News: Netflix: 350 Millionen Euro Gewinn und Kritik an 30% Quote in Europa

18.10.2018 - 16:52 Uhr

Netflix hat im neuesten Geschäftsbericht unerwartet gute Ergebnisse präsentiert: es wurden statt der geplanten 5 Millionen rund 7 Millionen neue Nutzer (1,1 Millionen in den USA und 5,9 Millionen weltweit) hinzugewonnen, was - unter anderem - zu einem Umsatzsprung um 34% im Vergleich zum Vorjahr und einem Gewinn von rund 350 Millionen Euro geführt hat. Weltweit hat Netflix jetzt 130,4 Millionen zahlende Zuschauer.

Netflix nutze den Geschäftsbericht auch für Kritik an der von der EU beschlossenen Regel, die besagt daß 30% des Angebots von Video-On-Demand-Streamingportalen wie Netflix mit europäische Filmproduktionen bestritten werden müssen.

Netflix gibt an, diese Regel zwar erfüllen zu können, sieht generell aber eher negative Auswirkungen einer solchen Quote für die Kundenzufriedenheit und Kreativität. Netflix plädiert an die EU für einen anderen Weg, nämlich unabhängig vom Vertriebsweg die lokale Produktion guter Inhalte zu fördern. Netflix will seine Produktion in Eurpa verdoppeln und ca. 1 Milliarde dieses Jahr für 100 Produktionen in 16 Ländern ausgeben.

Für im Bereich Film Tätige ist die Quote jedenfalls positiv - sie führt zu einer Menge von neuen Serienproduktionen in Deutschland durch die VoD-Anbieter, wie etwa "Beat" und "You are Wanted" (Amazon), "Dark", "Die Welle" und "Dogs of Berlin" (Netflix), die auch neue Jobs schaffen.

mehr Bilder zur News:

!
(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

19.November 2018 - 12:47 Uhr
Cooke: 35-140mm Anamorphic/I SF Zoom mit noch mehr Special Flare

18.November 2018 - 14:24 Uhr
Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)

18.November 2018 - 13:12 Uhr
AJA zeigt 8K Workflows per FS-HDR und KONA 5 auf der Inter BEE 2018

18.November 2018 - 09:31 Uhr
20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm



weitere News: