News: DJI warnt in Zukunft vor Flugzeugen in der Nähe

24.5.2019 - 15:18 Uhr

DJI hat angekündigt, zur Erhöhung der Flugsicherheit ab 2020 in jede neue Drohne mit einem Gewicht über 250g ein System einzubauen, welches den Pilot warnt, falls er einem Flugzeug (oder Helikopter) zu nahe kommt. Dazu erkennt der Sensor von DJIs AirSense System mittels des allen von Flugzeugen ausgesendeten ADS-B (Automatic Dependent Surveillance-Broadcast) Signals die Positionen und die relativen Entfernungen aller Flugzeuge in der Umgebung. Hält sich eines in der Nähe auf, wird der Pilot gewarnt und aufgefordert die Flughöhe seiner Drohne zu reduzieren.

DJIs AirSense System ist bereits in den größeren Drohnen wie der DJI Mavic 2 Enterprise oder der Matrice 200 integriert - war aber bisher auf diese höherpreisigen Modelle beschränkt. Dort geht die Nutzung der ADS-B Signale noch weiter: Piloten sehen dort in der DJI Pilot App auf Wunsch ständig eine Echtzeitübersicht des umgebenden Luftraums samt allen sich im Umfeld befindlichen Flugzeugen.

AirSense in Aktion
AirSense in Aktion

Die 250g Grenze für die Integration von AirSense würde bedeuten, daß praktisch alle aktuellen Modelle wie etwa die kleine Spark als auch die verschiedenen Mavic-, Phantom- und Inspire-Modelle in Zukunft mit dem AirSense Warnsystem ausgerüstet werden würden. Da Piloten bei Annäherung an Flugzeuge nur gewarnt werden, bleibt es ihnen selbst überlassen entsprechende Schritte zum Ausweichen einzuleiten - böswillige Aktionen werden also nicht verhindert. Die DJI Drohnen werden nicht mit ADS-B Sendern ausgestattet, nur mit den passiven Sensoren.

DJI Mavic Enterprise mit AirSense
DJI Mavic Enterprise mit AirSense

DJI setzt den Starttermin für die universale Ausstattung seiner Drohnen mit AirSense wohl auf das nächste Jahr, weil ab dem 1. Januar 2020 die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA alle Flugzeuge verpflichtet, per ADS-B Sender kontinuierlich ihre Position und andere Flugdaten, wie etwa Flugnummer, Flugzeugtyp, Zeitstempel, Geschwindigkeit, Flughöhe und geplante Flugrichtung ungerichtet auf der Frequenz 1090 MHz zu senden - erst ab diesem Zeitpunkt kann also damit gerechnet werden das auch wirklich alle Flugzeuge per ADS-B ortbar sind. Nicht klar ist, ob die schon im Handel befindlichen DJI Modelle mit AirSense nachgerüstet werden können.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

23.August 2019 - 13:28 Uhr
Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000

23.August 2019 - 07:32 Uhr
LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?

22.August 2019 - 11:44 Uhr
Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!

22.August 2019 - 10:20 Uhr
Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance



weitere News: