News: Magix Vegas Pro 20 Update 1 - Mehr Farbkorrektur und zoombare Vorschau

25.10.2022 - 10:36 Uhr

Auch jenseits von Premiere und Resolve gibt es nach wie vor relevante Videoschnittprogramme, die teilweise durch ihren speziellen Workflow bestimmte Anwendungsfälle einfach besser abdecken können, als die üblichen verdächtigen Marktführer. Ein solches Programm ist Vegas, das bereits seit über zwei Jahrzehnten weiterentwickelt wird, und sich u.a. dadurch auszeichnet, besonders tief in den Windows-System-Funktionen verankert zu sein. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten ist es damit allerdings auch nicht systemübergreifend verfügbar, sondern setzt zwingend ein Windows System als Unterbau voraus.

Mit seiner "PIxel Perfect" Philosophie unterschied sich Vegas lange Zeit von anderen Schnittprogrammen, weil es im Zweifel immer eine hundertprozentig korrekte Berechnung einer schnelleren Performance vorzog. So nahm es das Programm schon früh mit Subpixeln und 1/100stel Frames sehr genau und auch der Audioschnitt war nicht auf die Framegrenzen beschränkt.

Vegas 20
Vegas 20

Heute haben in dieser Hinsicht viele Programme nachgezogen, weshalb Vegas nun seinerseits ebenfalls in seinen relativ neuen Funktionsgefilden nachlegt. Wie nun beim Grading, dessen Funktionsumfang von Version zu Version wächst. In der neuesten Version lässt sich nun bei der Farbkorrektur direkt eine Farbe oder eine Sättigungsgrad in einem Video wählen und anschließend direkt verändern - beispielsweise mit den neuen Farbkurven.

Die größte Neuigkeit ist in unseren Augen jedoch die zoombare Vorschau. Endlich ist es möglich, das Vorschaufenster fast beliebig zu vergrößern (bis zu 2000 Prozent) - beispielsweise um präzise Masken oder Pfade zu erstellen. Diese Funktion war in unseren Augen schon lange überfällig.

Für 365 Abonnenten gibt es zusätzliche neue Funktionen wie Kommentare und KI-generierte Vorschaubilder für File Drop Dateien. Außerdem können Abo Benutzer nun eine zentrale Dateiablage in der Cloud für bessere Zusammenarbeit nutzen.

Hier lässt sich auf Video- und Audiodateien aller Beteiligten zugreifen, beziehungsweise können diese direkt von der Cloud auf die Timeline gezogen werden.

Ebenfalls integriert wurden zudem Text-to-Speech sowie Speech-to-Text Funktionen. Magix verspricht hiermit eine realistische Sprachausgabe aus Texten und Untertiteln oder die automatische Umwandlung von Sprache in Untertitel.

Ein bisschen Camera2Cloud Feeling verbreitet zudem die kostenlose VEGAS Hub-App, mit der man Videos und Bilder von einem iOS- oder Android-Gerät hochladen und sofort in einem Projekt verwenden kann.

Außerdem haben Anwender Zugriff auf mittlerweile 1,5 Millionen lizenzfreie Video- und Audiomaterialien, die sich ebenfalls direkt im Projektbrowser durchsuchen und importieren lassen.

Magix Vegas Pro 20 ist im Abo ("365", Preise je nach Zahlungsmodalität) sowie als Dauerlizenz verfügbar (249 Euro / 399 Euro inklusive Zusatzsoftware), optional auch als erweiterte Vegas Post Version.

(rudi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.Dezember 2022 - 15:04 Uhr
Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar

6.Dezember 2022 - 10:40 Uhr
Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung

5.Dezember 2022 - 13:14 Uhr
Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze

5.Dezember 2022 - 10:46 Uhr
Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar



weitere News: