News: Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie

11.11.2020 - 11:00 Uhr

Winzig klein ist Zooms neu vorgestellter F2 Field Recorder -- er mißt lediglich 57,5mm x 46,4mm x 22,4mm. Als weiteres Merkmal bietet der Recorder (wie der Zoom F6) 32-Bit-Float-Technologie, also eine Aufzeichnung mit großem Dynamikumfang (damit ähnelt er stark dem seit kurzem verfügbaren Tentacle Sync Track E Audiorecoder). Auch laute Audiosignale werden ohne Übersteuerung aufgenommen, ein Einpegeln bzw. eine Pegel-Anpassung während der Aufnahme erübrigt sich laut Zoom. Die Aussteuerung kann nachträglich in Audio-Software vorgenommen werden.

Zoom F2 (BT)
Zoom F2 (BT)

Den Zoom F2 gibt es in zwei Versionen, einmal ohne, einmal mit eingebautem Bluetooth (F2-BT). Letztere läßt sich via Bluetooth mit der F2 Control App verbinden zum Kontrollieren der Einstellungen, Aufnahmen starten/beenden, den Batteriestand darstellen, die Ausgangslautstärke und den Hochpassfilter anpassen.

Mikrofone werden über 3,5mm Miniklinke angeschlossen (Eingangsimpedanz 2 kΩ oder höher, max. Eingangspegel -5,5 dBu). Auch ein 3,5mm Miniklinken-Ausgang ist enthalten (max. Ausgangspegel 20 mW + 20 mW / an einer Last von 32 Ω).

An Aufnahmeformaten stehen Mono-WAV-Dateien in 44,1 kHz/32 Bit Float oder 48 kHz/32 Bit Float zur Auswahl. Ein 80Hz Hochpassfilter ist integriert. Die interne Uhr soll hochpräzise arbeiten (±0,5ppm), sodass sich keine Probleme bei der Audio- und Videosynchronisierung ergeben sollen. Die F2-BT-Version bietet außerdem eine drahtlose Timecode-Synchronisierung über Bluetooth um Timecode zu empfangen und in die Aufnahmedateien zu schreiben.

Der F2 zeichnet direkt auf Micro-SD- und SDHC-Karten bis zu 512 GB auf, die Betriebsdauer soll mit zwei AAA-Batterien bis zu 15 Stunden betragen.

!

Ein Display zur Menüführung ist nicht vorhanden - zur Anpassung der Einstellungen kann der F2 über USB-C an einen PC oder Mac angeschlossen werden. Per F2 Editor lassen sich dann Einstellungen ändern, SD-Karten formatieren uä.

Mitgeliefert wird das omnidirektionale Lavalier-Mikrofon LMF-2 inkl. Windschutz und Mikrofonklemme. Es wird über einen Schraubsteckverbinder sicher mit dem Gerät verbunden. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine kostenlose Download-Lizenz für die Software Steinberg WaveLab Cast.

Ab Dezember soll der Zoom F2 Field Recorder für 172,84 Euro verfügbar sein, der F2-BT kostet 230,84 Euro (beides inkl. 16% Mwst).

(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Dezember 2020 - 13:40 Uhr
Philips 326P1H und Philips 329P1H: Neue 31.5" Monitore mit integrierter USB-C Dockingstation

3.Dezember 2020 - 10:57 Uhr
KI ermöglicht automatisches Layering von bewegten Video-Objekten

2.Dezember 2020 - 14:56 Uhr
Sigma: Drei neue 24, 35 und 65mm Vollformat-Objektive der I-Serie für DSLMs

1.Dezember 2020 - 22:09 Uhr
Blackmagic DaVinci Resolve 17 Public Beta 3 bringt Verbesserungen



weitere News: