News: Neues optisches Design für E- und L-Mount - SIGMA 35mm F1,4 DG DN Art

27.4.2021 - 15:17 Uhr

Das Sigma 35mm F1,4 DG wurde 2012 eingeführt und war das erste Objektiv aus der damals frischen Art-Serie. Dieses Objektiv war für DSLRs konzipiert, die ein entsprechend langes Auflagemaß benötigten. Das Objektiv entwickelte sich schnell zum Geheimtipp vieler Anwender, da es seinerzeit imposante optische Eigenschaften mit einem relativ günstigen Preisschild verband. Erschwerend war, dass Sigma Objektive zu dieser Zeit noch grundsätzlich mit dem Ruf des Billigheimers zu kämpfen hatten. Doch mittlerweile steht die Sigma Art-Serie unbestritten für höchste optische Qualität.

Durch das geringe Auflagemaß moderner DSLMs gibt es heute erweiterte Möglichkeiten beim Objektiv-Design, welche Sigma nun genutzt hat um das SIGMA 35mm F1,4 DG DN für L- und FE-Mount von Grund auf neu zu entwickeln.

Mit einer Länge von 109,5 mm, einem Durchmesser von 75,5 mm und einem Gewicht von 645 g ist das neue 35mm F1,4 nun noch einmal deutlich kleiner und leichter als das ursprüngliche 35mm f/1,4 Art Objektiv (755g, 118mm, 77mm).

!

Dennoch soll es in der Schärfe bis zu den Bildrändern bei allen Blendenwerten verbessert worden sein. Dafür sprechen die von Sigma veröffentlichten MTF-Charts:

!

Laut Sigma soll es intern den neuen Goldstandard bei 35-mm-Objektiven mit großer Blendenöffnung darstellen. Auch was das außergewöhnlich weiche Bokeh und die gut kontrollierten optische Aberrationen betrifft.

Im Inneren des wetterfesten Gehäuses befinden sich 15 optische Elemente in 11 Gruppen, darunter zwei SLD-Elemente (Special Low Dispersion), ein ELD-Element (Extraordinary Low Dispersion), ein FLD-Element (F Low Dispersion) und zwei asphärische Elemente. Eine wasser- und ölabweisende Beschichtung des vorderen Elements soll dazu beitragen, unabhängig von der Witterung arbeiten zu können.

Sigma verwendet für das Autofokussystem einen Schrittmotor, der nur ein einzelnes, leichtes optisches Element bewegen muss, was dazu beiträgt, dass die Autofokussierung besonders schnell und leise sein soll. Eine kurze Demo mit einer Sony Alpha Kamera zeigte dabei, wie gut sich das Objektiv an ein Auge eines Models in Bewegung heften kann.

Dazu gibt es eine Menge externer Bedienelemente am SIGMA 35mm F1,4 DG DN, die sich am besten durch die folgende Abbildung zusammenfassen lassen:

!

Die AFL-Taste kann dabei auch individuell belegt werden und außerdem kann -wenn wir es richtig verstanden haben- der Blendenring entklickt werden. Das Sigma 35mm F1,4 DG DN soll ab dem 14. Mai für 849 Euro (inkl. Umsatzsteuer) als L-Mount und Sony E-Mount Version in den Handel kommen.

(rudi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

17.Juni 2021 - 15:37 Uhr
Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller

17.Juni 2021 - 11:14 Uhr
The Colorist Guide to DaVinci Resolve 17 - Gutes Grading-Wissen kostenlos

16.Juni 2021 - 16:49 Uhr
Kyno nach Signiant-Übernahme EOL? Angeblich nicht

16.Juni 2021 - 11:41 Uhr
Trotz Chip-Knappheit und Chia-Farming: Entwarnung bei SSD-Preisen?



weitere News: