News: Trotz Chip-Knappheit und Chia-Farming: Entwarnung bei SSD-Preisen?

16.6.2021 - 11:41 Uhr

Heise hat sich angesichts von Befürchtungen von rapide steigenden Preisen den aktuellen Markt von Endverbraucher-SSDs einmal genauer angeschaut. Prognosen hatten eine Verteuerung von SSDs aufgrund der zunehmenden Knappheit einzelner Komponenten und dem Chia-Farming vorausgesagt.

!

Neue Cryptowährung Chia verbraucht SSDs

Als einen Preistreiber wurde der Einfluss der neuen Cryptowährung Chia des Bittorrent-Erfinders Bram Cohen befürchtet, welcher zur Generierung, dem sogenannten Farming, anders als die unterschiedlichen Bitcoin-Varianten nicht auf die Rechenleistung von Grafikkarten/ASICs setzt, sondern auf das Vorhandensein von freiem (und zT. möglichst schnellem) SSD-Festplattenspeicherplatz.

Und tatsächlich wächst der von Chia Farmern genutzte Speicherplatz (Netspace) immer weiter - betrug er am 11. Mai, dem Zeitpunkt unserer letzten News zum Thema Chia noch 3.2 EiB (exbibytes / 2 hoch 60 Bytes), so ist er inzwischen auf jetzt 22.5 EiB angewachsen (was ca. 26 Millionen TB entspricht).

!

Preisanstieg durch Chip-Knappheit?

Als zweite Quelle für einen möglichen Anstieg der SSD-Preise wurde von Markt-Analysten wie Trendforce der Mangel an SSD-Controllern bei zunehmender Nachfrage ausgemacht, was bereits im März zur Voraussage von einer Preissteigerung von 3-8% im zweiten Quartal und dritten 2021 für Consumer SSDs führte.

Und die Realität?

Zum Glück scheint es bisher trotz dieser Entwicklungen laut Heise allerdings noch zu keiner signifikanten Verteuerung von SSDs - seien es SATA-6G oder M.2 PCIe SSDs - gekommen zu sein. So gibt es zwar durchaus bei einzelnen Modellen Verteuerungen, aber es ist kein eindeutiger genereller Trend zu höheren Preisen auszumachen. Die besonders schnellen, per PCIe 4.0 angebundenen NVMe SSDs wurden - verglichen mit dem Jahresanfang - sogar leicht billiger.

Vorerst bedeutet das also eine Entwarnung, wer aber (vor allem größere) SSD-Käufe plant, sollte den Markt trotzdem weiterhin gut beobachten und bei der Recherche nach geeigneten Modelle auch die Produktseiten der Hersteller konsultieren, denn manche reagieren auf den Mangel bestimmter Komponenten mit einem Wechsel auf andere Teile, was zu ganz anderen Leistungsdaten als beim Ursprungsmodell führen kann.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.August 2021 - 12:08 Uhr
Intel Leak: Thunderbolt 5 wird doppelt so schnell wie Thunderbolt 4

2.August 2021 - 12:45 Uhr
AJA Desktop Software 16.1 bringt native Unterstützung für Apple M1

2.August 2021 - 11:01 Uhr
ARRI ALEXA Mini LF -- SUP 7.1 Beta bringt anamorphotisches 2.8K LF 1:1 - 2.8K Format

1.August 2021 - 15:32 Uhr
AOC: Neue ultrabreite 49" 4K/5K Curved Monitore AGON AG493UCX2 und AG493QCX



weitere News: