News: Editshare stößt Lightworks ab

18.9.2020 - 11:06 Uhr

Die professionelle Schnittsoftware Lightworks, die bereits seit den Neunzigern besteht und ein etwas anderes, mehr am analogen Filmschnitt angelehntes Bedienkonzept aufweist als andere nonlineare Editing-Programme, gehört seit gut zehn Jahren zu EditShare, wurde aber in den letzten Jahren kaum weiterentwickelt. Nun gibt der Hersteller bekannt, dass das Programm samt Entwickler und Managemant ausgelagert wird an eine sich neu gründende Firma LWKS, die sich diesem Programm sowie dem Tool QScan widmen wird.

Lightworks Bedienoberfläche
Lightworks Bedienoberfläche

Mit neuer Energie soll Lightworks künftig weiterentwickelt und weitere Features integriert werden. Geplant ist dabei wie es scheint auch eine Version für Prosumer, die intuitiver zu bedienen sein soll ohne nennenswert geschmälertem Funktionsumfang. Das ganze soll wie bisher als Abo-Modell sowie als Dauerlizenz angeboten werden. Ob es auch die stark limitierte, aber kostenlose Option weiterhin geben wird, ist unklar.

Bereits im November sollen neue Versionen von sowohl Lightworks als auch QScan erscheinen. Aktuell ist Lightworks in der Version 2020.1 verfügbar (nach alter Zählung v.14.6) und zwar für Windows, Mac und auch Linux -- die Untesrstützung aller drei Plattformen eine Besonderheit dieses Programms. Eine prominente Anwenderin von Lightworks ist übrigens Thelma Schoonmaker, die ua. Martin Scorseses Filme damit editiert. Außerhalb von Hollywood ist die Software unseres Wissens bisher nicht sehr verbreitet.

(heidi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

     

    Top

    AKTUELLE ARTIKEL

    AKTUELLE NEWS

    28.Oktober 2020 - 19:14 Uhr
    CDA-TEK AFX Adapter: Autofocus per LIDAR für jede Kamera

    28.Oktober 2020 - 16:17 Uhr
    Insta360 ONE X2 -- wasserfeste 360° Kamera mit neuen Funktionen vorgestellt

    28.Oktober 2020 - 09:43 Uhr
    Sky: Dritte Staffel von "Das Boot" - erste Serie weltweit in 8K und Dolby Atmos

    27.Oktober 2020 - 17:26 Uhr
    Nvidia bringt RTX3070 - RTX2080Ti Leistung zum halben Preis



    weitere News: