News: Jetzt auch LG mit digitaler LED Kinoleinwand

15.6.2020 - 15:18 Uhr

Jetzt hat nach Sony und Samsung auch LG eine DCI-spezifizierte LED Leinwand für Kinos vorgestellt, welche traditionelle Projektionen ersetzen soll. Die Vorteile der neuen Technik gegenüber der über 100 Jahre alten sind vielfältig.

Die DCI-4K Auflösung des 14 Meter breiten LG LED Cinema Screens LAD033F beträgt 4.096 x 2.160 Pixel mit einer Farbtiefe von 12-Bit, er besteht wie die Lösungen von Samsung und Sony aus einzelnen Modulen (LG nennt sie Cabinets), genauer gesagt 22 x 8, also 176 Micro-LED Modulen mit jeweils 192 × 270 Pixeln Auflösung. Diese lassen sich nahtlos aneinander fügen, sodass für die Zuschauer der Eindruck eines großen Displays entsteht.

LG LED Cinema
LG LED Cinema

Die Farbdarstellung entspricht laut LG exakt den DCI-P3 Spezifikationen, d.h. Filme werden so dargestellt wie von den Produzenten vorgesehen. Frameraten von 24 Hz, 25 Hz, 30 Hz, 48 Hz, 50 Hz und 60 Hz können nativ dargestellt werden. Die Helligkeit wird von LG mit 48 cd pro m² angegeben, der Blickwinkel mit 120° horizontal wie vertikal, der Kontrast mit 4.000:1.

LG LED Cinema Modul
LG LED Cinema Modul

Schon am Start sind der 5-10m große Onyx xLED Cinema Screen explizit für Kinos bzw. das 18.8 Meter große 8K Micro-LED Display von Samsung oder Sonys Crystal Micro-LED Wand mit bis zu 20m für spezielle Einsatzszenarien in reichen Haushalten oder zur Präsentation in Firmensitzen.

Die Vorteile von (Micro-)LED Displays umfassen eine potentiell höhere Helligkeit als Projektionen (die immer auch Helligkeit verlieren durch die nicht vollkommene Reflektion des Lichts an der Leinwand) sowie perfektes Schwarz - anders als bei Projektionen muss kein Licht abgeschirmt werden an schwarzen Stellen, sondern diese werden einfach nicht beleuchtet. Zudem ist die Farbuniformität eines selbstleuchtenden Displays im Vergleich mit einer Projektion höher.

LG LED Cinema DCI-P3
LG LED Cinema DCI-P3

Ein weiterer Vorteil von LED Screens ist die bessere Ausnutzung des Raumes: so kann - falls baulich möglich - der Kinosaal nach hinten um die sonst für den Projektor nötige Fläche um weitere Sitzreihen vergrößert werden und so effektiver genutzt werden. Ein weiterer Vorteil gegenüber traditioneller Projektionstechnik ist - laut LG - die Haltbarkeit der Lampen: so sollen die LEDs eines Panels und somit die gesamte LED Leinwand eine Lebensdauer von rund 100.000 Stunden besitzen, was einer Lebenszeit von rund 11.5 Jahren bei 24h Dauerbetrieb bzw. (realistischer) 17 Jahren bei 16 Stunden Betrieb täglich entspricht - wesentlich länger als für konventionelle Projektionen üblicherweise verwendete Lampen.

LGs LED Cinema ist kompatibel mit Dolby Soundsystemen. Zum Preis macht LG - wie die anderen Hersteller von Cinema Displays - keine Angaben.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.März 2021 - 10:54 Uhr
Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player

5.März 2021 - 15:25 Uhr
Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro

5.März 2021 - 09:47 Uhr
Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT

4.März 2021 - 12:39 Uhr
Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support



weitere News: