News: Neuer DJI Osmo Mobile 3 Smartphone Gimbal: kleiner, klappbar und intelligenter

13.8.2019 - 16:31 Uhr

DJI hat heute den Osmo Mobile 3 vorgestellt, einen kompakten 3-Achsen Gimbal für die ruckelfreie Videoaufnahme mit Smartphones (iOS/Android) mit einigen neuen Features. Die größte Verbesserung gegenüber seinem Vorgängermodell ist wohl die Tatsache, daß er nicht nur deutlich kleiner und leichter (405g statt vorher 485g) ist, sondern für den Transport jetzt praktischerweise zusammenklappbar (auch samt Smartphone für ein schnelleres Setup) ist.

Die Steuerung des DJO Osmo Mobile3 erfolgt einerseits über die integrierten Bedienelemente im Griff, andererseits übers Smartphone, welches mit dem Gimbal energiesparend per Bluetooth in Verbindung steht. Fast alle Funktionen des Osmo Mobile 3 können mit nur einer Hand über den Joystick und Tastenkombinationen abgerufen werden. Über den eingebauten Mini-Joystick kann so zum Beispiel das Smartphone langsam gezielt bewegt werden oder über den integrierten Zoomregler die Zoomfunktion des Smartphones gesteuert werden.

DJI Osmo Mobile 3
DJI Osmo Mobile 3

Intelligente Features bekommt der Osmo Mobile 3 mithilfe der Mimo App, wie etwa die intelligente Objektverfolgung ActiveTrack 3.0, die Aufnahmesteuerung (z.B. für Selfies oder Gruppenphotos) per Gestensteuerung, Zeitlupe, automatisierten (3x3 oder 180°) Panoramashots, Dolly-Zoomfahrten, die Aufnahme von Hyperlapse Zeitrafferfahrten, welche sich mit dem Objekttracking kombinieren lassen oder den Storymodus, der Vorlagen mit automatisierten Gimbal-Bewegungen, Musik, Filter und andere Effekte bietet. Die fertigen Videos können auch gleich in der Mimo App geschnitten und in sozialen Netzwerken im Netz geteilt werden.

DJI hat auch aus den Fehler beim Osmo Mobile 2 gelernt und hat dem Osmo Mobile 3 jetzt wieder einen Trigger Button spendiert mit dessen Hilfe nicht nur schnell zwischen den verschiedenen Gimbal-Modi (z.B. Free, FPV, Follow, Recenter, Lock etc.) umgeschaltet werden kann, sondern auch der Sportmodus oder ActiveTrack aktiviert werden kann. Außerdem sind der Ladeport und die Kopfhörerbuchse des Smartphones durch das neue Klappdesign nicht mehr blockiert, so dass es möglich ist, während der Arbeit mit dem Osmo das Mikrofon zu nutzen oder das Handy aufzuladen.

DJI Osmo Mobile 3 zusammengeklappt
DJI Osmo Mobile 3 zusammengeklappt

Geändert wurde der Winkel zwischen Kardangelenk und Griff, er beträgt jetzt 15 Grad, was das Halten angenehmer macht. Auch die Ausbalacierung ist leichter geworden, im Gegensatz zu früheren Osmo Mobile-Modellen erfordert der Osmo Mobile 3 nur das Justieren der Rollachse, was zu einer wesentlich schnelleren Einrichtung führt. Der Sportmodus wurde von Grund auf neu konzipiert und soll mittels optimierter Algorithmen jetzt für noch bessere Aufnahmen bei schnellen Szenen sorgen.

Der DJI Osmo Mobile 3 ist ab sofort für 109 Euro zu kaufen, es gibt auch eine Combo Version samt Stativgriff und Transportetui für 129 Euro.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.November 2019 - 14:20 Uhr
Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung

18.November 2019 - 10:29 Uhr
Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs

17.November 2019 - 14:05 Uhr
DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

17.November 2019 - 10:26 Uhr
Cliptutorial: DOP Lawrence Sher über den Umgang mit Farben bei „Joker“ u.a. ...



weitere News: