News: Canon präsentiert die Canon EOS R3 - Stabilisierte Fullframe 6K Videos mit 60p RAW

14.9.2021 - 12:00 Uhr

Mit der Canon EOS R3 will Canon eine Lücke zwischen der EOS R5 und dem aktuellen, aber noch mit Spiegel ausgestatteten Canon Flaggschiff EOS-1D X schließen. Seit der Einführung der seinerzeit verbreiteten EOS-3 Filmkamera im Jahr 1998 gab es von Canon keine "3er-Kameras" mehr. Gleichzeitig kommuniziert Canon damit implizit, dass es sich bei der R3 noch nicht um ein spiegelloses Vollformat Flaggschiff handelt, sondern man man hier immer noch etwas Spielraum nach oben für eine kommende R1 lässt. Den funktionellen Schwerpunkt der R3 sieht Canon bei der Sport, Natur und Tierfotografie, weshalb hier primär die verbesserte AF-Leistung und Auslösegeschwindigkeit bei sich schnell bewegenden Motiven in den Vordergrund gestellt wird.

!

Das Herzstück der neuen EOS R3 ist ein von Canon entwickelter und hergestellter, rückwärtig belichteter BSI-CMOS-Sensor mit 24,1 Megapixeln. Der Sensor soll in Kombination mit dem DIGIC X Prozessor eine schnelle Auslesung für Fotos bieten, die eine kontinuierliche Serienbild-Aufnahme mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde im elektronischen (Silent-)Shutter-Modus und bis zu 12 Bildern pro Sekunde im mechanischen Shutter-Modus bietet. Spannend klingt, dass Canon eine "minimierte Rolling Shutter-Verzerrung" verspricht, was für Fotos ohne mechanischen Shutter wichtig ist- aber auch für Filmer höchst spannend werden könnte.

Wie die EOS R5 und R6 verfügt die Kamera über den verbesserten Dual Pixel CMOS AF II mit 1.053 AF-Punkten und einer EOS iTR Nachführung für Motive wie Augen, Gesicht, Kopf, Tiere sowie ausgewählte Autos und Motorräder. Darüber hinaus verfügt die Kamera über eine IBIS-Korrektur (In-Body Image Stabilized), die Verwacklungen um bis zu 8 Blendenstufen reduzieren soll.

!

Der neue elektronische Sucher mit 5,76 Millionen Bildpunkten und 120 Bildern pro Sekunde bietet auch die Möglichkeit den Autofokus der Kamera alleine durch den Blick auf ein Objekt zu steuern, jedoch ist dieses Feature erst einmal nur für Fotos verfügbar. Dennoch hat die EOS R3 auch eine Menge interessante Funktionen für Filmer unter der Haube:

So kann die Kamera bei voller Sensor-Auslesung 6K 60p RAW, oversamplete 4K60p sowie gecroppte 4K120p 10-Bit-Videos mit Canon Log 3-Unterstützung in APS-C/S35 aufzeichnen - all dies auch bei aktivem 5-Achsen-IBIS, der zudem mit einer Stabilisierung im Objektiv kombiniert werden kann. Zu den möglichen Aufnahmezeiten (die u.a. auch wieder von der internen Kamera Temperatur abhängen) nannte Canon zuletzt: 4k60p - 60 Minuten und mehr, 4K120p 12 Minuten. Die R3 ist zudem die erste Canon DSLM ohne 30 Minuten-Aufzeichnungslimit. Zur internen Aufzeichnung stehen ein CFExpress- sowie ein SD-Kartenslot bereit.

Die R3 verfügt ebenfalls über den neuen Canon Multifunktions-Zubehörschuh und ist kompatibel mit dem neu eingeführten Stereo-Richtmikrofon DM-E1D. Über den ebenfalls neuen TEAC Tascam CA-XLR2d-C XLR-Adapter sind Zweikanalaufnahmen mit professionellen XLR-Mikrofonen möglich.

Die EOS R3 verwendet denselben LP-E19 Akku wie die EOS-1D X Mark II und die EOS-1D X Mark III und ermöglicht damit relativ lange Aufnahmezeiten (angeblich ca. 3 Stunden 6K/4K Video ohne AF). Die R3 kann dabei sowohl über USB geladen als auch betrieben werden. Außerdem verfügt die EOS R3 über ein relativ leichtes Gehäuse (ca. 830 g) aus einer robusten Magnesiumlegierung mit Staub- und Spritzwasserschutz.

Die EOS R3 soll ab November 2021 für 5.999 Euro verfügbar sein.

!
(rudi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

26.Oktober 2021 - 12:10 Uhr
Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max

26.Oktober 2021 - 10:34 Uhr
Jetzt offiziell: Sony Xperia PRO-I mit RX100 VII Sensor, 4K120p und Micro-SDXC

25.Oktober 2021 - 13:56 Uhr
Sony bringt 1 Zoll Sensor ins Smartphone - Xperia PRO-I

25.Oktober 2021 - 11:04 Uhr
Übertrifft Intels Core i9 12900HK Apples M1 Max und AMDs mobile Ryzen?



weitere News: