungsschlüssel für DaVinci Resolve Studio. Blackmagic bittet wie immer um Feedback zur Betaversion sowie Fehlermeldungen über seine Foren auf der Blackmagic Design Website.

Blackmagic DaVinci Resolve 17
Blackmagic DaVinci Resolve 17

Es gibt wieder sowohl eine Beta Version von DaVinci Resolve (Studio) 17 für Windows, Linux und Intel-Macs als auch eine Version 17.1 speziell für MacOS mit Apple Silicon - letztere ist die Universal App, welche die neuen M1-Macs unterstützt, d.h. diese Version ist mit dem neuen MacOS Big Sur kompatibel, läuft aber nur auf Macs mit Apple M1 Chip.

Gleichzeitig ist auch die Beta 5 von Fusion (Studio) 17.0/17.1 erschienen, welche optimiertes Verhalten von Nodes in der Fusion-Viewer-Vorschau, verbesserte Handhabung von Schwebefenstern und Rendern mit GPUs.

Die Neuerungen und Verbesserungen in DaVinci Resolve (Studio) 17/17.1 Beta 5

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem Clips mit Resolve FX Keyern die Komposition mit darunter liegenden Spuren beeinträchtigten.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem HDR-Medien mit Resolve FX Color Space Transform zu Clipping führen konnten.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem Timeline-Wipes bei Clips mit zeitlicher Verarbeitung manchmal einen Absturz verursachten.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Werte einiger Farbschieberegler beim Ändern gesprungen sind.

- Es wurde ein Problem mit dem Einfügen oder Löschen von Fusion-Werkzeugen bei der Verwendung einiger Doppelbildschirm-Voreinstellungen behoben.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Löschen von Knoten mit Ausdrücken zum Einfrieren der Fusion-Viewer-Vorschau führte.

- Es wurde ein Problem mit der Wellenformanzeige für MediaIn-Knoten behoben, die die gleiche Audiospur verwenden.

- Es wurde ein Problem mit hoher CPU-Auslastung beim Wechsel zur Fairlight-Seite behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem falschen Verhalten der Eingabeanzeige im Dynamikfenster behoben.

- Es wurde ein Problem mit dem Rendern mehrerer Monospuren in MXF Op-Atom behoben.

- Es wurde ein Problem mit falschem Video-Monitoring bei der Verwendung von benutzerdefinierten Timeline-Einstellungen behoben.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem Proxy-Medien für vertikal aufgenommene Videos von Telefonen falsch gedreht wurden.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem die ausführbaren Dateien von Resolve auf einigen Windows-Systemen nicht korrekt von Antivirenprogrammen erkannt wurden.

- Es wurde ein Problem mit falschen Wiedergabe-Bildraten für Interlaced-Projekte behoben.

- Es wurde ein Problem mit einer falschen Batterieanzeige für den Speed Editor auf Linux-Systemen behoben.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem Clips Offline-Frames anzeigten, wenn Proxy-Medien fehlten.

- Es wurde ein Problem behoben, bei dem sich das Rendering an Ort und Stelle bei mehreren Schnitten aus demselben Medium nicht korrekt verhielt.

- Allgemeine Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.März 2021 - 10:54 Uhr
Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player

5.März 2021 - 15:25 Uhr
Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro

5.März 2021 - 09:47 Uhr
Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT

4.März 2021 - 12:39 Uhr
Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support



weitere News: