News: Neue Einhand Gimbals DJI RS 2 und RSC 2: leichter, stärker und erstmals mit Display

15.10.2020 - 14:37 Uhr

DJI hat seine Ronin Einhand-Gimbal-Serie von 3-Achsen-Stabilisierungssystemen für Kameras um zwei neue Modelle, den Ronin S 2 (RS 2) und Ronin SC 2 (RSC 2) erweitert. Erhöht wurde bei beiden Nachfolger-Modellen die maximale Zuladung: der RS 2 zielt mit einer maximalen Traglast von 4.5kg auf professionelle, schwerere Kamerasysteme, der kompaktere RSC 2 auf leichtere Kameras wie etwa spiegellose und kompaktere DSLR-Kameras mit bis zu 3 kg Gewicht. Interessant ist aber auch das optionale Zubehör, wie etwa den neuen TOF 3D-Fokus oder das neue Raven Eye Bildübertragungssystem.

DJI RS 2 Gimbal
DJI RS 2 Gimbal

DJI Ronin S 2

Der RS 2 Gimbal selbst wiegt dank der Verwendung von Kohlefaserkomponenten nur 1.3 kg (ohne Schnellwechselplatten nur 1072 Gramm) und arbeitet mit einer Akkuladung bis zu 12 Stunden lang. Per Schnellladefunktion am Akkugriff kann bei einer Ladezeit von nur 15 Minuten 2 Stunden weiterer Akkubetrieb erreicht werden.

Dem Vorbild anderer Gimbal-Hersteller folgend stattet DJI erstmals seine neuen Ronin Gimbals auch mit einem farbigen 1.4" Touchscreen aus, über welchen Kameradaten, Gimbal-Einstellungen oder ein Live-Feed von der Kamera angezeigt werden können und über den sich wichtige Funktionen wie ActiveTrack und intelligente Aufnahmemodi aktivieren lassen. Das ist praktisch, da so nicht immer in Kombo mit einem Smartphone als Controller gearbeitet werden muss. Zusätzliche Steuerelemente sind ein integriertes Fronträdchen sowie ein am RSA-Anschluss montiertes DJI Fokusrad für einen Zweikanal-Fokus und Zoom.

DJI RS 2 Farbtouchdisplay
DJI RS 2 Farbtouchdisplay

Weitere Features des RS 2 sind Achsensperren, welche das Ausbalancieren und den Transport erleichtern (über ein Feinjustierrädchen erfolgt ein noch genaueres Ausbalancieren der Kameranutzlast) und eine zweilagige Schnellwechselplatte, die sowohl mit dem Arca-Swiss- als auch mit dem Manfrotto-Standard kompatibel ist. Die beiden RSA-Anschlüsse sind auch NATO-kompatibel, sodass man Zubehör wie Griffe oder eine Fernbedienung anschließen kann.

DJI RS 2 Fokusrad
DJI RS 2 Fokusrad

Ein neuer SuperSmooth Modus sorgt für die Stabilisierung speziell von Objektiven mit längeren Brennweiten von bis zu 100mm. Über drei USB-C Ports kann Zubehör (wie das Bildübertragungssystem oder ein Fokusmotor, s.u.) angeschlossen werden.

DJI Ronin SC 2

Der DJI Ronin SC 2 wiegt 1,2 kg und ist faltbar für den problemlosen Transport (und dann ungefähr nur noch DIN A5 groß). Er besteht aus Stahlkomponenten für wichtige und häufig benutzte Teile und Aluminium zur Reduzierung des Gewichts. Der integrierte Akku liefert Strom für 14 Stunden Betriebszeit. Wie der DJI RS 2 verfügt er über eine Schnellladefunktion direkt am Akkugriff. Der DJI RSC 2 kann auf sechs verschiedene Arten konfiguriert werden: Aufrecht, Hängend, Aktentasche, Taschenlampe, Porträt und Aufbewahrung.

Der RSC 2 besitzt einen 1-Zoll OLED-Bildschirm zur Anzeige der Kameradaten und bietet auch die Möglichkeit, diese Einstellungen zu ändern. Weitere Features sind wie beim RS 2 Achsensperren und eine zweilagige, mit dem Arca-Swiss- als auch mit dem Manfrotto-Standard kompatible Schnellwechselplatte.

Ein übersichtlicher Vergleich der Fähigkeiten und Eigenschaften der beiden neuen Gimbal-Modelle findet sich hier.

DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals
DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals

Intelligenten Aufnahmemodi der beiden Modelle

- Zeittunnel: Das System führt eine 360-Grad-Drehung durch, während ein Hyperlapse aufgenommen wird und verleiht dem Filmmaterial das gewisses extra Maß an Kreativität.

-Taschenlampen-Modus: Das System neigt die Kamera ganz nach vorne, sodass man das Gerät wie eine Taschenlampe halten kann.

- Einfacher Porträtmodus: Für professionelle Social Media Aufnahmen richtet der Gimbal die Kamera schnell ins Hochformat aus.

- Panorama: Man kann Panoramen bis zu einer Größe von einem Gigapixel erstellen. Einfach Sensor und Brennweite konfigurieren, Start- und Stopppunkt festlegen und loslegen.

- 360°-Drehung: Der Gimbal wechselt in den Taschenlampen-Modus und rollt das Kamerasystem um 360 Grad.

- Zeitraffer: Diese bewährte Funktion zeigt nuanciert Änderungen über die Dauer der Aufnahme.

Das Zubehör

Eine ganze Reihe von Zubehör wie etwa eine Multifunktionsplatte, ein Fokusrad, ein 3D-Fokussystem, ein variabler Doppelgriff, das RavenEye-Bildübertragungssystem, ein Steuerungsblock fürs Tethering, ein Gegengewicht-Set und vieles mehr erweitern die Funktionen der beiden Gimbals.

Raven Eye Bildübertragungssystem und ActiveTrack 3.0

Für beide neuen Modellen gibt es erstmals optional das "Raven Eye" getaufte, professionelle Bildübertragungssystem zur drahtlosen Übertragung des Live-HDMI-Kamerabildes an Smartphones oder Tablets, auf denen die DJI Ronin App läuft. Es ermöglicht nicht nur Live 1080p Video bis zu einer Entfernung von 100m bei einer Latenz von nur 60 ms, sondern auch die Einstellung von Gimbal- und Kameraparametern per Funk.

Raven Eye Bildübertragungssystem
Raven Eye Bildübertragungssystem

Mithilfe des Livebildes in der App kann auch ActiveTrack 3.0 - bekannt von DJIs neueren Drohnen und dem Ronin SC Gimbal - aktiviert werden, damit der Gimbal automatisch ein Objekt mit der Kamera verfolgt bzw. bei Bewegung des Gimbals auf das ausgewählte Objekt fokussiert bleibt. Und auch die bekannte Force Mobile Steuerung des Gimbals ist so möglich, bei welcher durch eine Lageveränderung des Smartphones dessen Bewegung vom Gimbal nachvollzogen wird.

3D TOF Autofokus

Speziell für Ein-Mann-Crews, welche Objektive mit manuellem Fokus verwenden, zielt das neue optionalev 3D-Autofokussystem. Der Autofokus wird mittels über der Kamera angebrachten TOF (Time-Of-Flight) Sensoren gesteuert, welcher die Entfernung zwischen Kamera und dem Subjekt misst und den Fokus dementsprechend nachführt.

!

DJI RS 2 mit 3D Autofokussystem

Preis und Combos

Der DJI RS 2 und DJI RSC 2 sind ab dem 31. Oktober erhältlich - der RS 2 kostet 740 Euro, als RS 2 Pro Combo mit Fokusmotor, Raven Eye Bildübertragungssystem, Handyhalterung und einigen zusätzlichen Kabeln 877 Euro. Der RSC 2 kostet 419 Euro, als RSC 2 Pro Combo mit Fokusmotor, Raven Eye Bildübertragungssystem, Handyhalterung und einigen zusätzlichen Kabeln 614 Euro (letztere scheinen allerdings momentan bereits ausverkauft im DJI Store). Eine ganze Reihe von weiterem Zubehör, wie zum Beispiel das 3D-Fokussystem für 155 Euro oder etwa ein Fokusrad kann zusätzlich erworben werden.

Die beiden Gimbals sind mit vielen aktuellen Spiegel- und Spiegellosen Kameras wie etwa aus der Canon EOS, Sony Alpha, Panasonic G/GH oder Nikons D/Z Modellreihen kompatibel, eine genaue Liste findet sich hier.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2020 - 13:40 Uhr
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation

3.Dezember 2020 - 10:57 Uhr
KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten

2.Dezember 2020 - 14:56 Uhr
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs

1.Dezember 2020 - 22:09 Uhr
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen



weitere News: