News: Sony A7 IV jetzt offiziell: 33MP Vollformat-Sensor mit 50/60p 10 Bit 4:2:2, S-Log 3

21.10.2021 - 17:15 Uhr

Nachdem im Vorfeld bereits ordentlich geleakt wurde, hat Sony seine neue Midrange Vollformat DSLM Sony Alpha 7IV jetzt auch offiziell vorgestellt. Herzstück der neuen Sony Alpha stellt ihr neu entwickelter BSI Stacked Vollformat-Sensor mit einer Auflösung von 33 MP dar, für den Sony eine Dynamik von 15 Blendenstufen und einen ISO-Bereich von 50 - 204,800 angibt. Die Kamera verfügt außerdem über den gleichen BIONZ XR Bildprozessor wie die professionelle Alpha 1.

Sony Alpha 7 IV
Sony Alpha 7 IV

Wie ihre videoaffine Pro-Schwester Sony A7S III bietet die A7 IV eine ganze Reihe an spannenden Videofunktionen, die sie auch als Backkamera für A7S III und andere Alphas interessant machen dürfte.

10 Bit Log Videoformate

Bei den Videoformaten zeigt sich die neue Sony Alpha 7 IV auf der Höhe der Zeit ausgestattet und dürfte damit nahe an die Bildqualität der Sony A7S III herankommen. So verfügt sie sowohl über internes 10 Bit 4:2:2 S-Log 3 als auch 10 Bit HLG Aufnahme. Für 10 Bit 4K bis maximal 30p wird von 7K vom (8K) Sensor der A7 IV downgesampelt und für 10 Bit 4K bis maximal 60p werden 4.8K (S35-Crop) des Sensors genutzt. Wir sind hier bereits sehr gespannt, wie sich das Downscaling auf die Qualität des 4K Materials auswirkt – gerade auch im Vergleich zum moderateren Downsampling der A7S III von 4.2K Horizontalpixeln.

Aufzeichnen läßt sich in XAVC S-I mit intraframe Kompression oder XAVC HS mit H.265 long-GOP. Das S-Cinetone Bildprofil aus den Cine-Kameras ist implementiert. Die A7 IV hat keine 30-Minuten Limitierung im Videobereich und auch Hitze-bedingte Beschränkungen sollen laut Sony kein Thema sein. Wie der Sensor der A7S III ist der A7 IV Sensor ebenfalls stabilisiert. Sony gibt hier erneut 5.5 Stops Belichtungskompensation an, womit die Stabilisierungsleistung auf dem gleichen Niveau wie bei der A7S III liegen dürfte.

Übrigens erfasst die α7 IV auch Gyro- und Objektivdaten als Metadaten, sodass Kameraverwacklungen auch nachträglich (etwa mit Sonys Catalyst Browse/Prepare Software) bearbeitet werden können.

!

Autofokus und AF-Funktionen

Der weiterentwickelte Hybrid-Autofokus kombiniert AF-Phasendetektion und AF-Kontrastdetektion und soll schneller, genauer und zuverlässiger arbeiten. Der 4D FOCUS deckt mit 759 AF-Phasendetektionspunkten und einem breiten, dichten AF-Bereich bei Fotos und Videos ca. 94 % des Bildbereichs ab. Der Motiverkennungsalgorithmus von Sony nutzt Farbe, Muster (Helligkeit) und Entfernungsdaten (Tiefe) des Motivs, um Raumdaten schnell in Echtzeit zu verarbeiten. Augen und Gesichter von Motiven (Menschen, Vögel, andere Tiere) werden per KI erkannt.

Es stehen Fokus-Funktionen zur Feinabstimmung wie bei den α1 und α7S III Kameras zur Verfügung mit Video-Möglichkeiten wie Fokuswechsel, schnelle Wechsel bei AF-Motiven und benutzerdefinierte Empfindlichkeit bei der Motivverfolgung. Ferner bietet die a7 IV als erste Alpha-Kamera eine Fokus Breathing Kompensation, die allerdings nur im Verbund mit E-Mount-Objektiven von Sony funktioniert.

Auch die AF Assist Funktion der Cinema Line / FX6 ist an Bord für einen sauberen Wechsel zwischen Auto- und manuellem Fokus. Für Fokuswechsel wird einfach der Fokusring zu MF gedreht und ein anderes Motiv fokussiert. Wird der Ring nicht mehr gedreht, aktiviert sich wieder der AF. Eine neue Fokuskarte zeigt den Schärfentiefebereich beim Aufnehmen - die Fokusdaten (Tiefenkarte) werden in Echtzeit über die Live View Anzeige gelegt, sodass sichtbar wird, welche Bereiche scharf bzw. unscharf sind. Im Fotobetrieb schafft die durchaus auf Fotografen ausgerichtete A7 IV übrigens 10 Bilder Pro Sekunde inkl. Schärfenachführung.

XLR-Audio

Wie bereits beim Vorgängermodell A7 III verfügt die A7 IV auch über Sonys MI-Shoe Interface am Blitzschuh. Damit lassen sich bei der A7 IV auch die entsprechenden Sony XLR Adapter wie der XLR-K3M nutzen, um qualitativ hochwertige Mikrofonierungen, bzw. drahtlose Funkstrecken wie die entsprechenden Sony UWP-D Versionen nutzen. Neben Panasonic (und seit kurzem auch Canon) stellt Sony einer der wenigen Hersteller dar, die XLR-Audio auch für ihr DSLM-Line-Up ermöglichen.

!

Dual Cardslots und HDMI-A

Für viele professionelle User dürften duale Cardslots eine wichtige Voraussetzung sein. Schön zu sehen, dass die Sony A7 IV mit zwei SD-Kartenschächten ausgestattet ist. Zusätzlich zu SD-Karten nimmt ein Slot auch auf CF-Express Karten auf, womit auch höhere Datenraten – bsp. für 10 Bit 4K 120 fps im S&Q Modus - möglich sind.

Für externes Monitoring und Videorecording stellt die Sony A7IV einen Fullsize HDMI-Anschluß (Typ A) zur Verfügung und bietet damit (für die HDMI-Welt) größtmögliche Solidität. Selbst ohne Cage und Kabelklemmung dürfte man damit unserer Erfahrung von der A7S III nach schon recht weit kommen.

Live-Streaming/Webcam Funktionalität

Die Sony A7 IV verfügt über mehrere neue Funktionen zur Unterstützung von Live-Streaming ohne die Hilfe zusätzlicher Software. Ist die Kamera per USB an einen PC oder Smartphone angeschlossen, kann sie per UVC (USB Video Class) und UAC (USB Audio Class) als Live-Streaming-Kamera/Webcam in 4K@15p oder 1080@60p genutzt werden. Über die digitale Audioschnittstelle der Alpha 7 IV kann der Ton über Mikrofonen und Zubehör eingespielt werden.

Sucher und Klappdisplay

Beim Sucher muss die Sony A7 IV im Vergleich zur A7S III etwas Federn lassen. Dieser löst mit „nur“ mit eher durchschnittlichen 3.69MP auf. Für optimale Bildkontrolle dürfte daher ein externer Monitor (s.oben) eher Pflicht sein. Das 3" Klappdisplay der Sons A7 IV lässt sich videofreundlich auch zur Seite klappen und löst mit 1 Mio Bildpunkten auf.

Preis und Verfügbarkeit

Die A7 IV soll für 2.799 Euro (body-only) ab Dezember verfügbar sein.

!
(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2021 - 14:03 Uhr
Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI

3.Dezember 2021 - 11:15 Uhr
Mitakon Speedmaster 90mm f/1.5 - neues, manuelles Vollformat-Objektiv

2.Dezember 2021 - 15:26 Uhr
Neural Nano Optics -Mit Metamaterial-Optik und KI zur Salzkorn-Kamera

2.Dezember 2021 - 11:42 Uhr
Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert



weitere News: