News: Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro

10.12.2019 - 19:56 Uhr

Wir schreiben den 10. Dezember und wie angekündigt bietet Apple ab sofort den neuen Mac Pro zur Bestellung an -- somit stehen auch Preise und Liefertermine fest. Zunächst sei hier der Preis der für die Video-Welt besonders interessanten Afterburner-Karte hervorgehoben; sie ist für einen Aufpreis von 2.400 Euro zu haben. Dabei handelt es sich um eine PCIe Beschleunigungskarte, die das Dekodieren von ProRes und ProRes RAW Videocodecs in Final Cut Pro X, QuickTime Player X und unterstützten Apps anderer Anbieter übernehmen und damit den Prozessor entlasten soll.

!

In der einfachsten Konfiguration kostet der Mac Pro 6.499 Euro -- folgende Komponenten sind dann ua. enthalten:

- 3,5 GHz 8‑Core Intel Xeon W Prozessor, Turbo Boost bis zu 4,0 GHz

- 32 GB (4 x 8 GB) DDR4 ECC Arbeitsspeicher

- Radeon Pro 580X mit 8 GB GDDR5 Grafikspeicher

- 256 GB SSD Speicher

Doch man darf natürlich auch mehr Geld ausgeben und entsprechend mehr Leistung geboten bekommen. Wer bei einem Preis von 62.568 Euro nicht zurückschreckt, darf sich über die absolute Maximalausstattung freuen und bekommt dann ein Innenleben, das es in sich hat, nämlich:

- 2,5 GHz 28‑Core Intel Xeon W Prozessor, Turbo Boost bis zu 4,4 GHz

- 1,5 TB (12 x 128 GB) DDR4 ECC Arbeitsspeicher

- Zwei Radeon Pro Vega II Duo mit jeweils 2 x 32 GB HBM2 Grafikspeicher

- 4 TB SSD Speicher

- Apple Afterburner Karte

- Edelstahlrahmen mit Rollen

- Magic Mouse 2 + Magic Trackpad 2

Die häufigsten Konfigurationen erwarten wir im Preisbereich zwischen 10 - 15.000 Euro.

Die Lieferzeit hängt von der Konfiguration ab -- die Basisversion soll gegen Aufpreis noch in diesem Jahr ausgeliefert werden, auch wenn eine Afterburner-Karte als Zusatz gekauft wird, wird dieser Termin angegeben. Für die Max-Ausstattung muss man sich dagegen bis Anfang Februar gedulden.

Übrigens beläuft sich der Preis des Pro Display XDR -- das bereits angekündigte 10 Bit-HDR 6K-Display mit konstanten 1.000 nits Helligkeit -- auf 5.499 Euro (Standardglas) bzw. 6.499 Euro (Nanotexturglas).

!

(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

18.Januar 2020 - 10:03 Uhr
Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor

17.Januar 2020 - 15:37 Uhr
Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto

17.Januar 2020 - 10:09 Uhr
Flughafen Heathrow startet neues Anti-Drohnen System mit 3D Holo-Radar

16.Januar 2020 - 15:20 Uhr
Asus ProArt Monitore für Profis: PA248QV und PA278QV mit 100% sRGB/Rec.709



weitere News: