News: PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube

16.10.2018 - 14:25 Uhr

Ein von den großen Konzernen wie Google oder Facebook unabhängiges P2P-Videoportal ist das Ziel des Open Source PeerTube Projekts, dessen Entwicklung von der französischen gemeinnützigen Organisation Framasoft organisiert, per Crowdfunding mit 51.000 Euro finanziert wurde und das jetzt nach einer Betaphase mit der Version 1.0 offiziell startet.

PeerTube nicht kommerziell d.h. es werden keine Anzeigen eingeblendet und auch das Userverhalten wird nicht verfolgt. PeerTube funktioniert nach dem Prinzip vieler unabhängiger, aber vernetzter P2P-Server, die jeder nach eigenen Regeln administriert werden und Videos von Usern speichern und ausliefern.

!

Mithilfe PeerTube-Software, die auf der der auf WebTorrent Technologie und dem ActivityPub Protokoll basiert, kann auch jeder, der über die notwendige Hardware (einen Webserver) und Bandbreite verfügt, seinen eigenen Server - eine sogenannte Instanz - betreiben. So sind die Videos auch vor Zensur - sei es durch staatliche Stellen oder Konzerne - geschützt. Die Server können ihre Videos miteinander teilen und so ein virtuelles Netzwerk mit einem gemeinsamen Videokatalog bilden. Der Preis für die Unabhängigkeit ist allerdings ein im Vergleich zu YouTube oder Facebook extrem winziges potentielles Publikum.

Die verschiedenen Server haben (je nach Ressourcen und Betreiberintention) unterschiedliche Regeln bezüglich der Inhalte und Datenlimits bezüglich des maximalen Uploads pro User. Schauen mehrere User gleichzeitig dasselbe Video an (bzw. ist das entsprechende Browsertab noch offen), kommt der P2P Aspekt des Konzepts zum tragen, dann nämlich werden Teile des Videos von einem zum anderen User übertragen.

Wie bei Vimeo oder YouTube erfolgt nach dem Upload ein Reencoding nach 240p, 360p, 480p, 720p und 1080p - der User kann die Videos im Browser anschauen und hat dann die Wahl der Auflösung. Der Uploader kann eine Beschreibung, eine Kategorie für sein Video eingeben, es als NSFW markieren (Not safe for work - und in der Tat sind auch schon Pornos in PeerTube zu finden), das Vorschaubild bestimmen und den Zuschaueren Informationen geben, wie sie sein Werk unterstützen können. Hier findet sich eine Übersicht der aktuell aktiven PeerTube-Instanzen. (Danke an cantsin)

!
(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

19.November 2018 - 12:47 Uhr
Cooke: 35-140mm Anamorphic/I SF Zoom mit noch mehr Special Flare

18.November 2018 - 14:24 Uhr
Film und der Subtext der Bilder (und was hineingelesen wird)

18.November 2018 - 13:12 Uhr
AJA zeigt 8K Workflows per FS-HDR und KONA 5 auf der Inter BEE 2018

18.November 2018 - 09:31 Uhr
20 Videotutorials zu Natron, dem freien Compositing Programm



weitere News: