News: Mars-Rover Perseverance streamt vom Mars mit ... FFmpeg!

19.2.2021 - 15:04 Uhr

Quelloffene Software hat bekanntlich viele Vorteile und umsomehr freut es uns zu hören, dass die aktuellen Bilder vom Mars-Rover Perseverance mithilfe der FFmpeg-Library ihren Weg zur Erde finden.

Wer FFMmpeg nicht kennt, der sei an dieser Stelle auf die gut Informierte Wikipedia Seite verwiesen. Kurz zusammen-zitiert: "Das FFmpeg-Projekt besteht aus einer Reihe von freien Computerprogrammen und Programmbibliotheken, die digitales Video- und Audiomaterial aufnehmen, konvertieren, senden (streamen) und in verschiedene Containerformate verpacken können. Unter anderem enthält es mit libavcodec eine umfangreiche Sammlung von Audio- und Videocodecs."

Interessanter Nebenaspekt ist die rechtliche Situation der NASA in den USA:

"Da FFmpeg auch Implementationen von Codecs enthält, auf die – besonders in den USA – Patentansprüche bestehen, kann die Benutzung dieser Formate in Ländern, die solche Ansprüche anerkennen, unter Umständen die Zahlung von Gebühren an Lizenzorganisationen (wie der MPEG LA) erfordern."

!

Dies sollte glücklicherweise für den Marsausflug wahrscheinlich kein Problem sein.

Wirkliches Ohrenschlackern bekamen wir jedoch nicht bei den Bildern vom Mars, sondern bei einem Kommentar zu FFmpeg beziehungsweise zu dessen Schöpfer Fabrice Bellard. Als wäre FFmpeg nicht schon ein Lebenswerk für sich, stammen von ihm auch andere extrem beeindruckende Projekte. So zum Beispiel eine Software, die eine handelsübliche VGA-Karte zu einem DVB-T-Sender macht.

Auch der berüchtigte QEMU-Emulator oder der Tiny C-Compiler stammen aus seiner Feder. Neuerdings scheint er sich vermehrt mit Neuronalen Netzen zu beschäftigen, wie hier bei dem Versuch einer verlustfreien Kompression. Aber auch Codecs wie AV1 scheinen weiterhin auf seiner Interessenliste zu stehen.

Alle "Werke Bellards" findet man sehr unprätentiös auf seiner Webseite gelistet, die sich sehr unterhaltsam durchstöbern lässt. So kann man beispielsweise hier ein virtuelles Windows 2000 im Browser starten, welches auf einem PC-Emulator in JavaScript im Browser läuft.

Wer so hundscoole Sachen programmiert, dem sei verziehen, dass FFmpeg immer noch nicht intern 10 Bit verarbeiten kann. Er hat offensichtlich wichtigeres zu tun...

(rudi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.März 2021 - 10:54 Uhr
Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player

5.März 2021 - 15:25 Uhr
Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro

5.März 2021 - 09:47 Uhr
Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT

4.März 2021 - 12:39 Uhr
Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support



weitere News: