News: Postproduktions-Suite Vegas POST jetzt erhältlich -- neue Konkurrenz für Adobe

13.8.2019 - 15:33 Uhr

Kürzlich erschien Vegas Pro 17, nun ist auch die neue Suite Vegas Post, welche Magix zur NAB ankündigte, verfügbar. Sie umfaßt neben Vegas Pro für den Videoschnitt die beiden Programme Vegas Effects und Vegas Image -- beide stammen von FX-Home und dürften somit stark an HitFilm und Imerge erinnern.

!

Die VFX-Tools von Vegas Effects umfassen über 800 Effekte und Filter, darunter auch Partikel-Generatoren, Licht-, Bild-in-Bild-, Retro- und Glitch-Effekte oder auch ein Muzzle Flash Generator. Ferner lassen sich Greenscreen-Aufnahmen freistellen sowie 3D-Animationen und Titel-Animationen erstellen. Ein Bereich für die Farbkorrektur ist ebenso vorhanden mit Farbrädern, Vektorscopes, Wellenformen und Histogrammen.

!

Mit Video Repair sollen sich typische Bildfehler wie Verwackelungen oder Rolling Shutter Effekte minimieren lassen. Auch 360° Projekte lassen sich bearbeiten. Unterstützt wird Videomaterial in bis zu 8K-Auflösung. Eine RAM-Vorschau wird geboten, außerdem GPU-beschleunigtes Arbeiten.

VEGAS Image bietet eine Bearbeitung von RAW-Bildern inklusive Keying-Tools wie Chroma Key, einfachen Farbanpassungen, LUT-Export oder flexiblen Ebenen.

Einzeln sind die beiden Programme nicht erhältlich, nur als Suite im Verbund mit Vegas Pro, und zwar für 999 Euro in einer Dauerlizenz oder in einer (Jahres-)Aboversion für regulär 34,99 Euro im Monat (VEGAS POST 365) -- das erste Jahr wird verbilligt angeboten (21 Euro / Monat). Bei einer Mietdauer von 3 Monaten werden 39,99 Euro pro Monat fällig.

(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.November 2019 - 14:20 Uhr
Industrial USB-C - Von der schönen Idee zu (k)einer Problemlösung

18.November 2019 - 10:29 Uhr
Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs

17.November 2019 - 14:05 Uhr
DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar

17.November 2019 - 10:26 Uhr
Cliptutorial: DOP Lawrence Sher über den Umgang mit Farben bei „Joker“ u.a. ...



weitere News: