News: Blender 2.83 LTS ist fertig - auch neue Videofunktionen

4.6.2020 - 13:22 Uhr

Tatsächlich ist Blender in seiner Seele ja ein 3D-Konstruktions- und Animationsprogramm, doch seine Anwendungsmöglichkeiten reichen mittlerweile auch tief in die Videobearbeitung hinein. Nicht nur, dass sich in dem kostenlosen Open Source Programm für Windows, Mac und Linux ein vollwertiges Videoschnitt-Tool (Sequenzer) und eine Compositing-Applikation (Compositor) befindet. Vielmehr wird Blender natürlich auch gerne genutzt um 3D-Elemente in reale Aufnahmen einzubinden, u.a. mit dem vorzüglichen, integrierten 3D-Tracker.

Die nun fertiggestellte Version 2.83 ist insofern besonders, weil die Blender Foundation hierfür erstmalig einen Long Term Support (LTS) verspricht. Das soll sicherstellen, dass auch langlebige Projekte mit einer stabilen Blender-Version durchgeführt werden können, weile diese über einen Zeitraum von 2 Jahren kritische Fehlerbehebungen bekommt. Im Gegensatz zu neuen Versionen wird diese LTS-Version wird keine neuen Funktionen, API-Änderungen oder Verbesserungen enthalten. Es werden einzig alle kritischen Korrekturen, die in kommenden 2.9-Versionen korrigiert werden, auch regelmäßig auf Blender 2.83 LTS (rück)portiert.

!

Die neuen Funktionen alle aufzuzählen, sprengt den Rahmen dieser News, jedoch findet sich eine sehr ansprechende Übersicht unter dem News-Link. Bemerkenswert für die Videobearbeitung sind auf jeden Fall die Neuerungen im Sequenzer: So gibt es einen neuen Disk Cache, eine Opacity- und Audio-Vorschau auf den Timeline-Strips (die nun kleinere Handles besitzen), einen Color Sampler und ein Schnittwerkzeug, sowie ein Panel um die letzte Operation zu verändern. Ebenfalls recht mächtig sind mittlerweile die 2D-Animations-Werkzeuge bzw. der zugehörige Grease Pencil:

!

Zudem ist nun aktuelle KI-Denoising Technologie in das Programm gewandert. Auch zur Erstellung von VR-Inhalten gibt es nun zahlreiche Funktionen. Einen visuellen Überblick über die großen Neuigkeiten zeigt der folgende Clip:

Wer etwas Talent und Freizeit hat, sollte unserer Meinung auf jeden Fall einmal in Blender hineinschnuppern. Mittlerweile nutzen auch viele Profis das Programm, weshalb es schon länger nicht mehr milde belächelt wird, sondern stetig weitere Verbreitung in vielen Bereichen findet.

(rudi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

1.Juli 2020 - 14:13 Uhr
Neue ZEISS Supreme Prime Brennweiten: 18 mm T1.5, 40 mm T1.5 und 200 mm T2.2

1.Juli 2020 - 10:11 Uhr
Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen

30.Juni 2020 - 12:33 Uhr
Fujifilm GFX100 unterstützt externe ProRes RAW Aufnahmen mit Atomos Ninja V

30.Juni 2020 - 10:29 Uhr
Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit



weitere News: