News: High-end Rotoscoping- und Paint-Tool Silhouette wird Teil von Boris FX + Mocha Pro 2020 Preview // IBC 2019

12.9.2019 - 15:57 Uhr

Boris FX wächst weiter und übernimmt nun -- nach Imagineer (Mocha) und GenArts (Sapphire) -- auch SilhouetteFX. Die professionelle Rotoscoping- und Paint-Software Silhouette wird seit vielen Jahren gerne bei Hollywood-Produktionen eingesetzt, beispielsweise bei Arrival, Avatar, Interstellar, den Hobbit-Filmen sowie vielen anderen. Sie wurde gar dieses Jahr mit einem der Academy Awards for Technical Achievement (aka Technik-Oscars) ausgezeichnet. Neben Roto- und Paint-Fähigkeiten bietet Silhouette mittlerweile auch ein nodebasiertes Compositing inklusive Keying, Matte Manipulation, Farbkorrektur, Warping & Morphing ua..

Silhouette
Silhouette

Noch wird die aktuelle Version v7 von SilhouetteFX vertrieben (für 1994 Dollar inklusive Mocha). Im Herbst will BorisFX die neue Version Silhouette 2020 veröffentlichen mit vielen neuen Features, darunter Roto Freehand selection, Group Tracking über verschiedene Layer, Paint detail separation (splittet ein Bild in Farb- bzw. Detaillayer auf), Auto-paint replay (wiederholt den letzten Strich mit gleichen oder veränderten Parametern auf dasselbe oder ein anderes Bild), einigen neuen Brushes und einem neuen Stroke-Werkzeug, Ob sich an der Preisgestaltung etwas ändern wird, ist noch nicht bekannt.

Mocha Pro
Mocha Pro

Auch für seine anderen Programme kündigt Boris kommende Versionen an. In Continuum 2020 kommen haupsächlich wieder neue Effekte und Übergänge hinzu, auch ist Particle Illusion nun als Standalone Programm nutzbar. In Mocha Pro 2020 soll ein neuer Workflow implementiert sein, der ein schnelleres Arbeiten ermöglicht, außerdem gibt es OpenColor IO sowie GStreamer Media Unterstützung. Mit dem neuen "Area Brush spline tool" lassen sich Trackingbereiche anscheinend über einfache Paint-ähnliche Gesten definieren. Aus bewegter Footage soll man anscheinend außerdem ein zusammengesetztes Stillbild ausspielen können, das größere Dimensionen hat als das Drehformat.

Auch Sapphire 2020 bekommt OpenColor IO support, außerdem einige neue Effekte und Presets. Bei manchen Effekten kann ein Parameter-basiertes Mocha Tracking angewendet werden.

(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

23.September 2019 - 13:44 Uhr
Manfrotto FTT 645 / 635 Videostative erstmalig mit 1-fach Schließung pro Schenkel // IBC 2019

23.September 2019 - 09:52 Uhr
Schneider-Kreuznach zeigt neuen Full Spectrum ND-Verlaufsfilter // IBC 2019

22.September 2019 - 12:56 Uhr
Sony: 20 Meter große 16K Micro-LED Wand für 5.7 Millionen Dollar

22.September 2019 - 10:28 Uhr
KI rendert 3D-Ken Burns Effekte aus einem Einzelbild



weitere News: