News: Neue Adobe Premiere Pro und After Effects Versionen 24.0 erschienen

12.10.2023 - 15:40 Uhr

Mit der neuen Premiere Pro Oktober-Version (24.0) werden einige der angekündigten (Beta-)Funktionen offiziell - zwar noch nicht die Füllworterkennung oder Enhance Speech, jedoch ist die neue Redraw-Routine implemetiert, wodurch die Zeitleiste laut Adobe nun bis zu fünf mal schneller aufgebaut wird, was ein flüssigeres Schneiden ermöglichen soll.

Beim Text-basierten Editing lassen sich nun alle Pausen mit einem einzigen Klick löschen, auch gibt es eine Unterstützung von Mehrkanal-Audio. Es läßt sich dadurch eine Audiodatei über einen bestimmten Kanal oder eine Mischung aus allen Kanälen neu transkribieren.

Text-basiertes Editing in Premiere Pro
Text-basiertes Editing in Premiere Pro

In den Farbeinstellungen werden viele Farbauswahlen nun in einer einzigen Registerkarte zusammengefasst, sodass sich Änderungen schneller vornehmen lassen sollen. Die neue Funktion Automatische Tags für Audio kennzeichnet Audiodateien automatisch als Dialog, Musik, SFX oder Raumschall. Daraufhin werden Steuerelemente im Bedienfeld Essential Sound freigegeben, die sofortigen Zugriff auf die wichtigsten Tools zur Erstellung von professionellem Sound erlauben.

Mit einem neuen Videoeffekt-Manager können alle Plug-ins von Drittanbietern an einem Ort verwaltet werden. Ferner lassen sich jetzt Projekte als Vorlagen speichern und nach einem Absturz sollen sich Premiere Pro-Projekte einfach wiederherstellen und weiter bearbeiten lassen.

Premiere Pro unterstützt jetzt die H/W-Decodierung und -Codierung von H264/HEVC-Dateien auf separaten Intel-Grafikkarten (Intel Arc). Auch die GPU-Hardware-Decodierbeschleunigung für das R3D-Rohformat von RED unter Windows wurde hinzugefügt (für macOS ist die GPU-Beschleunigung bereits verfügbar). Die GPU-Unterstützung funktioniert für GPUs von NVIDIA und AMD mit GPU-Speicher von 6 GB oder mehr.

Dank SRT-Unterstützung - Secure Reliable Transport, einem auf UDP basierenden Video-Streaming-Protokoll - können Video- und Audio-Streaming-Datenpakete von Premiere Pro auf verschiedene Viewer übertragen werden.

Auch eine neue Beta-Version von Premiere Pro ist erhältlich. Sie bringt erweiterte Exportfunktionen für Social Media - Videos lassen sich jetzt auch direkt aus Premiere heraus auf Instagram und TikTok veröffentlichen. Eine Unterstützung von YouTube-Shorts ist ebenfalls neu.

After Effects 24.0

Hauptneuerung im neuen After Effects 24.0 ist die angekündigte Roto-Funktion (bis der neue 3D-Raum freigegeben wird, müssen wir uns wohl noch etwas gedulden). Ein neues KI-Modell soll Objekte schneller und genauer als je zuvor aus Filmmaterial extrahieren und weniger Korrekturen erfordern. Dies soll selbst beim Verfolgen von Objekten, die sich überlappen, oder beim Arbeiten mit Filmmaterial, auf das nur schwer eine Maske angewendet werden kann (wie Haare und Transparenzen) funktionieren.

Neue Roto-Funktion für After Effects
Neue Roto-Funktion für After Effects

Ebenfalls neu sind Verbesserungen am OpenColorIO-Workflow - After Effects hat jetzt OCIO-Look-Transformation und OCIO-CDL-Transformation als Effekte unter der Kategorie Farbkorrektur, die OpenColorIO zur Farbverarbeitung verwenden. Auch gibt es erweiterte Scripting-Optionen bei der Text- und Font-Manipulation.

(blip)



Kommentare lesen/schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

25. 2024 - 11:45 Uhr
Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh

24. 2024 - 12:00 Uhr
Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an

23. 2024 - 18:35 Uhr
SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI

23. 2024 - 10:46 Uhr
Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz



weitere News: