News: Huawei P40 Pro Smartphone kommt mit großzügigem 1/1.28 Zoll Kamerasensor

2.4.2020 - 10:14 Uhr

Von Huawei wurde die neue Smartphone Flagschiff P40 Serie vorgestellt, die einige Neuerungen in der Kamerasektion (powered by Leica) mitbringt gegenüber der P30 Serie. So kann nun im 4K-Modus auch in 60p gefilmt werden. Auch ist in der 50MP Hauptkamera beider Modelle nun ein für Smartphones sehr großzügiger Typ 1/1.28-Zoll Sensor mit einer Pixelgröße von 2.44μm verbaut. Wie schon beim P30 findet sich ein RYYB-Farbfilter (statt des typischen RGB-Bayerfilters), was für eine höhere Lichtausbeute und Dynamik sorgen soll. Unterstützt wird ein 4-in-1 "Pixel Binning", für die Schärfe sorgt ein Octa PD-Autofokus. Die Brennweite entspricht umgerechnet auf Kb etwa 23mm.

Das P40 Pro ist darüberhinaus mit einer 12 MP f/3.4 Telekamera ausgestattet, dessen 5-facher optischer Zoom wieder auf das Periscope-System zurückgeht - ein um 90° gewinkelter Sensor mit vorgelagerten Prismen, um den Lichtstrahl entsprechend umzulenken. Der Zoomfaktor kann noch digital erweitert werden (10x Hybrid, 50x maximal). Auch hier setzt Huawei den RYYB-Farbfilter ein.

!

Das dritte Kameramodul des P40 Pro ist eine 40MP Ultraweitwinkelkamera mit 1/1.54-Zoll Sensor und f/1.8 bei einer Kb-äquivalenten Brennweite von 18mm. Durch ein 16-in-1 Pixel-Binning entstehen hier "Superpixel" von 4.48μm Größe, weshalb dieses Modul mit bis zu ISO 51200 arbeiten können soll. In 720p sind Superzeitlupen mit 7680fps möglich, wie schon beim Mate 30 Pro. Anders als die anderen beiden Kameras ist diese nicht optisch stabilisiert, es steht jedoch auch eine elektronische Stabilisation zur Verfügung, welche Gyro-Daten verarbeitet.

Auch ein ToF-Modul zum Erfassen von Tiefeninformationen ist hier wieder an Bord - das künstlich errechnete Bokeh soll wie es scheint auch für Videos verfügbar sein. Ebenfalls im P40 Pro implementiert ist ein Multispektrum-Farbtemperatursensor mit KI-Algorithmus, durch den eine bessere Farbgenauigkeit erzielt werden soll.

!

Beim kleineren und günstigeren P40 (ohne Pro) sind neben der gleichen Hauptkamera eine 8MP Telekamera mit 3x Zoom sowie eine 16MP Ultraweitwinkelkamera (17mm) verbaut.

Beide P40 Modelle verfügen über das Kirin 990 5G Chipset und unterstützen 5G sowie Wi-Fi 6 Plus. Das 90Hz 6,58" OLED Touch-Display des P40 Pro löst mit 1200x2640 Pixel auf (~441 ppi density) und soll DCI-P3 und HDR10 unterstützen. Google-Dienste fehlen, dafür gibt es einige Huawei-eigene Apps.

Das Huawei P40 Pro kostet in der 8GB+256GB Ausführung 999 Euro, das P40 mit 8GB+128GB kostet 799 Euro, ausgeliefert wird ab 8. April.

(heidi)

mehr Informationen
Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

3.Juni 2020 - 16:58 Uhr
Lexar: Neuer Professional CFexpress Type B USB 3.1 Kartenleser mit bis zu 1.050 MB/s

3.Juni 2020 - 09:19 Uhr
Samyang legt nach mit einem AF 85mm F1.4 RF Objektiv für Canon R

2.Juni 2020 - 14:22 Uhr
10 neue Monitore mit 21.5" bis 34" von AOC

2.Juni 2020 - 08:59 Uhr
YouTube führt zur besseren Navigation Kapitel in Videos ein



weitere News: