News: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

2.10.2019 - 10:48 Uhr

GoPro scheint den Fehdehandschuh, den DJI mit der OSMO Action im Frühsommer diesen Jahres hingeworfen hat, aufgenommen zu haben und hat soeben seine hochmodulare GoPro Hero 8 Black und die komplett neu konzipierte GoPro MAX mit Doppelobjektiv inkl. 360 Grad Videofunktion vorgestellt.

Hier zunächst das zur GoPro MAX gehörige Promotion Video:

Und hier das GoPro Hero 8 Black Video:

#

GoPro MAX

Mit der neuen GoPro MAX beschreitet GoPro komplett neue Wege. Dank zweifachem Objektiv (je 1 auf der Vorder-und Rückseite) kann die GoPro Max entweder als normale „HERO-Kamera“ wie bisher genutzt werden, oder für 360° Videos oder entsprechende 270° Foto-Panoramas (PowerPano). Dank eingebautem Frontscreen bietet sich die GoPro Max auch für Vlogging-Setups an.

!

Die in der GoPro MAX verbaute Videostabilisierung („Max HyperSmooth“) soll gem. GoPro die beste Videostabilisierung aller bisheriger GoPros bieten und verfügt über eine neue, automatische Horizontausrichtung (auf die wie persönlich schon ziemlich gespannt sind).

Die verbauten Objektive der GoPro MAX lassen sich it 4 unterschiedlichen Crops auslesen ( eng, Linear (verzerrungsfrei), Weit und Max SuperView wobei letztere das größte Sichtfeld aller bisherigen GoPros haben soll.

!

Neu bei der GoPro App sind Reframing Funktionen hinzugekommen, mit der sich 360° Aufnahmen in normale Fotos und Videos „reframen“ lassen. Auch hier sind wir shn ziemkich gespannt auf die Qualität dieser Reframings. Bei entsprechender Qualität sehen wir hier für den Action-Bereich viel Anwendungspotential.

Auch in Sachen Audio hat die GoPro Max einiges zu bieten. GoPro verweist auf sechs integrierte Mikrofone mit denen sich 360° Audios, direktionale Audios zum Vloggen sowie Windgeräuschminderung und besonders guter Stereosound produzieren lassen soll.

!

Auch bei den Timewarp Funktionen hat die GoPro Max neues zu bieten. So lassen sich Timewarps sowohl im 360° Modus als auch im HERO Modus aufnehmen. Im Hero-Modus lässt sich während der Aufnahme zwischen Echtzeit und Zeitraffer wechseln.

So viel zusätzliche Technik auch wasserdicht zu bekommen dürfte kein einfaches unterfangen sein – entsprechend bietet die GoPro Max auch „nur“ eine Tiefe von 5m an. (Die neue GoPro Hero8 Black ist wie der Vorgänger bis 10m wasserdicht).

Verfügbar soll die GoPro MAX ab Mitte Oktober zu einer UVP von 529,99 Euro sein.

GoPro Hero8 Black

Fast noch spannender als die GoPro MAX empfinden wir das neue, modulare Konzept der GoPro HERO8 Black. Ab Dezember sollen drei optionale Erweiterungsstufen (MODs) für die HERO 8 Black zur Verfügung stehen: Media Mod (3,5-mm-Mikrofon- und HDMI-Ausgänge und zwei Zubehörschuhe), Display Mod (ein hochklappbarer Bildschirm der die Hero8 Black u.a. Vlogging-tauglich macht) und Light Mod (ein aufsteckbares LED Licht)

!

Ebenfalls wie die MAX verfügt die verbesserte Hypersmooth 2.0 Stabilisierung der neuen GoPro Hero8 Black jetzt neben einer Boost-Stufe auch über die integrierte Horizontausrichtung.

Mit TimeWarp 2.0 lässt sich bei der Hero8 Black jetzt via Touchscreen-Tip Speedramps in den Timewarp einbauen ( sowohl Verlangsamung als auch Beschleunigungen sollen möglich sein).

!

Ebenfalls überarbeitet worden soll der HDR-Modus der GoPro Hero8 worden sein und mit der LiveBurst Fnuktion verfügt die Hero8 jetzt auch über eine PreRec Funktion (1,5 Sekunden vor und nach auslösen) für Fotos (die sich auch in 3-sekündige 4K-Videoslips verwandeln lassen).

Die GoPro Hero8 verfügt über 3 integrierte Mikrtofone und hier sollen vor allen Windgeräusche reduziert worden sein.

!

Ein schönes Detail, was sich sowohl die neue GoPro Max als auch die Hero8 Black teilen ist der jetzt im Gehäuse integrierte Action-Mount. Dieser lässt sich bei Bedarf unten ausklappen. Damit entfällt (endlich!) das Gefummel mit externen Cage. Sollte die Halterung mal ausbrechen, lässt sie sich vim User selbst als Ersatzteil ersetzen.

Verfügbar soll die GoPro Hero8 Black ab Mitte Oktober zu einer UVP von 429,- Euro sein.

Auf erste Tests sind wir schon sehr gespannt - siehe hierzu auch unseren GoPro Hero7Black versus DJI Osmo Vergleich und unsere Testlabor-Artikel

Mehr hierzu demnächst auf slashCAM...

(rob)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

20.Oktober 2019 - 10:06 Uhr
RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones

19.Oktober 2019 - 09:36 Uhr
Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti

18.Oktober 2019 - 14:06 Uhr
Tokina stellt neu designtes Tokina ATX-i 11-16mm F2.8 CF Zoom für APS-C (S35) Kameras (Nikon F und Canon EF) vor

18.Oktober 2019 - 08:24 Uhr
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da



weitere News: