News: Neue Firmware für Sony FX9 und VENICE angekündigt - u.a. mehr fps und ART-Support

30.4.2020 - 16:13 Uhr

Sony schickt zur ausgefallenen NAB 2020 mit leichter Verspätung auch ein paar Neuigkeiten in die Runde. Für slashCAM-Leser dürften dabei vor allem die neuen Firmware-Updates für die VENICE und die PXW-FX9 von Interesse sein:

So wird die Version 6.0 der VENICE-Firmware jetzt den Import von Advanced Rendering Transform (.art)-Dateien ermöglichen, die die Überwachung der Bildqualität und die Anzeigeoptionen am Set verbessern sollen. Diese .art-Dateien können von der Sony RAW Viewer Software aus den eigenen 3D LUT-Dateien der Benutzer erzeugt werden. Darüber hinaus arbeitet Sony mit Technicolor und deren preisgekrönten "Farbwissenschaftlern" zusammen, um eine neue "Look-Bibliothek" für die VENICE zu erstellen. Diese soll zu einem späteren Zeitpunkt online als Ressource für Kreative zur Verfügung stehen, um schnell auf einige von Technicolor&s typischen Looks zuzugreifen. Diese werden teilweise von der bewegten Technicolor Filmgeschichte inspiriert sein. Wir sind gespannt.

Die Sony VENICE
Die Sony VENICE

Eine weitere Verbesserung in der Firmware der VENICE Version 6.0 ist die Möglichkeit, einen zweiten Frame Guide bin die Vorschau einzublenden. Wer für mehrere Aspect Ratios produziert bekommt hier einen zuverlässigen Eindruck, welche Bildinhalte in welchem Format abgeschnitten werden.

Außerdem wurden ein weiteres mal die möglichen Frameraten der VENICE erhöht: So sind nun bis zu 72 Bilder/Sek. bei 5,7K in 16:9 und 110 Bilder/Sek. bei 3,8K in 16:9 möglich. Mit Anamorphoten in 4K 6:5 sind nun ebenfalls bis zu 72 fps möglich.

Dazu kann der Sucher nun ebenfalls eine LUT-Vorschau darstellen und Gyro-Informationen werden in den Metadaten gespeichert, um Kamerabewegungen leichter in der VFX-Post nutzen zu können.

Die Sony PXW-FX9
Die Sony PXW-FX9

Die Version 2.0 der FX9-Firmware wird auch 4K 60p/50p-Aufzeichnung unterstützen. Allerdings nur in einem 5K-Fenster des 6K-Sensors, der durch Oversampling auf 4K gebracht wird. Außerdem ist nun die die angekündigte Ausgabe eines 4K-16-Bit-RAW-Signals an einen externen Rekorder über das optionale XDCA-FX9 möglich.

Die orangen Felder stehen mit der Firmware 2.0 zur Verfügung
Die orangen Felder stehen mit der Firmware 2.0 zur Verfügung

Dazu bekommt die FX9 180 fps Vollbild-HD-Aufzeichnung, 4K (4096×2160) DCI-Aufzeichnung, die Fähigkeit, benutzerdefinierte 3D-LUTs zu laden sowie eine HDR-Aufnahmefunktion, die auf Hybrid Log Gamma (HLG) basiert. Außerdem soll Version 2.0 Eye AF-Technologie und Touchscreen-Bedienung für die Schärfe- und Menüeinstellung am Sucher mitbringen.

Die Version 6.0 der VENICE-Firmware soll im November 2020 veröffentlicht werden, das Release der Version 2.0 der FX9-Firmware ist für Oktober 2020 geplant.

(rudi)


Kommentare lesen / schreiben

zur Newsmeldung auf slashCAM

   


die Seite in Desktopansicht

Passende News:

 

Top

AKTUELLE ARTIKEL

AKTUELLE NEWS

1.Juli 2020 - 14:13 Uhr
Neue ZEISS Supreme Prime Brennweiten: 18 mm T1.5, 40 mm T1.5 und 200 mm T2.2

1.Juli 2020 - 10:11 Uhr
Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen

30.Juni 2020 - 12:33 Uhr
Fujifilm GFX100 unterstützt externe ProRes RAW Aufnahmen mit Atomos Ninja V

30.Juni 2020 - 10:29 Uhr
Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit



weitere News: