News: Skydio 2.0 Drohne: Eine ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic 2

6.10.2019 - 12:09 Uhr

Skydio hat seine zweite Drohne vorgestellt, die sowohl deutlich billiger ist als das Vormodell und die eine bessere Alternative zu DJIs Mavic 2 Pro bieten soll. So betont Skydio die Flugintelligenz seiner neuen Drohne, die Hindernissen auch bei hoher Geschwindigkeit automatisch ausweichen können soll.

Skydio 2.0
Skydio 2.0

Dazu nutzt sie sechs 200°-Sony-Kameras mit insgesamt 45 Megapixel Auflösung, mit deren Hilfe die Umgebung 360°-rundum erfaßt wird. Per spezieller Nvidia Jetson TX2 CPU mit 256 GPU-Kernen wird aus den Bildern ein 3D-Modell der Umgebung rekonstruiert, um Hindernissen auszuweichen oder Objekten selbstständig zu folgen - auch wenn temporär kein Sichtkontakt besteht. Skydio 2.0 soll laut Hersteller darin deutlich besser sein als DJIs Mavic 2 Drohnen. Der Autopilot soll per Objekterkennung oder den optionalen Beacon in der Lage sein, einen echten Piloten/Kamera-Operator zu ersetzen und hilft auch beim manuellen Fliegen, indem Hindernissen automatisch ausgewichen wird (auch z.B. beim Rückwärtsflug).

Skydio App
Skydio App

Die Skydio 2.0 ist bis zu 58 km/h schnell bei einer Flugzeit von bis zu 23 Minuten. Es gibt drei Arten sie zu steuern: per Smartphone App (iOS/Android), über den (optionalen) Controller, welcher identisch mit dem der Parrot Anafi ist und ein Smartphone als Display für das Live-Video nutzt oder über den (ebenfalls optionalen) Beacon.

Der Controller erweitert die Reichweite von rund 180 Metern (per Smartphone) auf 3.5km, der Beacon auf 1.5km. Der Beacon ist eine innovative neue Möglichkeit eine Drohne zu steuern - so kann die Skydio 2.0 sowohl automatisch dem Beacon mittels des eingebauten GPS Senders folgen als auch per Drag&Drop vom User im Himmel neu positioniert werden. Auch die Art des Follow-Modus kann einfach per Knopfdruck geändert werden.

Intuitive Steuerung per Beacon
Intuitive Steuerung per Beacon

Die auf einem 3-Achsen Gimbal montierte Kamera nimmt 4K HDR Video mit bis zu 60fps auf (sowie 120 fps FullHD Video) und HDR Photos mit 12 Megapixeln (4.056 x 3.040) und einem Umfang von 13 Blenden Dynamik - genutzt wird Sony’s IMX577 1/2.3” 12.3MP CMOS Bildsensor. Skydio verlinkt sogar einen speziellen externen Bildvergleichstest zwischen der Skydio 2.0, DJI Mavic 2 Pro/Zoom und DJI Mavic Air des Bildlabors Nomi Cam, in welchem die Skydio sehr gut abschneidet.

Bildqualitätsvergleich Skydio und DJI Mavic
Bildqualitätsvergleich Skydio und DJI Mavic

Die 775g schwere Skydio 2 wird in Amerika gefertigt und soll ab November zum Preis von 999 Dollar ausgeliefert werden und ist damit billiger als z.B. DJIs Mavic 2 Zoom, sie kann aber schon jetzt zum Preis bei Anzahlung von 100 Dollar vorbestellt werden - Beacon und Controller sind nicht im Preis enthalten und kosten jeweils 149 Dollar extra. Allerdings gilt das Angebot vorerst nur für die USA und Kanada - sie ist noch nicht zertifiziert für andere Regionen. Eine baldige Ausweitung auf andere Zonen ist aber geplant.

Interessant ist das Versprechen Skydios, eine Drohne, welche im Rahmen der offiziellen Sicherheitsrichtlinien geflogen wird und abstürzt, kostenlos zu reparieren oder zu ersetzen. Es wird spannend zu sehen, ob sich Skydio als echte Alternative zu DJIs Mavic samt besserer Flugintelligenz etablieren kann.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

20.Oktober 2019 - 10:06 Uhr
RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones

19.Oktober 2019 - 09:36 Uhr
Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti

18.Oktober 2019 - 14:06 Uhr
Tokina stellt neu designtes Tokina ATX-i 11-16mm F2.8 CF Zoom für APS-C (S35) Kameras (Nikon F und Canon EF) vor

18.Oktober 2019 - 08:24 Uhr
DaVinci Resolve 16.1 Final und neues Blackmagic RAW Developer SDK sind da



weitere News: