News: Neuer LG Monitor richtet sich selbstständig per KI auf die optimale Sehposition aus

31.8.2022 - 15:25 Uhr

LG wird auf der IFA 2022 seinen neuen UltraFine Display Ergo AI Monitor (32UQ890) vorstellen, der eine neuartige Funktion besitzt: er paßt sich mittels einer speziellen eigenen Kamera und eines speziellen KI Algorithmus selbständig auf die aktuelle Position des Nutzers an, um jeweils die optimale Ergonomie zu bieten.

Der 31.5" große LG 32UQ890 mit Ultra HD 4K Auflösung ändert aber nicht nur seine Position, um diese an die Sitzhaltung des Users anzupassen, sondern erkennt auch, wenn dieser zu lange in einer Haltung verharrt - in diesem Fall modifiziert er subtil seine Ausrichtung, um den User zu einer für den Rücken gesünderen Haltung zu motivieren. Er ändert zu diesem Zweck nicht nur automatisch seine Höhe (zwischen 0 und 160 mm) sondern auch seine Neigung (von -20º vorne bis +20º nach hinten). Analysiert wird sowohl die Körper- als auch die Sitzhaltung des Anwenders.

Die ergonomische Änderung der Monitorposition erfolgt wahlweise in drei Modi (AI Motion, Continuous Motion und Periodic Motion) - im ersten wird die Augenhöhe des Users kontinuierlich getrackt, um das Display ständig selbständig darauf auszurichten.

LG UltraFine Display Ergo AI Monitor 32UQ890
LG UltraFine Display Ergo AI Monitor 32UQ890

Aber auch abgesehen von diesem Gimmick bietet der LG 32UQ890 interessante technische Daten, wie etwa eine 95%ige Abdeckung des professionellen DCI-P3 Farbraums sowie die Unterstützung der Wiedergabe von HDR mittels des HDR10 Standards. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 60 Hz, die Grau zu Grau Reaktionszeit bei 5 ms und das Kontrastverhältnis bei 1.000:1.

Der LG 32UQ890 kann natürlich auch manuell in seiner Lage verändert werden, also in der Höhe verstellt, seitlich um 270° gedreht und nach vorne und hinten geneigt werden. Seine Schnittstellen umfassen einen DisplayPort 1.4, einen HDMI 2.0 Port sowie einen USB 3.0 Hub. Praktisch ist die mitgelieferte Fernbedienung zur Steuerung der Einstellungen.

Es wird interessant sein zu sehen, ob LGs neue aktive Ergo-Funktion sowohl wie angepriesen arbeitet und für eine bessere Arbeitsplatzergonomie sorgt (gerade bei langen Sessions vor dem Bildschirm), als auch unaufdringlich für den Anwender ist (also zum Beispiel leise ist und nicht stört).

Der Preis steht noch nicht fest (Gerüchte sprechen von rund 1.000 Dollar), ebenso wenig das Erscheinungsdatum - der LG 32UQ890 wird aber zu sehen sein auf der IFA 2022 in Berlin.

(thomas)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

6.Dezember 2022 - 15:04 Uhr
Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar

6.Dezember 2022 - 10:40 Uhr
Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung

5.Dezember 2022 - 13:14 Uhr
Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze

5.Dezember 2022 - 10:46 Uhr
Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar



weitere News: