News: Dell: Update für XPS 15 und 17 Notebooks: Bis zu Intel i9-10885H und RTX 2060

21.6.2020 - 09:23 Uhr

Wie auch schon andere Notebook-Hersteller hat jetzt auch Dell Updates seiner aktuellen Modelle X15 und X17 angekündigt, deren Ausstattung auf den neuesten Stand gebracht wurde. Verbessert wurde außer dem Innenleben auch das Größenverhältnis des Displays zum Gehäuse, es beträgt jetzt 92.9% (XPS 15) bzw. 93.7% (XPS 17), d.h. das Gehäuse ist durch einen schmaleren Rahmen jetzt kompakter geworden bei gleicher Fläche des Displays (beim 15" Modell ist das Display 15.6", beim 17" ist es 17" groß).

Dell XPS 17
Dell XPS 17

So können jetzt beide Modelle mit Intel CPUs der 10ten Generation ausgerüstet werden - angefangen mit einem i5-10300H mit 4 Kernen über einen i7-10750H mit 6 Kernen bis hin zu einem extrem leistungsstarken i9-10885H mit 8 Kernen. Bei sonst weitgehend ähnlichen Ausstattungsoptionen gibt es Unterschiede in den Möglichkeiten der Bestückung mit einer Grafikkarten zwischen dem 15" und dem 17" Modell: kann der XPS 15 maximal mit einer Nvidia GeForce 1650 Ti mit 4GB VRAM ausgerüstet werden, so kann der XPS 17 mit einer deutlich kraftvolleren GeForce RTX 2060 mit 6 GB VRAM.

Der Speicher kann mit bis zu 64 GB (XPS 17) bzw. 32 GB (XPS 15) konfiguriert werden, der Festspeicher wahlweise mit 256GB, 512GB, 1TB oder 2TB M.2 PCIe NVMe SSDs. Das 16:10 Display kann jeweils mit einer FullHD oder Touch-UltraHD 4K Auflösung geordert werden, letztere Option weist eine Abdeckung von 100% des Adobe RGB und 94% des DCI-P3 Farbraums auf - zudem unterstützt es mit einer maximalen Helligkeit von 500 nits die Wiedergabe von HDR mittels des DisplayHDR400 und des Dolby Vision HDR Standards.

Dell XPS 17 im Videoschnitt Setup mit externem Monitor
Dell XPS 17 im Videoschnitt Setup mit externem Monitor

Die Schnittstellenausstattung ist ebenfalls unterschiedlich: so verfügt der XPS 15 über zwei Thunderbolt 3 und eine USB-C 3.1 Ports,d er XPS 17 mit vier Thunderbolt 3 Ports - beide verfügen zusätzlich über einen SD-Kartenleser.

Der XPS 15 ist schon verfügbar, zu Preisen ab rund 1.700 Euro, der Dell XPS 17 ab rund 2.000 Euro im Sommer.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

1.Juli 2020 - 14:13 Uhr
Neue ZEISS Supreme Prime Brennweiten: 18 mm T1.5, 40 mm T1.5 und 200 mm T2.2

1.Juli 2020 - 10:11 Uhr
Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen

30.Juni 2020 - 12:33 Uhr
Fujifilm GFX100 unterstützt externe ProRes RAW Aufnahmen mit Atomos Ninja V

30.Juni 2020 - 10:29 Uhr
Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit



weitere News: