News: Konkurrenz für Sony: Pro Grade stellt CFexpress Typ A Karte mit 700 MB/s Schreibgeschwindigkeit vor

22.9.2021 - 10:23 Uhr

Der amerikanische Hersteller ProGrade Digital hat jetzt erstmals eine Alternative zu Sonys zwei CFexpress Typ A Speicherkarten vorgestellt - die günstigere Karte CFexpress Typ A Cobalt bietet Lesegeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 700 MB/s.

CFexpress Typ A wird bislang in der Sony A7s III, A1, FX3 und FX6 zur Aufzeichnung genutzt. Das Speicherkartenformat ist kleiner als SD und größer als microSD, und bietet durch die Nutzung von PCIe, Gen 3 Interconnect mit NVMe 1.3 Host-Controller-Schnittstelle eine dreimal höhere Leistung als die schnellsten UHS-II-Karten auf dem Markt.

Pro Grade CFexpress Typ A Karte
Pro Grade CFexpress Typ A Karte

Die ProGrade Digital CFexpress Typ A Cobalt Karte mit einer Kapazität von 160 GB bietet Lesegeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s und Burst-Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 700 MB/s - für die Arbeit mit hochauflösenden (und nicht oder nur wenig komprimierten) Videoaufnahmen ist aber natürlich vor allem die dauerhafte Mindestschreibgeschwindigkeit wichtig, welche 400 MB/s (VPG 400) beträgt.

Hauptmerkmale der ProGrade Digital CFexpress Typ A Speicherkarte

- 400 MB/s Dauerschreibrate, Burst bis zu 800 MB/s

- Lesegeschwindigkeiten von bis zu 800 MB/s

- Vollständig konform mit der CompactFlash Association 2.0-Spezifikation

- NVMe-Host-Schnittstelle mit PCIe Gen3 X1-Verbindung

- Verlängerte Batterielebensdauer und geringer Standby-Stromverbrauch durch NVMe PS0 - PS4 Unterstützung

- Metallgehäuse für verbesserte Haltbarkeit und Wärmeableitung

- Thermische Drosselung schützt die Karte vor Überhitzung

- Serialisierte Nachverfolgung jeder Karte, die die Identifizierung von Schlüsselkomponenten und Fertigungsdaten für höchste Qualitätskontrolle ermöglicht

- Strenge 100%ige Kartenprüfung bis hin zu einzelnen Speicherchips für optimale Qualität

- Röntgensicher, stoßfest

- Temperaturbereiche: Betrieb -10 bis 70°C; Lagerung -20 bis 85°C

- Drei Jahre Garantie

Pro Grade Karten im Vergleich
Pro Grade Karten im Vergleich

Die Pro Grade stellt CFexpress Typ A Cobalt Karte mit einer Kapazität von 160 GB kostet rund 280 Euro. Prograde Digital bietet auch ein passendes CFexpress Typ A USB 3.2 Gen 2 Lesegerät an, mit welchem die Karten mit maximaler Geschwindigkeit (theoretisch 1.25 GB/s) ausgelesen werden können.

CFexpress vs SD Karten

CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarten sind relativ klein, da sie für den Einsatz in kompakten DSLR- und spiegellosen Kameras ugedacht sind, bieten aber eine dreimal so hohe Leistung wie die schnellsten auf dem Markt erhältlichen UHS-II SD-Karten, welche zudem auch noch etwas größer sind.

Hoffnung für eine deutlich höhere maximale Übertragungsgeschwindigkeit für SD Karten bringt erst der SD Express Kartenstandards, doch da seine Entwicklung recht langsam verlief (die ersten Karten sollen erst 2022 erscheinen) und die Unterstützung seitens der Kamerahersteller noch unklar ist, scheint der CFexpress 2.0 Standard momentan die besseren Karten für die Zukunft zu haben. Momentan wird er nur von Sony unterstützt, Prograde Digital aber erwartet, das weitere Hersteller aufgrund der hohen Geschwindigkeit im kleinen Format CFexpress Typ A Karten in neuen Kameras nutzen werden.

Sonys A7s III nutzt CFexpress Typ A Speicherkarten
Sonys A7s III nutzt CFexpress Typ A Speicherkarten

Eine Erweiterung des Angebots von passenden CFexpress 2.0 Typ B Karten ist also eine gute Nachricht, gerade auch weil das neue Modell von ProGrade Digital den bisher von Sony doch recht hoch gehaltenen Preis (aktuell ca. 350 Euro) deutlich unterbietet und so auch Hoffnung auf weitere Konkurrenz und niedrigere Preise in Zukunft macht. Ein Kritikpunkt bieten allerdings die immer noch sehr kleinen Speichergrößen - 160 GB sind bei manchen Aufzeichnungsformaten schnell vollgeschrieben.

Die CFexpress Karten Typen

CFexpress Karten gibt es in mehreren Formaten: Als kompakte Typ A Karten (20x28x2.8 mm, noch kleiner als SD-Karten mit 32.0×24.0×2.1 mm), welche eine PCIe 3.0 Lane nutzen und eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von rund 1 GB/s mittels der NVMe 1.3 Host-Controller-Schnittstelle erreichen, als etwas größere Typ B Modelle (38.5x29.8x3.8 mm) sowie in Zukunft als noch größere Typ C Modelle (54x74x4.8 mm) mit Kapazitäten von bis zu 4 TB und bis zu vier PCI 3.0 Lanes (genauer 1,2 oder 4) - je nach Anzahl der genutzten Lanes skaliert auch die Geschwindigkeit, die dann 1 GB/s, 2 GB/s oder (in Zukunft) auch 4 GB/s betragen kann.

Am verbreitetsten sind aktuell aber CFexpress 1.0/2.0 Karten im XQD und Typ-B Formfaktor (welche zwei PCIe 3.0 Lanes nutzen mit einer maximalen (theoretischen) Geschwindigkeit von 2 GB/s und Kapazität von 2 TB (bald auch 4 TB) - diese werden etwa von der Canon EOS R5, Panasonic S1, Nikon Z6 und Nikon Z7 genutzt.

CFexpress Karten Typen im Vergleich
CFexpress Karten Typen im Vergleich
(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

26.Oktober 2021 - 12:10 Uhr
Apple iOS 15.1: ProRes Video jetzt auch für native Kamera App auf dem iPhone 13 Pro und Max

26.Oktober 2021 - 10:34 Uhr
Jetzt offiziell: Sony Xperia PRO-I mit RX100 VII Sensor, 4K120p und Micro-SDXC

25.Oktober 2021 - 13:56 Uhr
Sony bringt 1 Zoll Sensor ins Smartphone - Xperia PRO-I

25.Oktober 2021 - 11:04 Uhr
Übertrifft Intels Core i9 12900HK Apples M1 Max und AMDs mobile Ryzen?



weitere News: