News: DJI Osmo Action 3: Längere Laufzeit, vertikale Aufnahme - und alte Form

14.9.2022 - 14:02 Uhr

DJI hat mit der Osmo Action 3 die neueste Generation seiner Actioncams-Serie vorgestellt - nahezu zeitgleich mit GoPros neuer Hero11 Black. Im Gegensatz zu dem modularen Vormodell Action 2 sieht die neue Osmo Action 3 wieder wie eine "klassische" Actioncam im Stile von GoPros Hero-Serie (oder auch dem ersten Actioncam Modell von DJI, der Osmo Action) aus. Sie verfügt über ein 2.25" großes Touchdisplay auf der Rückseite sowie ein kleineres 1.4" Selfiedisplay auf der Vorderseite. Das modulare Design der Action 2 scheint sich also nicht bewährt zu haben - bekannt waren ja Probleme mit Überhitzung bei der Aufnahme von 4K mit 60/120 fps.

DJI Osmo Action 3 im horizontal und vertikal Modus
DJI Osmo Action 3 im horizontal und vertikal Modus

Hier unser Test der DJI Osmo Action 3: Back to the Roots - Hitzeprobleme gelöst?

Kamerafunktionen

Die größten Neuerungen der Osmo Action 3 ist die Möglichkeit, Videos auch im Hochkantformat aufzuzeichnen (und auch zu bedienen) und auch das Frontdisplay zur Bedienung zu nutzen. Außerdem soll die Laufzeit mehr als verdoppelt worden sein und der neue Extreme Akku bietet eine Schnellladefunktion. Die eigentliche Aufnahmefunktion ist unverändert im Vergleich zum Vormodell, denn die 145g schwere Kamera scheint den gleichen Sensor und Objektiv zu nutzen: einen 1/1.7" CMOS Sensor, welcher Aufnahmen mit bis zu UltraHD 4K/120fps (sowie DCI 4K mit 60 fps und 1080p mit 240 fps) in H.264 und H.265 mit einer Bitrate von 130 Mbit/s auf einer bis zu 256 GB großen microSD-Karte ermöglicht, zusammen mit einem f/2.8 Objektiv mit einem großen Sichtwinkel von 155°. Photos können mit maximal 4.000 × 3.000 Pixeln als JPG oder RAW aufgenommen werden.

Die Osmo Action 3 verfügt über ein integriertes Befestigungssystem, mit dessen Hilfe die Kamera sofort an Lenkern, Helmen und ähnlichem befestigt werden kann. Mit dessen Hilfe bietet sie auch - ganz auf Smartphones (und soziale Videoplattformen wie TikTok oder Instagram) zielend - die neue Option der vertikalen Aufnahme. Denn der neue zusätzliche Osmo Action 3 Schutzrahmen lässt sich mittels der Schnellverschlusshalterung auch vertikal ausrichten. Die Besonderheit ist, daß sich bei vertikaler Nutzung der Kamera das Bedienungsmenü auch automatisch entsprechend ausrichtet.

DJI Osmo Action 3
DJI Osmo Action 3

Video kann live per WLAN in 1080p/30fps, 720p/30fps und 480p/30fps gestreamt werden, allerdings wird die Aufnahme während des Streams pausiert - es wird also kein "Backup" parallel aufgenommen. Per USB an einen PC angeschlossen, fungiert die Action 3 auch einfach als UAC/UVC-Webcam z.B. für Telefonkonferenzen und Livestreams. Das Audio wird mittels dreier Mikrofone aufgenommen und soll so sowohl Windgeräusche reduzieren als auch Sounds von vorne und hinten aufzeichnen.

DJI Osmo Action 3 Rückseite
DJI Osmo Action 3 Rückseite

Im Pro-Modus ist die Aufnahme im D-Cinelike Farbmodus in den Modi Video, Zeitlupe und Zeitraffer verfügbar, welcher ein breiteres Spektrum an Farben und mehr Detailinformationen für die Nachbearbeitung bietet. Im Vergleich mit GoPros Hero Black Kameras, die nur bis zu einer 10 Meter Tiefe garantiert wasserdicht sind, übertrifft DJI diese jetzt mit einer maximalen Tiefe von bis zu 16 Metern.

Bildstabilisierung in drei Modi

Extrem wichtig für gute Action-Aufnahmen ist natürlich die Bildstabilisierung - DJI bietet hier wie schon im Vormodell Action 2 gleich drei Bildstabilisierungsmodi für verschiedene Aufnahmesituationen:

- RockSteady 3.0 ist entwickelt für sportartspezifische Szenen wie Fahrradfahren und handgeführte Aufnahmen und soll effektiv Kameraverwacklungen in alle Richtungen eliminieren bei Aufnahmen mit bis zu 4K/120fps.

- HorizonSteady: Hie liegt der Stabilisierungs-Schwerpunkt auf einem gelevellten Horizont. So sollen Kameraverwacklungen in allen Richtungen eliminiert und auch die Neigung in jedem Winkel korrigiert werden. Allerdings ist dieser Modus nur bei Auflösungen bis einschließlich 2.7K /16:9 nutzbar, da deutlich mehr Sensorfläche für diese Art der Stabilisierung benötigt wird.

- HorizonBalancing ist eine Art Mittelweg zwischen RockSteady und HorizonSteady: hier wird die Neigung horizontal innerhalb von ±45° korrigiert, aber auch bei der Aufnahme mit der vollen Auflösung von 4K.

DJI Osmo Action 3
DJI Osmo Action 3

Keine Überhitzung mehr?

DJI betont - vermutlich für von der Action 2 enttäuschte User - besonders das verbesserte Wärmemanagement, welches jetzt eine kontinuierliche Aufnahme mit 4K/60fps über die gesamte Akkulaufzeit erlauben soll. DJI spricht davon, daß dadurch "das Problem der Überhitzung gelöst wird, das bei vielen anderen Action-Kameras üblich ist" und meint wohl implizit auch das eigene Vormodell. Das gilt aber nicht für die Aufnahme von 4K mit 120 fps. Mehr zu diesem wichtigen Thema demnächst in unserem Hands-on Artikel der DJI Osmo Action 3.

DJI Osmo Action 3 mit magnetischer Kugelgelenk-Adapterhalterung
DJI Osmo Action 3 mit magnetischer Kugelgelenk-Adapterhalterung

Weitere Features

DJI hat bei der Action 3 auch an Streamer oder Vlogger und deren besondere Bedürfnisse gedacht - sie können die Kamera auch vollständig über den kleinen Front-Touchdisplays steuern, wenn die Kamera direkt auf den User ausgerichtet ist. Der integrierte Farbtemperatursensor passt automatisch den Weißabgleich und die Belichtung während einer einzelnen Aufnahme an, z. B. beim Tauchen ins Wasser. Per Tastendruck kann einfach zwischen fünf benutzerdefinierten Modi umgeschaltet werden - per Sprachansage wird der User dann über den aktuell aktivierten Modus informiert, ohne dass er die Kamera abnehmen und ansehen muss.

DJI Osmo Action 3 im vertikalen Aufnahmemodus
DJI Osmo Action 3 im vertikalen Aufnahmemodus

Die InvisiStick for Skiing Funktion erkennt den Selfie-Stick in Schneesport-Situationen und blendet ihn automatisch digital aus. DJI bietet eine spezielle Zeitrafferfunktion, die besonders wenig Strom verbraucht und Voreinstellungen für gängige Szenarien wie etwa die Aufnahme von Menschenmengen, Wolken oder Sonnenuntergang besitzt. Zudem sorgt eine spezielle Zeitraffer-Videostabilisierung für gleichmäßige Belichtung und Farbtemperaturänderungen, die ansonsten oft stören können. Der Ton kann auch extern aufgenommen werden - mit Hilfe von DJIs https://www.slashcam.de/news/single/DJI-Mic--kompaktes-2-Kanal-Drahtlos-Mikrofonsystem-16852.html (Mic) über den USB-C-Anschluss oder anderen Mikrofonen über 3,5-mm auf USB-C Kabel.

DJI Mimo und LightCut Apps

Neben der direkten Steuerung per Bedienknöpfe und Touchscreen oder per Sprachbefehlen läßt sich die Action 3 auch mittels der DJI Mimo App über Wi-Fi oder Bluetooth steuern. Diese bietet noch mehr Funktionen, darunter einen Live-Feed der Kamera, verschiedene Story-Vorlagen, schnelle In-App-Bearbeitung und mehr. Darüber hinaus ist die LightCut App als ein Videoschnittprogramm für die Verwendung mit der Osmo Action 3 optimiert worden: Clips können automatisch ausgewählt und intelligent in besondere Vorlagen integriert werden.

Neuer Extreme Akku

Der 1.770 mAh große mitgelieferte Extreme Akku soll der Action 3 bis zu 160 Minuten (2:40h) Strom geben und auch bei sehr tiefen Temperaturen von bis zu -20 °C funktionieren. Das ist verglichen mit dem 580 mAh Akku des Vormodells Action 2, welcher nur 70 Minuten durchgehalten hat, ein deutliches Upgrade. Dank einer neuen Schnellladefunktion soll er von 0 auf 80% in nur 18 Minuten und 0 auf 100% in nur 50 Minuten aufgeladen sein.

Neuer Extreme Akku
Neuer Extreme Akku

Spezielles Zubehör

Für die verschiedensten Aufnahmeszenarien bietet DJI eine ganze Reihe von Zubehör, wie ein wasserfestes Gehäuse für Langzeitaufnahmen unter Wasser oder in Umgebungen mit hohem Wasserdruck, den Extreme Akku, eine multifunktionale Akkuladeschale, ein Hafthalterungsset, einen Objektivschutz, ein 1.5m Verlängerungsstabset, eine magnetische Kugelgelenk-Adapterhalterung, eine Brustgurt-Halterung, eine Lenkerhalterung, eine Helm-Kinnhalterung, eine Saugnapf-Halterung sowie eine Surf-Halterung.

Preise und Verfügbarkeit

Die Osmo Action 3 ist ab sofort bei DJI als auch den meisten autorisierten Einzelhandelspartnern in verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Die Osmo Action 3 Standard-Combo kostet ab 359 Euro und besteht aus der Osmo Action 3, dem Osmo Action 3 Extreme Akku, dem Osmo Action 3 Schutzrahmen, der Osmo Action 3 Schnellverschluss-Adapterhalterung und der Osmo Hafthalterung (flach).

DJI Osmo Action 3 im Taucher-Kit
DJI Osmo Action 3 im Taucher-Kit

Die Osmo Action 3 Adventure-Combo kostet ab 459 Euro und enthält die Osmo Action 3, drei Osmo Action 3 Extreme Akkus, den Osmo Action 3 Schutzrahmen, zwei Schnellverschluss-Adapterhalterungen, eine Hafthalterung (flach) und die Osmo Action 3 Akkuladeschale (multifunktional).

DJI Osmo Action 3 oder GoPro Hero11 Black - welche Actioncam ist besser?

Am Ende unserer News zur neuen GoPro Hero11 Black Actioncam haben wir übrigens einen kleinen Vergleich mit der DJI Osmo Action 3 mit der angestellt, den letztere gewinnt.

(thomas)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

29.September 2022 - 17:43 Uhr
DJI Transmission: Profi-Funkstrecke für Monitoring und Kamera-/Gimbalsteuerung

29.September 2022 - 14:46 Uhr
Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz

28.September 2022 - 16:21 Uhr
Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35

28.September 2022 - 15:01 Uhr
DJI: Zwei neue Mavic 3 Enterprise Modelle: 56x Hybridzoom und bis zu drei Kameras



weitere News: