News: Neuer Konfigurations-Guide zu DaVinci Resolve 15

21.4.2018 - 10:55 Uhr

Neuer Konfigurations-Guide zu DaVinci Resolve 15 Der neue Configuration Guide zum kommenden Resolve 15 gibt wieder interessante Hinweise, wie sich die Hardware-Anforderungen mit der neuen DaVinci Version verändern werden. Für Mac-Käufer wird erstmalig der iMac Pro empfohlen, wobei vor allem die Vega64-Option herausgestellt wird. Wohl weniger wegen der zusätzlichen Rechenleistung, als vielmehr wegen des größeren GPU Speichers von 16 GB (gegen über 8 GB bei der Vega 56). Beim iMer Mac Pro soll man aus ähnlichen Argumenten auf jeden Fall zu der dualen D700 Ausführung greifen.

Bei Grafikkarten mit 4GB Ram betont Blackmagic weiterhin, dass dies für 4K/UHD-Timelines bei der Verwendung von Optical Flow Filtern (für Retiming, Denoising oder Motion Blur) zu wenig sein kann. Selbst für HD-Bearbeitung soll nun 2GB nicht mehr in allen Fällen ausreichen.

Am PC werden neben Nvidia Karten auch schon seit der letzten Version AMD-Karten empfohlen, allerdings seltsamerweise durch die Bank nur Polaris-Modelle. Wir können jedoch aus eigener Erfahrung sagen, dass gerade Vega-Modelle am PC mit übertaktetem HBM-Speicher eine beachtliche Performance hinlegen. Allerdings sind diese aktuell nach wie im freien Handel nur zu Mondpreisen erhältlich.

Auch bei der CPU-Konfiguration hat es nun AMD wieder geschafft in die Empfehlungsliste zu gelangen. Und zwar mit dem Threadripper, der mit seinen 16 Threads hier ziemlich bombig performen soll. Einzig der Einsatz eines PCI-Extenders ist mit Threadripper nicht empfohlen, was jedoch aufgrund der üppigen 64 PCIe-3.0-Lanes kein Problem darstellen sollte.

Und auch beim Arbeitsspeicher gibt es neue Anforderungen. Minimale Anforderungen sind im Configuration Guide nicht genannt (allerdings wird ein Macbook mit 8GB RAM für HD-Bearbeitung erwähnt). Empfohlen werden nun grundsätzlich 16 GB RAM. Beim Einsatz der Fusion-Funktionen sollen es sogar mindestens 32 GB sein und 64 oder sogar 128 werden ab sofort für den Einsatz mit Fusion offiziell empfohlen. Sieht so aus, als ob der neue Compositing Kern also gerne üppigen CPU-Speicher nutzt. Was bei Aftere Effects übrigens nicht anders ist.

Danke an Kurt für den Hinweis.

(rudi)

mehr Informationen bei documents.blackmagicdesign.com
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

Fast CinemaDNG Processor jetzt mit Magic Lantern Unterstützung

22.Mai 2018 - 14:50 Uhr
Fast CinemaDNG Processor jetzt mit Magic Lantern Unterstützung

RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot

22.Mai 2018 - 12:34 Uhr
RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot

Holo-Smartphone RED Hydrogen One im Hands-On

21.Mai 2018 - 08:45 Uhr
Holo-Smartphone RED Hydrogen One im Hands-On

20.Mai 2018 - 14:38 Uhr
"You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera



weitere News: