News: Apple iPhone 11 Pro erstmals mit Triple-Kamera - und bestem Video aller Smartphones?

10.9.2019 - 22:13 Uhr

Apple ändert mit den drei neuen iPhones sein Benennungsschema: so ist der Nachfolger des Basismodells iPhone XR jetzt das iPhone 11, das iPhone XS wird zum iPhone 11 Pro und das XS Max zum iPhone 11 Pro Max. Im Zentrum der Neuerungen steht erfreulicherweise für Filmer die Videofunktion, eine drastisch erhöhte Akkulaufzeit sowie die Kamera, welche jetzt erstmals bei Apple zumindest bei den zwei Pro Modellen aus einem Dreifach-Kamerasystem (13, 26 und 52mm) besteht und damit in der Qualität mit den Top-Android-Smartphones zumindest gleichziehen soll.

So soll die Qualität von Photos durch die Kombination der Photos der Kamera mit mittlerer Brennweite, Tele und Ultraweitwinkel ebenso bei normalen wie ungünstigen Lichtverhältnissen verbessert werden. Erstmals bietet Apple (bei allen drei neuen Modellen) auch einen dezidierten Nachtmodus, um die Bildqualität bei Nachtaufnahmen zu verbessern - ob die Qualität dabei an Googles Pixel heran reichen kann, muss sich noch zeigen. Ein später nachgeliefertes Feature ist "Deep Fusion", eine AI-Kamera-App, welche 9 Bilder mittels der Neural Engine analysiert und zu einem einzigen zusammensetzt.

iPhone 11 Pro (Max)
iPhone 11 Pro (Max)

Auch die Videoqualität hat Apple eigenen Aussagen nach verbessert, laut Apple soll das iPhone 11 Pro jetzt sogar das Smartphone mit der besten Videoqualität sein. Es kann jetzt erstmals 4K Video mit 60 fps und aktiver Cinematic Video Stabilization sowie Video mit HDR (erweitertem Dynamikbereich) mit 60 fps (beim iPhone XS war das nur mit 30 fps möglich) aufgenommen werden - Slow-Motion-Videos sind ebenfalls möglich. Praktisch: die Video-Aufnahme kann jetzt ganz einfach gestartet werden indem der Shutter gedrückt gehalten wird.

Hat das iPhone 11 Pro die beste Videoqualität aller Smartphones?
Hat das iPhone 11 Pro die beste Videoqualität aller Smartphones?

Auch interessant für Filmer ist die Audio Zoom Funktion, die das Audio parallel zum Video Framing anpassem soll. Video wird sowohl in H.264 als auch HEVC aufgezeichnet. Im Videomodus steht zur Aufnahme sowohl ein 2x optischer Zoom rein als auch raus sowie ein bis zu 6facher digitaler Zoom zur Verfügung.

Das iPhone 11 Pro kann mittels seiner insgesamt vier (eine vorne, drei auf der Rückseite) Kameras auch vier Videos mit bis zu jeweils 4K60p parallel aufnehmen und verfügt über neue Möglichkeiten zur Videobearbeitung direkt in der Kamera-App, mit deren Hilfe zum Beispiel Videos beschnitten und geschnitten oder die Helligkeit geändert und Filter angewendet werden können. Bei der Vorstellung des neuen iPhones wurde vom Entwickler der beliebten Filmer-App Filmic Pro die parallele Aufnahme mit allen vier Kameras schon demonstriert.

Videoaufnahme
Videoaufnahme

Das iPhone 11 Pro (Max) besitzt außerdem ein 1.200 nits helles Super Retina XDR 5.8" bzw 6.5" (Max) OLED Display, ein IP68 Rating, 64-512 GB Speicher und eine um 4 bzw 5 Stunden (Max) längere Akkulaufzeit. 5G Fähigkeit steht bei Apple noch nicht auf dem Plan.

Bei allen drei Modellen nutzt Apple ähnliche Hardware, den neuen, noch leistungsfähigeren (20% mehr CPU und GPU Power) A13 Bionic Prozessor, der für maschinelles Lernen spezialisiert ist und effizienter als seine Vorgängermodelle. Bei der Schnittstelle setzt Apple weiterhin auf den Lightning Port, ebenso ist der Notch - anders als bei Top-Android-Smartphones - noch vorhanden.

iPhone 11
iPhone 11

Das iPhone 11 besitzt ein 6.1" großes Retina-Display sowie eine Doppel-Kamera: eine 12 Megapixel und eine Ultraweitwinkel Kamera - beide Kameras nehmen Video mit bis zu 4K mit 60 fps auf. Auch hier wurde die Akkulaufzeit verbessert: im Vergleich zum iPhone XR soll das iPhone 11 eine Stunde länger mit Strom versorgt sein.

Die Preise des iPhone 11 wird 799 Euro mit 64 GB, 849 Euro mit 128 GB und 969 Euro mit 256 GB betragen. Das iPhone 11 Pro kostet 1.149 Euro mit 64GB, 1.319 Euro mit 256 GB und 1.549 Euro mit 512 GB, das iPhone 11 Pro Max 1.249 Euro mit 64GB, 1.419 Euro mit 256 GB sowie 1.649 Euro mit 512 GB. Die neuen Modelle werden in Deutschland ab dem 20.September verfügbar sein. Inwiefern Apples Behauptung, dass das iPhone 11 Pro das das Smartphone mit der besten Videoqualität ist, stimmt, werden wohl bald erste Tests zeigen. Wir haben das iPhone 11 Pro schon angefordert.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

23.September 2019 - 13:44 Uhr
Manfrotto FTT 645 / 635 Videostative erstmalig mit 1-fach Schließung pro Schenkel // IBC 2019

23.September 2019 - 09:52 Uhr
Schneider-Kreuznach zeigt neuen Full Spectrum ND-Verlaufsfilter // IBC 2019

22.September 2019 - 12:56 Uhr
Sony: 20 Meter große 16K Micro-LED Wand für 5.7 Millionen Dollar

22.September 2019 - 10:28 Uhr
KI rendert 3D-Ken Burns Effekte aus einem Einzelbild



weitere News: