News: Apple arbeitet endlich an universeller Unterstützung für den AV1 Codec

26.6.2022 - 11:29 Uhr

Apple gehört der Alliance for Open Media, welche den quelloffenen AV1 Videocodec entwickelt, zwar schon seit 2018 an, bietet aber trotzdem bis heute keine Unterstützung durch das Betriebssystem für ihn an, obwohl der neue Codec sehr wenig Bandbreite benötigt und schon seit langem zum Beispiel von Streaming-Diensten wie YouTube und auch Netflix zum effektiven Streaming von Videos genutzt wird.

Auch der vor kurzem vorgestellte neue M2 von Apple unterstützt zwar mittels seiner Media und Video Engine per Hardware die Wiedergabe von 8K H.264/HEVC/ProRes Video - nicht aber von AV1. Anders als zum Beispiel Intel, das den AV1 Codec schon seit längerem auf seinen Chips unterstützt und nicht nur die Dekodierung, sondern auch die Kodierung ermöglicht.

Jetzt aber scheint sich endlich Apples Einstellung / Support dem AV1 Codec gegenüber zu ändern, dies jedenfalls deuten neue Einträge in der Core Media Framework-Bibliotheke der AVFoundation an, welche eine neue globale Variable mit dem Namen kCMVideoCodecType_AV1 enthalten. Die AVFoundation ist ein umfassendes Framework von Medienfunktionen für Apps unter Apples verschiedenen Betriebssystemen (iOS, macOS, watchOS und tvOS), mit deren Hilfe ebenso QuickTime-Filme, MPEG-4-Dateien oder andere Videoformate abgespielt, erstellt oder bearbeitet werden können.

!

Würde also der Support für den AV1 Codec in dieses Framework integriert, würde der AV1 auf einen Schlag (bzw. beim nächsten Update) vom gesamten Apple Ökosystem unterstützt werden. Es wird auch interessant zu sehen, ob der neue M2 Chip schon hardwareseitig auf den AV1 Codec nativ vorbereitet ist oder die AV1 Unterstützung erst für die nächste Generation des M-Chip gilt. Oder ob - ebenso wie in älteren SoCs - die Dekodierung/Kodierung von AV1 per Software erfolgen muss.

Der Alliance for Open Media gehören einflußreiche Firmen wie Amazon, Apple, ARM, Cisco, Facebook, Google, IBM, Intel, Microsoft, Mozilla, Netflix und Nvidia an, die ein Interesse an der Verbreitung des AV1 Codecs haben. Dieser zeichnet sich nicht nur durch seine hohe Effizienz (er komprimiert bis 40% besser als der HEVC/H.265 bzw. 30% besser als der VP9 Codec), d.h. geringere Datenrate, sondern auch durch seine Quelloffenheit und Lizenzfreiheit aus. Die Wiedergabe von AV1 Videos wird aktuell von - abgesehen von Safari - allen wichtigen Browsern wie Microsoft Edge, Firefox, Google Chrome, dem Android Browser und Opera Mini unterstüzt.

(thomas)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

12.August 2022 - 16:44 Uhr
Livestreaming und Waveform/False Color für Sony Xperia PRO(-I)

12.August 2022 - 11:05 Uhr
Vom Rekorder direkt in die Timeline: Frame.io C2C Support für Atomos Connect

11.August 2022 - 16:34 Uhr
Vegas Pro 20 erschienen mit einigen Verbesserungen

11.August 2022 - 11:38 Uhr
DeepFaceVideoEditing: KI ermöglicht das Ändern von Gesichtsausdrücken in Videos



weitere News: