News: Ci Media Cloud von Sony Media Solutions - Günstigeres Abo Modell für Medien-KMUs

26.1.2024 - 09:06 Uhr

Die Cloud-basierte Medienverwaltungs- und Kollaborationslösung Ci Media Cloud von Sony öffnet ihr Angebot nun auch für kleine und mittlere Unternehmen der Medienbranche. Der neue Business-Plan stellt elementare Ci Media Cloud-Funktionen zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei die Desktop-App "Ci Transfer", welche die Übertragung und den Abgleich großer Datensammlungen orchestriert.

Mit der Ci Media Cloud will Sony in erster Linie an Medienschaffende und Content-Produzenten ansprechen, die damit "Film-/Video- und Tondateien sowie Bilder erfassen, sichern, überprüfen und umwandeln" können. Kurz gesagt: Die Abläufe in der Postproduktion sollen durch die Ci Media Cloud weiter optimiert werden können. Bisher war die CI Media Cloud nur für sehr große Unternehmen gedacht. Ein neuer ‚Business Plan‘ wurde nun auf das Budget kleiner und mittlerer Medienunternehmen zugeschnitten.

!

Die App "Ci Transfer" erlaubt die Hochgeschwindigkeitsübertragung von Dateien und Ordnern zur und von der Ci Media Cloud-Plattform und ist für Mac- und PC verfügbar. Sie wiederholt Übertragungen nach Unterbrechungen und wurde für die zuverlässige Verarbeitung von hunderten von Dateien optimiert. Übertragungen lassen sich zudem anhalten und fortsetzen, das System erstellt Übertragungsberichte, dringende Dateien können für beschleunigte Übertragungen priorisiert und nach Abschluss in Übertragungsprotokollen validiert werden.

Die neue Desktop-App bleibt dabei immer intuitiv zu bedienen. Außerdem wurde sie um Dolby Atmos-Audio-Funktionalität erweitert. Video- und Audiodateien mit Dolby Atmos können nun direkt hochgeladen und im Ci Player abgespielt werden. Die Integration mit Dolby.io ermöglicht die Unterstützung von ADM (Audio Definition Model), BWF (Broadcast Wave Format) und Atmos-Audio.

Nutzer haben zudem die Wahl, ob sie binaurale oder Stereo-Audio-Proxies direkt im Ci Player anhören und herunterladen möchten. Mit dem in Ci integrierten Medienanalysewerkzeug können Benutzer sich auch Audiosignale wie Loudness Units Relative to Full Scale (LUFS) und True Peak visuell anzeigen lassen. Kreativ- und Qualitätssicherungs-Teams können sich immersive Inhalte anhören und mit ihnen arbeiten, so wie sie später dem Publikum ausgespielt werden sollen.

Das neue ‚Business Plan‘-Abonnement für rund 250 Euro pro Monat bietet eine unbegrenzte Anzahl an Projektordnern, Workspaces genannt, und stellt 1 TB (Terabyte) aktiven Speicher sowie 4 TB Archivspeicher bereit. Monatlich können zudem 500 GB (Gigabyte) Daten übertragen werden.

Dies klingt gegenüber den Tarifen der großen "unspezialisierten" Cloud-Provider nach relativ wenig Volumen, könnte aber gerade im Bereich der Dolby Atmos Kollaboration dennoch für manchen Anwender ein interessantes Angebot darstellen.

(Rudi Schmidts)

mehr Informationen

Kommentare lesen/schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

25. 2024 - 11:45 Uhr
Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh

24. 2024 - 12:00 Uhr
Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an

23. 2024 - 18:35 Uhr
SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI

23. 2024 - 10:46 Uhr
Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz



weitere News: