News: Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat

18.8.2022 - 09:44 Uhr

DJI hat das weltweit erste C1 Zertifikat gemäß der neuen europäischen Drohnenverordnung für seine Mavic 3 Drohnenserie erhalten. Das C1-Zertifikat für die Mavic 3-Serie, welche die Installation einer neuen C1-konformen Firmware voraussetzt, bringt für Drohnenpiloten eine Reihe von Vorteilen mit sich.

DJI Mavic 3
DJI Mavic 3

Die Nutzer können mit der C1 Zertifizierung in der neuen offenen Kategorie A1 fliegen und müssen nicht mehr die komplexe und kostspielige Prüfung für den A2-Fernpilotenzeugnis (aka "großer EU-Drohnenführerschein") ablegen - für alle Drohnen mit einem Gewicht von 250 Gramm oder mehr ist allerdings nach wie vor das Basisdrohnenzertifikat A1/A3 "Befähigungsnachweis" erforderlich. Drohnenpiloten können durch das C1 Zertifikat außerdem an Orten fliegen, für welche eine Erlaubnis bisher nur durch langwierige Sondergenehmigungen zu bekommen war.

Das C1-Zertifikat für die DJI Mavic 3 wurde vom TÜV Rheinland ausgestellt und ist im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR, d.h. EU plus Norwegen, Island und Liechtenstein) gültig. Es gilt für alle Mavic 3 Modelle mit C1-aktualisierter Firmware.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Fliegen der Mavic 3 mit oder ohne C1-Zertifikat
Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem Fliegen der Mavic 3 mit oder ohne C1-Zertifikat

Änderungen durch die neue DJI Mavic 3 C1-Firmware

Durch die neue C1-Firmware werden folgende Änderungen an der DJI Mavic 3 automatisch obligatorisch aktiviert, wenn die Drohne im Europäischen Wirtschaftsraum geflogen wird:

- Die Mavic 3-Serie erfüllt den neuen Geräuschgrenzwert von 83db.

- Wenn der ActiveTrack Intelligent Flight Mode zum Filmen von Personen oder Objekten verwendet wird, ist der Abstand zur Person/zum Objekt auf 50 m begrenzt. Über 50 m hinaus wird ActiveTrack deaktiviert.

- Die Hilfs-LEDs werden während des Einsatzes automatisch ein- oder ausgeschaltet, je nach der tatsächlichen Umgebung.

- die LEDs an den vorderen Armen der Drohne blinken standardmäßig für die Dauer des Einschaltens der Drohne.

Künftig werden alle Firmware-Updates der Mavic 3-Serie die für das C1-Zertifikat erforderlichen technischen Änderungen enthalten und können nicht mehr rückgängig gemacht werden.

C1 Kennzeichen

Das Antragsverfahren für den Erhalt eines neuen C1-Kennzeichens für die Mavic 3-Serie wird voraussichtlich ab Q4/2022 für alle Mavic 3 Besitzer verfügbar sein. Ab diesem Zeitpunkt können die Nutzer das Kennzeichen einfach und kostenlos beantragen. Dazu müssen sie die Seriennummer ihrer Drohne angeben und bestätigen, dass sie auf die für die C1-Zertifizierung erforderliche Firmware aktualisiert haben. Weitere Einzelheiten zum Verfahren will DJI zu gegebener Zeit bekanntgeben. DJI kündigt an, daß neben der Mavic 3 Serie in Zukunft auch weitere alte und zukünftige DJI Drohnen ein Zertifikat gemäß der neuen europäische Drohnenverordnung erhalten werden.

Hier unser erstes Hands-On der DJI Mavic 3 Cine inkl. Cine-Setup mit 5.1K ProRes HQ 50p LOG sowie unser Praxistest der DJI Mavic 3 Cine: 5.1K ProRes LOG, die neuen Trackingfunktionen, APAS 5.0 uvm..

(thomas)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

28.November 2022 - 11:15 Uhr
Mofage POCO PL nach E/RF/L/Z Mount-Adapter inkl. Drop-In Filter für Vari-ND für 329,- Dollar

27.November 2022 - 10:43 Uhr
UPDATE 3: Noch laufende Black Friday Deals von Dedolight, Sennheiser, Asus, Samyang, Lowepro,...

26.November 2022 - 13:14 Uhr
Sony baut wieder Consumer Monitore: Inzone M3 mit 240 Hz und 99% sRGB

25.November 2022 - 12:44 Uhr
UPDATE 2: Black Friday und Cyber Monday Angebote von Avid, Laowa, Filmconvert, Viltrox und mehr



weitere News: