News: DJI Transmission - drahtloses Videosystem für Monitoring und Kamera-/Gimbalsteuerung vorgestellt

15.6.2022 - 15:43 Uhr

Die neben den neuen Einhand-Gimbals RS 3 und RS 3 Pro vorgestellte, drahtlose Videolösung DJI Transmission wurde auf Grundlage der Videoübertragungstechnologie des Ronin 4D entwickelt - dort ist der Videotransmitter optional erhältlich - und kombiniert Empfang, Bildkontrolle, Steuerung und Aufnahme in einem. Hier unser erster Test des DJI RS3 Pro Gimbals inkl. Lidar Autofokus für manuelle.

DJI Transmission, Sender und Empfänger
DJI Transmission, Sender und Empfänger

Die O3 Pro Übertragungstechnologie (O wie OcuSync) ermöglicht eine große Reichweite von 6 km mit laut DJI extrem niedriger Latenz und übertrifft damit eine herkömmlichen WiFi-Übertragung. Video wird in 1080p/60fps übertragen mit einer Live-Audiokontrolle bei 16 Bit und 48 kHz.

Zusätzlich zu den traditionellen 2,4-GHz- und 5,8-GHz-Bändern wurde ein DFS-Band hinzugefügt, das bis zu 23 Kanäle für störungsfreiere Aufnahmen bereitstellt. Ein integrierter Funkscanner durchsucht automatisch die Umgebung nach dem besten Funkkanal und wechselt diesen falls nötig. Bei Bedarf kann man auch manuell einen geeigneten Kanal auswählen, um Interferenzen zwischen Geräten zu vermeiden.

!

Für die kabellose Bildkontrolle ist ein heller 7″ Funkmonitor enthalten mit 1.500 Nits und einem integrierten Empfänger. Er unterstützt einen Sender mit mehreren Empfängern sowie zwei Übertragungsmodi - im Steuerungsmodus kann das Monitoring von zwei Empfängern gleichzeitig erfolgen, Gimbal und Kamera können dabei auch ferngesteuert werden. Große Teams können zusätzlich zum Steuerungsmodus einen Übertragungsmodus aktivieren, was eine unbegrenzte Anzahl von Empfängern ermöglicht. Bei großen Sets kann DJI Transmission gleichzeitig mit zehn oder mehr Sendern arbeiten, die Signale zur Übertragung an zehn Geräte senden.

DJI Transmission Sender mit Ronin S3 Pro
DJI Transmission Sender mit Ronin S3 Pro

Wie schon beim Ronin 4D läßt sich mit DJI Transmission auch als ein umfassendes Steuerungssystem verwenden. Bei Verwendung mit dem RS 3 Pro kann es als Gimbal- und Kamera-Steuerung fungieren und mehr Funktionen freischalten. Dank des integrierten Gyroskops kann die Steuerung haptisch erfolgen, also über die Lage des Monitors im Raum. Der Funkmonitor kann auch mit den Ronin 4D Handgriffen, DJI Master Wheels, DJI Force Pro oder dem neuen DJI Drei-Kanal-Folgefokus verbunden werden, um komplexere ferngesteuerte Aufnahmen zu ermöglichen.

Monitor / Empfänger
Monitor / Empfänger

Neben dem gleichzeitigen Zugriff auf Video-Zeitcodes ermöglicht der DJI Funkmonitor die unabhängige Aufnahme und Wiedergabe von 1080p/60fps H.264 Videos.

DJI Transmission soll ab September ausgeliefert werden. Die DJI Transmission Combo kostet (je nach MwSt.) ab 2299 Euro und enthält einen DJI Videosender, den hellen DJI Fernmonitor inkl. einer Blende, ein Installationspaket, einen Hartschalenkoffer, zwei WB37 Intelligent Batteries, eine WB37 Akkuladestation sowie verschiedene Kabel und Akkuadapter. Der Videosender und der DJI Funkmonitor werden auch einzeln ab 1099 bzw. ab 1299 Euro erhältlich sein.

DJI Ronin 4D bekommt Apple ProRes 4444 XQ Unterstützung

Apropos Ronin 4D: für diese Gimbal-Kamera kündigt DJI einige Erweiterungen an. So soll im August die Unterstützung von den Apple ProRes 4444 XQ Codec hinzukommen, außerdem soll ein Zenmuse X9 Verlängerungskabel eingeführt werden (keine Angabe zur Länge). Mit dieser Ergänzung läßt sich die Zenmuse X9 Gimbal-Kamera dann separat vom Gehäuse der Ronin 4D verwenden, was das Gewicht, das bei der Aufnahme getragen werden muss, um ca. 80 % reduziert.

Ferner wird eine Zenmuse X9 L-Mount-Einheit erscheinen, die es ermöglicht, Leica-, Panasonic- und Sigma-L-Mount-Objektive an der Ronin 4D Kamera anzubringen (DJI ist nunmehr offiziell Mitglied der L-Mount Alliance).

(heidi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

12.August 2022 - 16:44 Uhr
Livestreaming und Waveform/False Color für Sony Xperia PRO(-I)

12.August 2022 - 11:05 Uhr
Vom Rekorder direkt in die Timeline: Frame.io C2C Support für Atomos Connect

11.August 2022 - 16:34 Uhr
Vegas Pro 20 erschienen mit einigen Verbesserungen

11.August 2022 - 11:38 Uhr
DeepFaceVideoEditing: KI ermöglicht das Ändern von Gesichtsausdrücken in Videos



weitere News: