News: SmallHD Indie 7: 7" Kameramonitor mit 1.000 nits Helligkeit und SDI

18.10.2020 - 10:35 Uhr

SmallHD hat mit dem Indie 7 einen professionellen Kameramonitor vorgestellt, der SmallHDs Modellreihe von On-Camera Monitoren ergänzt. Sein 7" Touchscreen mit 10-Bit (8+2 FRC) IPS-Panel besitzt eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln und deckt den Rec.709 Farbraum zu 100% ab. Der 530g schwere Vorschaumonitor soll laut SmallHD eine sehr gute Sichtbarkeit bieten durch die relativ hohe Helligkeit von 1.000 nits, die ausreicht, um Inhalte auch bei Tageslicht zu betrachten (allerdings zu gering ist für volles Sonnenlicht), der Blickwinkel wird mit 160° (horizontal/vertikal) angegeben.

SmallHD Indie 7
SmallHD Indie 7

Schnittstellen

An Schnittstellen bietet der Indie 7 zwei 3G-SDI Anschlüsse (1 In- und 1 Output) und je einen HDMI-Ein- und Ausgang (wahlweise auch als zweiter Eingang nutzbar), zudem verfügt er noch über einen Micro-USB 2.0 Port. Eingehende Videosignale können von SDI nach HDMI und umgekehrt konvertiert werden. Der Indie 7 verarbeitet per SDI oder HDMI Videosignale mit bis zu UltraHD 4K 30fps.

Über einen SD-Kartenslot können LUTs oder Monitorprofile geladen und die Firmware upgedatet werden. Der Strom kommt über einen integrierten Sony L-Akku (zur Verfügung stehen 2 Akku-Slots, so können für längere Betriebszeit zwei Akkus nacheinander genutzt werden), optional können auch V-Mount- oder Gold-Mount Akkuplatten genutzt werden.

Wie auch die anderen professionellen SmallHD Vorschaumonitor nutzt der Indie 7 SmallHDs Bedienoberfläche Page OS 4, welche Filmemachern per Touchscreen eine Reihe nützlicher Funktionen wie etwa Focus Assist, Histogram, Wellenformen, Scopes, Pixel Zoom, 3D LUT Overlays und False Color bereitstellt.

SmallHD Indie 7 Rückseite
SmallHD Indie 7 Rückseite

Mehr Funktionalität durch zusätzliche Module

Die Funktionalität des Indie 7 kann über zusätzliche Module erweitert werden, zum Beispiel zur Steuerung von RED DSMC2 oder der neuen RED Komodo Kamera. SmallHDs Software ermöglicht den Zugriff auf die Kamerafunktionen, wie etwa Start/Stop-Aufnahme, FPS, Verschlusszeit, ISO, Farbtemperatur/Weißabgleich oder Clip-Wiedergabe.

Das ebenfalls optionale Teradek-Bolt 4K RX-Modul ermöglicht den drahtlosen Empfang eines per Bolt 4K-Sender ausgestrahlten Kamerabildes aus einer Entfernung von bis zu 228 m.

SmallHD Indie 7
SmallHD Indie 7

Preis und Verfügbarkeit

Der SmallHD Indie 7 Kameramonitor im Aluminiumgehäuse ist vorbestellbar zu einem Preis von rund 1.050 Euro - in einigen Wochen soll er ausgeliefert werden. Es gibt ihn auch jeweils im Bundle mit einem der Camera Control Kits für die RED DSMC2 oder Komodo Kamera oder mit dem Teradek Bolt 4K Empfänger.

Eine billigere Alternative (ca. 810 Euro) zum Indie 7 ist der SmallHDs Focus 7, der bei einer ebenfalls 1.000 nits hohen Bildschirmhelligkeit allerdings nur einen HDMI Eingang und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln besitzt, sowie der Cine 7, der mit 1.800 nits um einiges heller ist und mit 100% DCI-P3 eine bessere Farbraumabdeckung besitzt, aber auch ca. doppelt so teuer ist (ca. 2.000 Euro).

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2020 - 13:40 Uhr
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation

3.Dezember 2020 - 10:57 Uhr
KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten

2.Dezember 2020 - 14:56 Uhr
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs

1.Dezember 2020 - 22:09 Uhr
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen



weitere News: